Du bist nicht angemeldet.


 


Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: www.ktmforum.eu. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

21

Samstag, 21. März 2015, 21:44

Ich hatte den Gaser doch auch eingebaut...es ist zwar knapp aber es funktioniert.

Den Keihin-Gaser leicht im Uhrzeigersinn gedreht verbauen.

Bilder-Link
KTM 400 EXC-R SD990 690SMC 640SM 640E

22

Sonntag, 22. März 2015, 08:05

War eben noch nal gucken, ich bekomm ca 5mm Luft zwischen Vergaser und Kümmer.
Mal sehen was passiert wenn sie heiß ist.

Da ich an dem Keihin nix weiter zerlegt hab und nur die düsen getauscht hab, kann es sein das innen die Feder vom Rückholsystem der Bowdenzüge ausgelutscht is?
Als mit der Hand ging die Drosselklappe schwer zu drehen, aber mit den Bowdenzügen, is das nicht mehr so, selbst wenn ich sie komplett gerade halte.
Zur Not öl ich die doch mal.

Was kommt eigentlich auf der rechten Seite vom Vergaser auf diesen dicken Röhrchen was auf der Ansaugseite sitzt?
Also die Seite wo die Bowdenzüge sind Richtung luftfilter is nen Anschluss oder ne Entlüftung, is ziemlich groß im
Durchmesser.
Muss da ein blindstopfen drauf?

Mfg
Sascha

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »mgzr160« (22. März 2015, 12:53)


23

Sonntag, 22. März 2015, 15:04

Hallo....

gehe zu ktm-versand.de oder zu ktm.de lade dir ein Ersatzteilkatalog runter, wo solch ein Keihin-Vergaser verbaut wurde. Schau dir in dem Ersatzteilkatalog den Gaser an, was, wo...etc verbaut wurde.

Zitat

Was kommt eigentlich auf der rechten Seite vom Vergaser auf diesen dicken Röhrchen was auf der Ansaugseite sitzt?

Also die Seite wo die Bowdenzüge sind Richtung luftfilter is nen Anschluss oder ne Entlüftung, is ziemlich groß im

Durchmesser.

Machmal sind Bilder hilfreich, wenn du eine Frage zu einem Teil hast.



Machmal kann man auch im Netz oder hier im Forum suchen und lesen...... Ich weiß, man kann auch sämtliche Fragen in einen Betrag schreiben und sich so seine Fragen beantworten lassen. (das ist nicht böse gemeint)

Zitat

Da ich an dem Keihin nix weiter zerlegt hab und nur die düsen getauscht
hab, kann es sein das innen die Feder vom Rückholsystem der Bowdenzüge
ausgelutscht is?

Als mit der Hand ging die Drosselklappe schwer zu drehen, aber mit den
Bowdenzügen, is das nicht mehr so, selbst wenn ich sie komplett gerade
halte.
Schon mal etwas von Hebel gehört.....Goldene Regel der Mechanik.....
KTM 400 EXC-R SD990 690SMC 640SM 640E

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »genne« (22. März 2015, 15:18)


24

Sonntag, 22. März 2015, 16:54

So hier das Bild von dem Anschluss, hatte leider im ausgebauten zustand nicht gesehen für was das ist und mich auch nicht weiter drum gekümmert.
Wenn ich dort rein leuchte könnt ich aber denken das es ins innere den Strömungskanales geht.


Beiträge: 191

Vorname: fabian

Wohnort: keine Angabe

KTM: 625 SXC

  • Private Nachricht senden

25

Montag, 23. März 2015, 09:29

Das Loch muss zu. Da nen Stopfen rein, der nicht nach innen rutschen kann.
Das ist offen und da wird sonst Luft und natürlich auch Dreck ungefiltert angesaugt.

Zu den Düsen...du hast ja jetzt verschiedene Setups gesagt bekommen, die meisten die den keihin haben fahren die EKR Nadel. Nimm die und ne passende Düse.

Prüfstand kannste machen, hab ich nicht gemacht, geh da nach Fahrgefühl und Kerze (wobei man das wohl nicht so gut beurteilen kann wie bei den 2T) dass die nicht weiß ist oben am Kontakt. (Keramik darf und kann weiß sein, das wäre ein gutes Zeichen)

Beiträge: 62

Wohnort: keine Angabe

KTM: 660 SMC

  • Private Nachricht senden

26

Montag, 23. März 2015, 09:49

Also bei meinem Gaser geht's da nicht durch(hab grad reingespickt), war auch noch nie ein Stopfen drin. Vielleicht ein optionaler Anschluß für eine Lachgaseinspritzung (gell, Geoffrey Duke). Ah, du hast den B-Pumpenumbau, schön.

27

Montag, 23. März 2015, 09:56

Nee das is ein Bild aus dem Internet.
Hab aber den Umbau auch genauso gemacht.
Gut dann mach ich das Loch vorsorglich zu.

Das mit den Nadeln ist echt verwirrend, ich rief bei dem Techniker von Team West noch mal an und der versicherte mir ich brauch die OBDVR in Verbindung mit einer 180-190er Hauptdüse.
Aber ich les immer wieder das viele die OBEKR Nadel fahren.

Unterscheiden die sich so krass.?

Mfg
Sascha

Beiträge: 62

Wohnort: keine Angabe

KTM: 660 SMC

  • Private Nachricht senden

28

Montag, 23. März 2015, 10:10

Der dritte Buchstabe gibt die Steigung des Konus an: D=0,45Grad, E=1Grad(also progressiver). Ich will dem Techniker von TW nicht in die Parade fahren, also bau's ein und dann weißt du Bescheid.

29

Montag, 23. März 2015, 10:28

Ne is ja verständlich, es wird ja auch seinen Grund alles haben, aber für nen leiein heißt das jetzt?
Also bezogen auf die drei Gasgriffstellungen ( untere teillast, teillast, obere teillast)?
Volllast wird ja wieder von der Düse bestimmt.

Welche is wann Magerer oder Fetter?
Muss das ja denn beim fahren versuchen zu deuten.

Mfg
Sascha

Beiträge: 191

Vorname: fabian

Wohnort: keine Angabe

KTM: 625 SXC

  • Private Nachricht senden

30

Montag, 23. März 2015, 12:22

Du hast an der 660 auch den FCR41?

Das is ja n 39er MX. Bei mir gehts da durch und deshalb hab ich das zu gemacht.


Was für ein B-Pumpenumbau? Ist mir noch nicht bekannt, klärt mich auf :)

Team West war mal KTM Sommer...und mit der Namensänderung verloren sie auch die technischen Kenntnisse, wie ein Kollege von mir immer so schön sagt. Würde das was die sagen nicht unhinterfragt glauben.

31

Montag, 23. März 2015, 12:41

Nein an der 660 rally factory replica war der 39er original verbaut mit OBDVR und 190er Düse.
So sagt es der Teilekatalog von KTM.
An keiner anderen war der 39er verbaut, alles was ich lese ist immer im Bezug auf den FCR 41.

Wie auf dem gezeigten Bild hab ich u ten eine schraube eingesetzt um die Einspritzzeit zu begrenzen.

Ja das weiß ich ja, hab ja damals guten Kontakt zu KTM Sommer gehabt, ich glaub das war der Udo Sommer wenn ich mich nicht irre.

Nu is ja erstmal die OBDVR zu mir unterwegs, vielleicht kann ja einer mal die Unterschiede zur OBEKR erklären.
Ich würd nich fragen wenn ich es weiß.
Was wären denn auch die fahrerischen Unterschiede?

Mfg
Sascha

Beiträge: 191

Vorname: fabian

Wohnort: keine Angabe

KTM: 625 SXC

  • Private Nachricht senden

32

Montag, 23. März 2015, 12:54

Nein an der 660 rally factory replica war der 39er original verbaut mit OBDVR und 190er Düse.
So sagt es der Teilekatalog von KTM.
An keiner anderen war der 39er verbaut, alles was ich lese ist immer im Bezug auf den FCR 41.


Woher weisst du denn dass er ne 660 RALLYE hat???

Ich würde eher auf ne 660 SMC tippen und die hat den 41er ;)

33

Montag, 23. März 2015, 13:05

Halt du verstehst was falsch.

Ich hab für meine 2001er LC4 640 ein FCR MX 39 bekommen.
Dieser kam von einer 2006er 450 exc.

So und ich suchte eine grundbedüsung um ihn an meiner 640 zu betreiben.
Da sagten die Herren von Team West das dieser vergaser original von KTM an einer 2004er 660 rally factory replica verbaut worden ist.
Das hab ich überprüft und laut Teilekatalog war es die einzige (lc4, smc usw) die einen 39er ab Werk hatte
Alle anderen hatten entweder den Mikuni BST oder den FCR 41.

Deswegen gab mir Team West die original bedüsung und die Nadel von der 660er.
Ich hoffe jetzt verstehst du es.

Mfg
Sascha

Beiträge: 191

Vorname: fabian

Wohnort: keine Angabe

KTM: 625 SXC

  • Private Nachricht senden

34

Montag, 23. März 2015, 13:47

Achso, verständigungsschwierigkeiten :D

Ich bezog mich mit meiner Antwort auf DIESEN Post:

Also bei meinem Gaser geht's da nicht durch(hab grad reingespickt), war auch noch nie ein Stopfen drin. Vielleicht ein optionaler Anschluß für eine Lachgaseinspritzung (gell, Geoffrey Duke). Ah, du hast den B-Pumpenumbau, schön.



Und habe dann geschlussfolgert, du nimmst seine Namensgebung als Grundlage für die Vermutung er habe ne 660 rallye, die natürlich den 39er hat...der soll untenraus mehr Bums haben als der 41 und dafür obenrum nich so viel.
Bin mit meinem übrigens auch sehr zufrieden. ;)

Bedüsung hängt aber auch von vielen anderen Dingen ab: LuftZU- und ABfuhr. ALso dann auch entsprechend der Rallye den Lufikasten/Filter wählen und modifizieren und den Krümmer/ESD beachten. ESD wie ein Akra mit Akra Krümmer können mehr Luft abführen, also auch mehr bekommen und dann muss auch die Düse entsprechend groß sein.

35

Montag, 23. März 2015, 14:24

Ich Fang mit dem bedüsen einfach bei 185 an und arbeite mich nach unten.
Wollt jetzt nix weiter an meiner 640 verändern bis auf das was schon gemacht wurde.

Wäre aber echt toll wenn nemand den Vorteil der OBEKR nennen könnte.
Wieso die und nicht die andere, muss ja einen unterschied erfahren können.
Bei 20 Euro pro Nadel wollt ich mir jetzt keine Sammlung zulegen.

Mfg
Sascha

Beiträge: 191

Vorname: fabian

Wohnort: keine Angabe

KTM: 625 SXC

  • Private Nachricht senden

36

Montag, 23. März 2015, 15:34

Hier sieht man das ganz gut was die Nadeln DVR, EKR, DTR unterscheidet.

D 1/4 bis 3/4 Gas magerer als E.

wobei dann

V/K/T jeweils noch mal unterschiedliche fett/mager Abstufungen innerhalb bedeuten.

R ist dann der Bereich von 1/8 bis 1/4

Ich denke den größten Unterschied macht der erste Buchstabe da ist dann E fetter und D magerer, E bräuchte somit eine etwas kleinere HD und bei D eine etwas größere. Siehst bei den beiden Setups die ich dir mal früher genannt habe.
»fichtel« hat folgende Dateien angehängt:

37

Montag, 23. März 2015, 16:20

Ok den verstehe ich wieso bei den meißten die HD von 158-175 sind.
Also kann man sagen große HD passt zur DVR und kleine HD zur EKR.

Ich hab auch original zum Vergaser eine OBDTR mit bekommen, so hatte er es für die 450er exc.
Kann ich die vielleicht auch gebrauchen?

Mfg
Sascha

Beiträge: 191

Vorname: fabian

Wohnort: keine Angabe

KTM: 625 SXC

  • Private Nachricht senden

38

Montag, 23. März 2015, 16:36

So mein Eindruck.

Die DTR hab ich auch...lies halt die Antworten hier dazu ordentlich. ;)

39

Montag, 23. März 2015, 16:59

Gut so langsam Blick ich jetzt bei den Bezeichnungen durch.
Kann man auch sagen das eine kleine Düse und eine kürzere Nadel aggressiver ist als eine große Düse und eine längere Nadel?
Wie auch der Winkel unterschied von von D zu E?


An sich ist ja die DTR das gleiche wie dir DVR, nur müsst ich die DTR etwas tiefer hängen.
Versteh ich das richtig?

Beiträge: 62

Wohnort: keine Angabe

KTM: 660 SMC

  • Private Nachricht senden

40

Montag, 23. März 2015, 20:52

Sascha, mach dich nicht verrückt. Fang mit dem Setup von TW an und berichte. Es geht nicht anders, denn du braucht erst einmal einen Basiswert.

Ähnliche Themen