Du bist nicht angemeldet.


 


Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: www.ktmforum.eu. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

41

Dienstag, 24. März 2015, 06:34

Alles klar, danke schön.
Möcht da einfach nix verkehrt machen und versuchen euer wissen mit zu nehmen.
Man lernt ja nie aus.

So und verschiedene Nadeln probieren fällt ja aus da ich auch dazu die HD viel kleiner wählen muss.
Ich denke mal ich probiere das Setup jetzt so aus und sollte es gut laufen bleibt es.
Bin nich der der auch das letzte halbe ps wo raus kitzeln muss.

Mfg
Sascha

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »mgzr160« (24. März 2015, 07:17)


42

Samstag, 4. April 2015, 14:30

Hallo an alle und schon mal schöne Ostern.
Heut war es soweit, die erste Probefahrt ubd ich muss sagen sie fährt sich komplett anders und spontaner als vorher.
So nu gibts ein paar Sachen die ich schwer einschätzen kann und wo ich Hilfe benötige.

1. Die Leerlaufgemisch schraube ist so eingestellt das sie im Leerlauf die höchste Drehzahl hat, das sind jetzt 0,5 umdrehu gen raus.
Ist das nich bissel wenig? Je weiter ich raus drehe um so mehr fällt die Drehzahl.
2. Beim spontanen Gas aufreißen verschluckt sie sich, patscht kurz in Auspuff oder haut so in den Luftfilter, echwer zu beschreiben.
Beim fahren ubd kurzem voll aufreißen nickt sie für ne Sekunde ein und denn gehts ab.

Setup.
HD 185
Nadel OBDVR 3 kerbe von oben
LLD 52
Leerlaufluftdüse 100
Hauptluftdüse 200
Beschleunigerpumpe durch den Schraubenmod etwas begrenzt.

Wo wäre es sinvoll anzufangen?

Mfg
Sascha

Beiträge: 62

Wohnort: keine Angabe

KTM: 660 SMC

  • Private Nachricht senden

43

Sonntag, 5. April 2015, 08:39

Zuerst die B-Pumpe schrittweise weiter reduzieren und nach Ostern eine LD42 besorgen, damit du einen vernüftigen Einstellbereich für's Leerlaufgemisch bekommst.

44

Sonntag, 5. April 2015, 10:42

Alles klar, aber wieso hat der Keihin überhaupt eine Beschleunigerpumpe wenn man die fast aus stellt?
Ich hab noch eine 45er LLD, die war da original von der 450er exc verbaut.

Mfg
Sascha

Beiträge: 62

Wohnort: keine Angabe

KTM: 660 SMC

  • Private Nachricht senden

45

Sonntag, 5. April 2015, 11:27

Die LD 45 kannst du auch nehmen. Warum die Beschleunigerpumpe reduziert werden soll? Irgendwer hat mit dem Umbau mal sehr viel Geld verdient, um Probleme aus der Welt zu schaffen, die er selbst in dieselbe gesetzt hat.

Beiträge: 22

Vorname: Stefan

Wohnort: (.ch) ZG

KTM: 640 SM

  • Private Nachricht senden

46

Sonntag, 5. April 2015, 11:47

Hallo Sascha

Wenn du zu wenig Luft vom Luftfilter her kriegst, musst du die Beschleunigerpumpe auch reduzieren. Das mache ich mit meiner Harley jedes mal wenn ich einen "ruhigeren" Luftfilter für die Motorfahrzeugkontrolle montiere. ;-)
Ich würde den Vergaser mal möglichst gut einstellen ohne Beschleunigerpumpe. Danach erst wieder daran schrauben und schauen wieviel da noch geht.

Liebe Grüsse
Stefan

47

Sonntag, 5. April 2015, 12:01

Irgendwie nervt mich das, das ich überhaupt damit angefangen hab und Ostern nicht fahren kann. :)
Das heißt also, die von mir gesetzte schraube am vergaser komplett rein drehen so das die Beschleunigerpumpe gar nicht reagiert?

Dann den Vergaser optimal einstellen und wenn alles ok ist, die Schraube wieder lösen.?

Beiträge: 22

Vorname: Stefan

Wohnort: (.ch) ZG

KTM: 640 SM

  • Private Nachricht senden

48

Sonntag, 5. April 2015, 12:15

Ja.
Ich würde das so machen.
Die Beschleunigerpumpe ist dazu da, dass beim Beschleunigen etwas mehr Sprit zugefügt wird. Bedingt aber auch, dass der Luftfilter genügend Luft dazu liefern kann, was bei deiner Konfiguration eigentlich sein sollte.

Die Beschleunigerschraube danach etwas rausdrehen und schauen wie die Drehzahl sich erhöht. Darf nicht schlucken, sonst hast du zuviel Sprit.
Wenn du das Loch beim Beschleunigen wieder kriegst, gehst du auf die letzte Stellung zurück und gut ist.

Liebe Grüsse
Stefan

49

Sonntag, 5. April 2015, 12:31

Alles klar, vielleicht ist auch ein Grund das die HD einfach schon zu fett ist und das selbst ohne Luftfilter da sich nix ändert.
Ich hoffe nur das ich die LLD auch im eingebauten zusatand raus bekomm, denn der Einbau des Vergasers kostete mich den letzten Nerv.

Mfg
Sascha

Beiträge: 191

Vorname: fabian

Wohnort: keine Angabe

KTM: 625 SXC

  • Private Nachricht senden

50

Sonntag, 5. April 2015, 17:48

Klingt als läuft sie zu fett.
LLD kommt 1,5 - 2 Umdrehungen raus.

Hab auch ne 52er LLD mit 42/45/48 war kein Standgas möglich bei mir.

HD185 ist vielleicht etwas zu groß, da etwas reduzieren.

B-Pumpe mal ausstellen und gucken wie sie dann läuft.

Viele deaktivieren die auch komplett und fahren ganz ohne.

51

Sonntag, 5. April 2015, 18:30

Naja ich hab das Leerlaufgemisch so eingestellt wie beim Mikuni BST.
So lange raus drehen bis die Drehzahl am höchsten und das ist bei einer halben Umdrehung erreicht.
Bei komplett drinn geht die Maschiene nicht mal aus.

HD wollt ich erstmal lassen weil die 180-190er Düse soll zu der OBDVR Nadel passen.

Mfg
Sascha

Beiträge: 62

Wohnort: keine Angabe

KTM: 660 SMC

  • Private Nachricht senden

52

Dienstag, 7. April 2015, 09:36

.

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »660« (11. April 2015, 08:33)


53

Mittwoch, 15. April 2015, 17:49

Hallo an alle,
ich bin langsam am verzweifeln und könnt das ding in die Ecke stellen.
Dieser Vergaser raubt mit den letzten Nerv.

War eben das dritte mal unterwegs und nix klappt.
LLD ist jetzt eine 45er drin und die untere Schraube an der Beschleunigerpumpe komplett drin so das die ohne funktion ist.

Problem.
Immer noch wenn ich im zweiten Gang bei 1/4 Gas fahre und aufreiße macht es "moooop" die karre sackt kurz zusamm denn gibts nen ruck im Lenker das es mich fast runter haut und die karre rennt los wie sau, sauber bis zum ende durch.
Gleiche auch wenn ich stehe nur da geht se beim aufreißen fast immer aus.

So und nen Leerlaufgemisch bekomm ich auch nich hin.
2,5 umdrehungen raus und los gefahren, ca 15KM.
Hin gestellt und begonnen raus zu drehen, nach zwei umdrehungen ging sie aus, dann wieder 2,5 eingestellt und rein gedreht, bei zwei umdrehungen (also 0,5 raus) ging sie wieder aus.
Also auf die mitte und gut.
Los gafahren und ordentlich am Hahn gedreht, rollen lassen und sie knallte paar mal, hin gestellt und Leerlauf weg und aus gegangen.
Ok dacht ich is zu mager, also ne halbe umdrehung raus, drehzahl wieder ok.
Los gefahren kein knallen mehr beim rollen lassen, wieder geheizt und beim stehen bleiben wieder kein Leerlauf.

Macht einfach keinen spaß der Vergaser weil ich nich weiß wo ich anfangen soll.
Zündkerze sieht aus wie im Bilderbuch, leicht weißgrau und der isolater leicht braun, nix versifft oder sonst was.

ich kenne auch vom BST beim Leerlaufgemisch einstellen war es einfacher, höchste Drehzahl gefunden und nen viertel wieder zurück zu fetter.
Aber bei dem Keihin verändert sich nich viel und wenn dann drastisch so das sie aus geht.

Vielleicht weiß einer weiter oder kennt nähe Berlin einen fähigen shop mit Prüfstand und Düsen usw.

mfg
Sascha

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »mgzr160« (15. April 2015, 19:20)


Beiträge: 191

Vorname: fabian

Wohnort: keine Angabe

KTM: 625 SXC

  • Private Nachricht senden

54

Mittwoch, 15. April 2015, 20:44

Die Pumpe ist dann notwendig, wenn man schnell das Gas aufreißt.
Beim normalen Beschleunigen spielt sie überhaupt keine Rolle.

Wenn du erst urst das Geräusch hörst, aber nix nach vorn passiert und später geht sie dann ab, dann ist das genau das Gemischloch das die Pumpe decken soll beim aufreißen...also die Pumpe früher einsetzen lassen.
Das heißt, die ab Werk-Schraube (nicht deine modifizierte) raus drehen, damit sie früher reinspritzt.

Wenn sie dann im Moment des aufreißens gut abgeht, kannst mit deiner Modifikation die Einspritzdauer bestimmen. Zusätzlich gibts auch für die B-Pumpe Düsen, über die die Menge eingestellt werden kann die überhaupt durch geht.

Leerlauf sollte zwischen 0,5 und 2 Umdrehungen raus eingestellt sein...wenn sie bei dir ausgeht mit unter 2-2,5 Umdrehungen raus ist die LLD einfach zu klein...dann mal ne 48er testen.

Wie ist dein Lufi Kasten eingestellt?

55

Mittwoch, 15. April 2015, 20:52

Ok also werd ich meine Schraube an der B-Pumpe erstmal weg lassen und die andere etwas raus drehen.
Das könnte echt die Lösung sein und ich werd erstmal den Kunststoffdeckel ab lassen, so stellt es sich besser ein unterwegs.

Ich hatte bisher gedacht das sie einfach zu fett ist in dem Augenblick des aufreißens, aber die Kerze sagte eher das sie mager läuft.

Verhalte ich mich bei dem Leerlaufgemisch wie beim BST?
Hab ja leider kein Drehzahlmesser um zu sehen wann die höchste Drehzahl erricht ist.
Mach das immer nach gehör aber da scheiter ich bei dem Vergaser, hab auch das gefühl das sich da kaum was ändert bis man wieder fährt und anhält.

Luftfilterkasten is der kleine, Schnorchel is raus und ich fahre nur den Schwarzen seitendeckel ohne die metalldeckel drunter.


Mfg
Sascha

Beiträge: 191

Vorname: fabian

Wohnort: keine Angabe

KTM: 625 SXC

  • Private Nachricht senden

56

Donnerstag, 16. April 2015, 23:43

Leerlauf hab ich wie gesagt ne 52er drin...hatte mit 1,5 begonnen jetzt auf fast 0,5 rein und ich merk es insofern, dass sie jetzt beim abtouren anfängt zu knallen...ganz leicht. Denke mal n ticken wieder rein und sie läuft gut.

Wie gesagt...dreh mal die 45er einfach weiter raus...3-4 umdrehungen und schau ob es dann besser ist beim fahren...wenn ja, ist sie einfach zu klein.


B-Pumpe würde ich so machen: Modifikation weg lassen...Zeitpunkt des Einspritzens optimieren und dann anschließend mit der Modifikation die Dauer optimieren. Merktst eigentlich gut die Unterschiede und je nach Veränderung ob es besser oder schlechter wird.

Viel Geräusch ohne dass was passiert würd ich immer auf zu mager tippen, weil viel Luft kommt aber zu wenig Sprit.

Da musst aber halt etwas rum probieren.

57

Freitag, 17. April 2015, 06:44

Hallo Sascha,

ich habe jetzt nicht den ganzen Bericht durchgelesen, aber ich würde dir empfehlen die Kati zum Fachmann
zu bringen und sie dort einstellen zu lassen.
Ich habe auch vor zwei Wochen einen 39er Keihin plus Akra Komplett auf meine 640iger montiert und
und vom Fachmann auf nem Prüfstand einstellen lassen. Kosten ca. 250€, Mopped läuft TOP :Daumen hoch:
Auf dem Leistungsdiagramm 65,3 PS !! Find ich ganz erstaunlich, mit orginal Luftfilter !!!!
Kommt jetzt aber noch ein K+N mit Rohr drauf.
Ich weiß nicht wo du herkommst, aber ich kann dir diesen hier sehr empfehlen :guckst du hier: http://www.pirateracing.de/index.html

Gruß Wolfgang

58

Freitag, 17. April 2015, 07:10

Ich komme aus Region Berlin und konnte nich keinen finden der das macht.

Im Bezug auf Leerlaufgemisch geht sie ja bei knapp 4 umdrehungen aus und bei 0,5 umdrehungen auch.
Nuer erstens merkt man es kaum im stand so das man immer wieder fahren muss oder man weiß nich wo die Schraube steht.
Das blöde ist das sie rund ist und man nich weiß war das jetzt ne halbe oder ne ganze Drehung.
Beim BST war es eine mit nen Stift wo ich genau wusste was ich drehe.
Vom ran kommen will ich garnicht erst reden. :)

Mfg
Sascha

59

Freitag, 17. April 2015, 07:18

Ruf ihn doch mal an, vielleicht kann er dir ja am Telefon paar Tipps geben ?!?!
Der macht fast nichts anderes wie Einzylinder einstellen.... :grins: :ja:

60

Freitag, 17. April 2015, 07:45

Ich Werd das erstmal machen wie fichtel sagte und wenn es nicht klappt ruf ich dort mal an.

Hab aber noch eine frage zur Hauptdüse.
Angenommen die 185 HD ist genau die richtige für meine KTM, wie würde sich die magere 180HD auswirken und wie verhält sich die maschiene mit der fetteren 190HD?
Mir geht es darum zu gucken wie wirken sich die verschiedenen Düsen auf das fahrverhalten aus.

Also wie fährt sie bei minimal fetter oder minimal magerer bei vollgas.?

Mfg
Sascha

Ähnliche Themen