Du bist nicht angemeldet.


 


  • »Johnny1337« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 11

Vorname: Pascal

Wohnort: (.de) GL

KTM: keine Angabe

  • Private Nachricht senden

1

Mittwoch, 2. August 2017, 17:44

Ein neuer Reifen ist bald fällig !

Ich grüße euch liebe Forum Gemeinde!

Bald ist es wieder soweit und ich brauche einen neuen Reifen für meine Duke 2...
Kurz zu mir.. ich bin einer der sehr auf Reifen "steht".. also ich finde es sehr genial wenn man sieht wie sehr man am Gas hängt in den kurven, das heißt ich stehe auf sehr weiche reifen die anfangen "zu bröseln" wenn man ihnen richtig gibt in den kurven... wenn ihr versteht was ich meine...

Ich fahre zur Zeit den Metzteler Racetec RR in der K3 Mischung und bin eigentlich mehr als zufrieden, ich bin bisher keinen Reifen gefahren wo ich im 2. Gang in voller schräglage so sehr ans Gas geben kann ohne das er nur einen minimalen mux von sich gibt das er anfangen will zu rutschen, also eigentlich DER PERFEKTE REIFEN...

Mich stört es aber ein wenig das ich den reifen weder vorne noch hinten auf die kante bekomme... weil die flanke des reifens einfach so steil abfällt..

jetzt die frage an euch, ist der ContiAttack SM auch ein Reifen der sehr weich ist und man an dem reifenbild auch sehen kann das er anfängt "sich aufzulösen" ? also richtig hart anfängt rauh zu werden ?
Dann gibt es ja noch als alternative den Conti Race Attack...

hat einer erfahrungen mit den beiden reifen und kann mir ein wenig darüber berichten ? also wie gesagt.. mir ist egal wie lang die reifen halten.... weiche reifen kleben eig immer wie sau und der beweis das die sehr weich sind, ist für mich das die recht schnell anfangen echt mega rauh zu werden..

oder hat einer es schonmal geschafft den Metzeler Racetec RR in der K3 Mischung auf die kante zu bringen auf ner duke 2... weil mir fehlen 2 mm pro seite aber ich bin volles pfund in der schräglage und der Mechanischer Grenzbereicht lässt mich nicht tiefer in die kurve ...

MfG

Pascal

Beiträge: 98

Vorname: Janis

Wohnort: (.ch) LU

KTM: 640 Duke 2

  • Private Nachricht senden

2

Montag, 7. August 2017, 07:40

Der ContiAttack SM ist wärmstens zu empfehlen, fahre schon den dritten Satz damit auf meiner Duke.

Den Reifen hinten voll auf die Kante zu legen ist kein Problem. Vorne wirst du geometriebedingt nur dann den Rand auch "benutzen" wenn du wirklich driftest so wie die Pros, anders kommst du praktisch nicht auf die "Kante" vorne, da müsste sie ja liegen.
Davon rate ich im Strassenverkehr grundsätzlich ab, ist nicht ohne.

Ein Kumpel (Biohazard91 hier im Forum) ist neulich den RaceAttack und den CASM auf zwei Dukes direkt hintereinander auf der Kartbahn fahren können; seine mit Raceattack und die andere mit ContiAttackSM.
Sei nächster Satz wird CASM wie er sagt. Nochmal deutlich mehr möglich als mit dem RaceAttack. Die werden auch nochmal deutlich wärmer, was deinem Wunsch nach Abrieb sicherlich entgegen kommt.
Vielleicht äussert er sich auch noch mal selbst dazu.

Vom Fahrverhalten her würde ich sagen, die gieren förmlich nach Kurven .."wirf mich richtig hart rein!" sagt die Duke, immer und immer wieder ... :)

Beiträge: 211

Vorname: Holger

Wohnort: (.de) AUR

KTM: 640 Duke 2

  • Private Nachricht senden

3

Montag, 7. August 2017, 07:51

Absolut korrekt was geschrieben wurde ich persönlich würde auch eher zum SM tendieren aus dem ganz einfachen Grund dass er deutlich wärmer wird und viel mehr Grip hat.

Im normalen Straßenbetrieb wirst du wenn du fahren kannst und den Gummi vertraust hinten ganz schnell keine Angst Rille mehr haben aber vorne kriegst du nur runter wenn du wirklich tief bist.
:driften: :wheelie:

Steffsteff

unregistriert

4

Dienstag, 22. August 2017, 20:43

Ganz klar Daumen runter mit dem Conti.

Habe mir den Conti extra für die sumo Strecke drauf gezogen.

Bin so oft gerutscht. Müll.


Selbst auf der normalen Straße rutsche ich regelmäßig hinten weg.

Hatte mit dem pipo nie Probleme. Wenn mir einer nen Satz pipo inklusive Montage spendiert, bekommt er nen 250 km gefahrenen conti sm im tausch.

Fazit: conti ist Müll.

Beiträge: 25

Vorname: Volker

Wohnort: keine Angabe

KTM: 690 Duke 3

  • Private Nachricht senden

5

Donnerstag, 24. August 2017, 21:31

.........check mal den reifendruck vielleich hast zu viel im Conti.
Geh von gewicht vom motorrad und deinem gewicht aus .
ich würd immee um 0,2 v und h runder gehen.
Die schönste gerade ist eine Kurve :wheelie:
http://www.alskom.eu/

Beiträge: 71

Vorname: Dominik

Wohnort: (.ch) BE

  • Private Nachricht senden

6

Donnerstag, 24. August 2017, 21:34

Bei mir war es gerade umgekehrt. Hatte den Pilot Power 2 drauf als die Duke gekauft hatte. Mit dem hatte ich nur rutscher. Immer unangekündigt, so dass ich komplett das Vertrauen verloren habe. Ich hab den Gummi auch nie richtig warm bekommen...

Fahre jetzt bereits den 3. Satz Conti. Hatte zwei mal den Sport Attack 2 drauf und jetzt den Sport Attack 3. Mit denen hab ich kaum rutscher ausser ab und zu beim argen runterschalten vor ner kurve wenn das Rad blockiert...

Der Continental SportAttack 3 hat ein relativ grobes Profil dran. Hält aber bombenfest und ist auch auf nasser Strasse gut fahrbar.
Der Continental SportAttack 2 hat deutlich weniger grobes Profil, hält aber auch weniger lange. Auf der Strasse merk ich aber kaum einen Unterschied zum SportAttack 3 was den Grip im trockenen anbelangt.
Luftdruck ist hab ich so auf 1.8-1.9 bar.

Auch die meisten meiner Kollegen fahren Continental auf ihren SuMos.
Viele davon den Continentall Attack SM. Ist ein sehr beliebter Reifen und hat ordentlich Grip. Den RaceAttack hab ich bisher vorallem auf Strassenmaschinen gesehen. Soll aber auch gut halten.

Wenn ich nochmal nen Michelin testen würde, dann den Power RS. Von dem hab ich auch schon viel gutes gehört.

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Mau5« (24. August 2017, 21:44)


Steffsteff

unregistriert

7

Donnerstag, 31. August 2017, 17:32

Probier ich gleich nächstes Wochenende aus. Bin da wieder in Südtirol unterwegs und kann testen.

Mal schauen was mit weniger Luft Druck los ist.

Dann vorne 1.8 und hinten 2 bar.

Gruß Steffen

Beiträge: 98

Vorname: Janis

Wohnort: (.ch) LU

KTM: 640 Duke 2

  • Private Nachricht senden

8

Dienstag, 24. Oktober 2017, 12:55

Ganz klar Daumen runter mit dem Conti.

Habe mir den Conti extra für die sumo Strecke drauf gezogen.

Bin so oft gerutscht. Müll.


Selbst auf der normalen Straße rutsche ich regelmäßig hinten weg.

Hatte mit dem pipo nie Probleme. Wenn mir einer nen Satz pipo inklusive Montage spendiert, bekommt er nen 250 km gefahrenen conti sm im tausch.

Fazit: conti ist Müll.
Würde ich auf zwei Dinge zurück führen, 1. Luftdruck fatal falsch eingestellt und/oder viel wahrscheinlicher 2. Reifen nicht warm gefahren. Dass der nicht hält gibt's bei mir nur auf Wasser, wenn der warm ist kannst ihn fast an die Wand schmeissen der würd glaub kleben bleiben. :titten: :peace:
Vielleicht ist ja auch einfach nur dein Fahrwerk "scheisse" eingestellt, das kann ein guter Reifen schlecht kompensieren.

Steffsteff

unregistriert

9

Samstag, 28. Oktober 2017, 18:17

Continental

Hm das mit dem Fahrwerk werde ich noch schauen. Aber Evtl gute Idee.

Komisch ist halt, dass der pipo sich super gefahren hat und nie gerutscht ist, ausser ich wollte das.

Beiträge: 98

Vorname: Janis

Wohnort: (.ch) LU

KTM: 640 Duke 2

  • Private Nachricht senden

10

Montag, 6. November 2017, 09:49

Hi,

mir ist es mit dem PiPo 2Ct irgendwann mehrmals so ergangen, je weiter ich mein Limit getrieben habe, und das hatte dann nach und nach mein Vertrauen in diesen Reifen geschmälert. Vorn war auch nie so das Problem, aber hinten schon sehr irgendwann.

Mit schlecht eingestelltem Fahrwerk meine ich eben eine schlechte Einstellung, die zu instabilem Fahrverhalten führen kann, oder weil man z.B. einfach deutlich schwerer ist als die Auslegung des Serienfahrwerks es vorsieht.
Wenn z.B. der Dämpfer hinten schlecht eingestellt ist, dann kann es einem beim einfahren in Kurven und/oder Gas aufreissen natürlich auch mal die Traktion versemmeln.

Und nach wie vor ist der Luftdruck auch sehr sehr wichtig, wenn der nicht stimmt kann ein toller Reifen sich ebenso scheisse fahren.

Muss man alles für sich selbst herausfahren, für den einen sind 1.8 Bar vo/hi das Mass der Dinge, andere fahren nie unter 2.1. Und selbiges gilt für das Fahrwerk, man muss halt wissen woran man ist und was man will, ist immer ein Kompromiss.

Steffsteff

unregistriert

11

Dienstag, 7. November 2017, 19:56

Das müsste aber das Fahrwerk schon total im a..... sein. Wie schon gesagt, keine Probleme mit dem pipo. Und mit dem Wechsel ging's los. Aber nachdem die Reifen keiner will, fahre ich se runter und Wechsel wieder zurück auf den pipo.
Gruß Steffen

Steffsteff

unregistriert

12

Samstag, 16. Juni 2018, 19:59

Reifen

So. Update zum Conti.

Ich habe den Luftdruck hinten auf 1,6 bis Max 1,8 Bar gesenkt.
Den Reifen schön warm gefahren und siehe da, hält wie Hundsdreck am Schuh.

Schräglagen von nie gekannter tiefe sind jetzt möglich.

Daumen hoch nach anfänglichen Problemen. Super Reifen.

Nur nicht bei Nässe. Aber wer fährt da schon.....

Gruß Steffen