Du bist nicht angemeldet.


 


  • »Patrick96« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 4

Vorname: Patrick

Wohnort: (.de) KI

KTM: 660 SMC

  • Private Nachricht senden

1

Sonntag, 25. März 2018, 13:37

Kühler undicht

Moin, habe bei meiner 660er folgendes Problem...
Es sind 2 kühlwasserstutzen am linken kühler undicht. Liegt wohl daran das der Vorbesitzer das Kühlwasser nicht allzuoft gewechselt hat. Die Stutzen sind aufjedenfall „angefressen“. Nun meine Frage kann man da neue Stutzen einlöten lassen oder soll ich mich lieber nach etwas gebrauchtem umschauen. Der Neupreisfür den linken Kühler liegt beim Freundlichen bei 362€. :denk:

Beiträge: 98

Vorname: Janis

Wohnort: (.ch) LU

KTM: 640 Duke 2

  • Private Nachricht senden

2

Montag, 26. März 2018, 09:15

Klingt blöd, aber ich würde neue kaufen, nur nicht original.
https://www.ebay.de/itm/Alu-Racing-Kuhle…5.c100005.m1851

Die Schläuche benutzen ja auch viele, ich kenn jetzt nur noch keinen der mal solche Kühler probiert hat .. sehe aber keinen Grund warum die nicht gut sein sollten.
Das KTM so wie andere Hersteller auch teils exorbitante Margen auf Ersatzteilen hat ist auch nichts neues.

Beiträge: 277

Vorname: Tom

Wohnort: keine Angabe

KTM: 690 SMC

  • Private Nachricht senden

3

Dienstag, 27. März 2018, 15:59

Hallo

mir sind auf 42000km 2 linke und ein rechter Kühler undicht geworden ..einmal unterwegs ..da hab ich aus lauter Verzweiflung Kühler dicht von Liqui Moly eingefüllt .. der Kühler wurde innerhalb 2 Minuten dicht und blieb es auch ..

teilweise wird im Langstreckensport das Mittel vorbeugend eingesetzt wie auch in der Dakar..

Gruß

tt

  • »Patrick96« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 4

Vorname: Patrick

Wohnort: (.de) KI

KTM: 660 SMC

  • Private Nachricht senden

4

Mittwoch, 28. März 2018, 11:22

Ok, aber soll das Kühlerdichtzeug nicht ziemlich schlecht für den Motor sein?
Habe mal gehört sollte man nur im Notfall reinkippen weil sich das überall absetzt.

Beiträge: 277

Vorname: Tom

Wohnort: keine Angabe

KTM: 690 SMC

  • Private Nachricht senden

5

Mittwoch, 28. März 2018, 11:54

Hallo

ich kann nur von Liqui Moly sprechen und das Zeug ist wirklich gut ..letztes Jahr in der Box neben uns wurde mit einer spitzen Schere ein Kabelbinder geöffnet ..mit leichtem Druck ..der Mechaniker ist ausgerutscht und einen Werkskühler beschädigt

ganz kurz vor der Startaufstellung ..was tun ..? sie haben Liqui Moly Kühler Dicht eingefüllt ..und der Kühler wurde dicht ..und er blieb das ganze Rennen dicht ..

also ich oder wir haben damit beste Erfahrungen gemacht ..und nie ein Problem dabei...

bei einer Undichtigkeit ..und meistens sind es kleine Risse oder Steinschläge würde ich es einfüllen ..ich habe es auch vorbeugend in meine Autokühler drin..

das ist meine Einstellung dazu ..L. M. ist nicht unser Sponsor ..wir sind aber von deren Produkten überzeugt.

Gruß

tt

6

Mittwoch, 28. März 2018, 15:25

Kühlerdicht hat mir bei mehreren meiner Autos so manche DeMack gespart. Das ist schon ne ganze Weile her.

Bei einem Hochleistungsmotor kannst du das natürlich anwenden. Als dauerhafte Reparatur? Auf keinen Fall.

Soweit ich weiß reagieren die Inhaltsstoffe mit Sauerstoff/ Luft. Sobald du das Zeug rein kippst wird es im Kühlkreislauf verteilt. Kommt es dabei i.wo mit Luft in Kontakt härtet es aus und dichtet diese Stelle.

Der unbenötigte Rest verbleibt schwimmend im Kühlwasser und härtet nach und nach ebenfalls aus. Das kann zu Gefäßverschlüssen führen. Bei Säugetieren spricht man dann vom Infarkt. Beim Motor kann es zu ungleichmäßiger Kühlung führen, je nachdem wo das Zeug verklumpt und sich absetzt.
So lange sollte man keinesfalls warten.

Wenn du das Zeug benutzt -und bitte niemals prophylaktisch- dann solltest du nach dem meistens erfolgreichen Dichtvorgang das Kühlwasser wechseln und hoffen, dass das überschüssige Zeugs raus kommt.

Würd ich das bei einem Motorradmotor empfehlen? Im Dschungel auf jeden Fall. Aber als gutgemeinte Reparatur? Never ever.

Geh mal zu einem Kühlerservice, mit etwas Glück löten die -einem armen und verzweifelten Biker- deine Stutzen und gut ist. Ansonsten gibt es keinen Grund einen Gebrauchtkühler von einem Händler zu kaufen.
Das Bessere ist des Guten ein guter Feind Freund Fred.

Beiträge: 277

Vorname: Tom

Wohnort: keine Angabe

KTM: 690 SMC

  • Private Nachricht senden

7

Mittwoch, 28. März 2018, 16:29

Hallo

du siehst wie die Meinungen auseinander gehen ..



Gruß

tt