Du bist nicht angemeldet.


 


  • »Mau5« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 70

Vorname: Dominik

Wohnort: (.ch) BE

  • Private Nachricht senden

1

Montag, 7. Mai 2018, 21:19

Neutralleuchte zeigt nicht richtig an. Hilfe beim Schaltplan

Guten Abend allerseits,

Vor ca. 2 Jahren hab ich bei meiner Duke 2 Bj.04 im Rahmen eines Maskenumbaus einen Digitaltacho verbaut: Koso DB01r.
Hat im Grunde alles reibungslos geklappt und bin auch sehr zufrieden damit. Einziges Problem war die Neutralleuchte, die mir komische Signale liefert.
Die Anzeige leuchtet eigentlich genau verkehrt herum. Sprich: Bin ich im Neutralen Gang, so leuchtet sie nicht und wenn ich fahre, dann leuchtet sie. Teilweise schaltet sie auch sonst kurz aus und dann wieder ein. Dieses Verhalten ist jedoch nicht reproduzierbar.
Bis jetzt hat mich das Ganze nicht wirklich gestört. Jedoch muss ich sie in ca. einem Monat Prüfen und ich bin mir sicher, dass diese Fehlanzeige vom Experten bemängelt wird.

Beim Koso Tachometer ist es so, dass die Neutralleuchte ein Eingangssignal von +12V verlangt. (original wird wahrscheinlich die Masse als Signal verwendet). An dieser Stelle wurde das Grün-Schwarze Kabel angehängt.
Dieses Kabel hängt am Neutral-Schalter und an einer Diode. Auf dem Schaltplan kann ich erkennen, dass dieses Kabel auf Masse geschaltet ist, sobald ich auf N stehe. Was ich aber nicht genau nachvollziehen kann ist, welche Spannung in den Fällen "Kupplung gezogen" und "Kupplung nicht gezogen + nicht in N" vorhanden sein sollte...
Ich hab mir vorgestellt, dass ich Masse Kontakt habe, sobald ich im N-Gang stehe oder die Kupplung gezogen habe. In allen anderen Fällen sollte kein Potential vorhanden sein.

Nun hab ich das heute kurz ausgemessen... und langsam kapier ich nichts mehr :(
Zündung an, Motor läuft nicht, steht auf Seitenständer:
Neutraler Gang: 0..86 - 1.6V
Kupplung gezogen: GND
1. Gang: 12V
1. Gang + Kupplung: 2.23V

Wie funktioniert diese Schaltung? Kann mir das jemand erklären?
Ich hab noch rausgefunden, dass der Seitenständer-Switch mit dem CDI verbunden ist. Wenn der Ständer unten ist, fliesst dort ~2V auf meine Diode, welche mit dem Grün-Schwarzen Kabel verbunden ist.
Ich verstehe einfach nicht weshalb ich im Neutralen-Gang 0.8V und nicht GND messe. Auch wenn die Kupplung gezogen ist sollte ich doch, egal in welchem Gang, Massekontakt haben und nicht 2V. Und woher die 12V herkommen, wenn ich im 1. Gang bin weiss ich auch nicht...
Kann mir jemand helfen diese Schaltung zu verstehen?

Ich möchte am liebsten mit einem Mosfet das Signal invertieren. Jedoch möchte ich zuerst wissen, woher diese Signale kommen.
PS: So habe ich mir die invertierung vorgestellt falstad

2

Freitag, 11. Mai 2018, 19:20

Wer viel misst, misst viel Mist :-)

Schau mal im Reparaturhandbuch. Da ist die Schaltung schön skizziert und beschrieben. Scheint mir alles so normal und nachvollziehbar zu sein:

Neutraler Gang: 0..86 - 1.6V: Über den Neutralschalter wird ja nicht nur das Neutrallämpchen sondern das Seitenständerrelais und das Starthilfsrelais mit Masse verbunden: ein paar Ohm am Schalter bewirken hier dass du eine Restspannung misst.

Kupplung gezogen: GND Der Kupplungsschalter (7) schaltet ebenso auf Masse, jetzt geht die Restspannung gegen 0V

1. Gang: 12V: Das ist Bordnetz über die beiden Relaiswicklungen - ohne Masse ist da 12 V

1. Gang + Kupplung: 2.23V: Das ist der Spannungsabfall des Kupplungsschalters mit ebenso geringfügigem Innenwiderstand, der die beiden Relais betreibt. Über die rechte Diode hast du da diese Restspannung.

Die einfachste Lösung für deine gewünschten 12V bei Neutral ist wohl, du verbaust ein weiteres Relais, die Steuerwicklungen sind dort wo das Neutrallämpchen normalerweise in der Schaltung ist, und dieses Relais schaltet dir 12V vom Bordnetz bei N.

Liebe Grüße, Hubertus
»Hubertus« hat folgende Datei angehängt:
Sauerland-Powerland

  • »Mau5« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 70

Vorname: Dominik

Wohnort: (.ch) BE

  • Private Nachricht senden

3

Samstag, 12. Mai 2018, 08:17

Vielen Dank :) Mit der Schaltung im Rep-Handbuch und deinen Erklärungen hab ichs jetzt begriffen :sensationell:
Dann werd ich mir mal n Relais aussuchen :D

Beiträge: 1

Vorname: Jochen

Wohnort: (.de) TÜ

KTM: 640 Duke 2

  • Private Nachricht senden

4

Sonntag, 13. Mai 2018, 18:40

Bei mir tuts

Ich habe einen Koso db01rn an der Duke verbaut
neue Maske und auch einfach den Grün Schwarzen Draht mit dem in der Betriebsanleitung zugehörigen Draht verbunden
funzt einwandfrei
lg jochen

  • »Mau5« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 70

Vorname: Dominik

Wohnort: (.ch) BE

  • Private Nachricht senden

5

Sonntag, 13. Mai 2018, 19:45

Ja mittlerweile haben die das so angepasst, dass man das N mit GND schaltet. Bei meiner version ists noch anders rum :(