Du bist nicht angemeldet.


 


Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: www.ktmforum.eu. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

Beiträge: 448

Vorname: Robert

Wohnort: (.de) EF

KTM: 690 SMC

  • Private Nachricht senden

21

Freitag, 29. April 2016, 20:38

Schon jemand Erfahrung mit dem neuen sena r10?

Also nicht das smh10r sondern 10r

Gesendet von meinen streichel Handy

22

Donnerstag, 12. Mai 2016, 06:39

Und was ist nun mit dem Packtalk ??
Michael aus Duisburg

Beiträge: 448

Vorname: Robert

Wohnort: (.de) EF

KTM: 690 SMC

  • Private Nachricht senden

23

Samstag, 14. Mai 2016, 14:59

Habe jetzt 2x das sena 10r gekauft und werde es mal testen und berichten.

Gesendet von meinen streichel Handy

Beiträge: 209

Vorname: Daniel

Wohnort: (.de) TÜ

KTM: 1190 Adventure T

  • Private Nachricht senden

24

Sonntag, 15. Mai 2016, 16:41

Was sagt ihr zu B a e hr? Die GS Kumpels schwören ja alle drauf.
Dass es qualitativ mit das Beste ist, will ich gerne glauben. Aber so teuer und nicht wirklich universell...? (Bidirekt, Konferenz, Radio, Telefonieren, Navi ... sind da alles einzelne Welten oder? ..)

Hat jemand Erfahrung damit? Am besten auch noch im Vergleich zu dem Blauzahn Gdöhns?

Grüße & Merci! Daniel

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »oldy22« (15. Mai 2016, 16:51)


Beiträge: 448

Vorname: Robert

Wohnort: (.de) EF

KTM: 690 SMC

  • Private Nachricht senden

25

Sonntag, 15. Mai 2016, 17:41

So ich möchte euch nun mal ein wenig das Sena 10R vorstellen.
Habe es bis jetzt nur in der Wohnung testen können. Der eigentliche Test wird erfolgen sobald das Wetter besser ist.

Verpackung und Inhalt:

Die Verpackung macht einen hochwertigen Eindruck. Der Inhalt ist gut verpackt und wirkt solide und stabil. Alle angegebenen Teile waren vorhanden.

Installation:

Ich habe ja noch nie ein Headset verbaut in einen Motorradhelm. Trotzdem war die Installation sehr einfach und selbsterklärend.
Ich habe das System einmal an einen Icon Variant Helm und an einen Uvex Enduro Helm verbaut, und bei beiden Helmen war es sehr einfach das System an zu bringen.

Softwareupdate:

Bei mir waren beide Senas mit der Version 1.0.2 ausgeliefert worden. Die neuste Version ist die 1.1.0. Über die Webseite von Sena, kann man sich die neuste Version und einen Updatemanager downloaden. Über dieses Program ist es möglich die Geräte zu aktualiesieren.
Dies ist durch den Manager sehr einfach und alles gut beschrieben. Das aktualisieren der Geräte dauert ca 5 Min. und man dadurch auch die Sprache von Englisch auf Deutsch ändern.

Erste Erfahrungen:

Nach dem Update der Firmeware habe ich versucht mein Smartphone mit dem Sena zu verbinden. Dafür habe ich mir einfach die beiliegende Kurzanleitung geschnappt und los gelegt..... aber so einfach ist es dann nun doch nicht. So wie es in der Kurzanleitung beschrieben geht,
funktioniert es einfach nicht. Also habe ich mir die große Bediehnungsanleitung über Sena.com angeschaut. Diese sagt beschreibt eine andere Vorgehensweise als die Kurzanleitung.
Nun aber solte es funktionieren dachte ich mir, aber wieder scheiterde ich.

Also Youtube befragt was ich den falsch mache. Habe ein Video gefunden wo jemand sein Handy mit einen Sena SMH10R koppelt. Dort wird eine 3. Art gezeigt und siehe da, diese funktionierte nun auch bei mir.

Ich bin etwas entäuscht das bei einen teuren Produckt die Kurzanleitung sowie als auch die Bediehnungsanleitung beide unterschiedliche Methoden zeigen und beide nicht stimmen.

Aber naja gut, nun funktioniert es ja. Danach habe ich mir mal die App von Sena für mein Android Handy angeschaut. Die App ist aufgeräumt und gut zu bediehnen. Über die App kann man leichte Grundeinstellungen verändern, seine Radio Listen Speichern und Kurzwahlen einspeichern.
Ich habe mir dann den Helm aufgesetzt und über meinen Musikplayer mal 2-3 Lieder über Bluetooth abgespiel und war mehr als positiv überrascht über die gute und klare Qualität der Musikwiedergabe. Der Klang ist "satt" und ausgewogen. Echt cool !!

Die bediehnung über die Steuereinheit am Helm ist sehr einfach und die Tasten haben einen guten Druckpunkt. Laut und Leise funktionieren in kleinen Bereichen und lassen sich dadurch sehr gut und fein einstellen.
Alle 3 Tasten lassen sich leicht erfühlen und gut bediehnen auch mit Handschuhen.

Danach habe ich mich mal anrufen lassen. Die Wiedergabe des gespräches und auch die Klangqualität die am Telefon ankam war super. Ich und mein gegenüber im anderen Raum konnten uns super verstehen. Kein Echo oder hallen.
Nun wollte ich Radio hören. Ich habe Manuell einen Sender eingestellt und dieser wurde sofort, klar wieder gegeben.
Danach habe ich die automatische Sendersuche benutzt und es wurden viele Sender gefunden und ohne Rauschen wieder gegeben... sehr genial das Feater mit dem Radio.
Auch die Navigation über Google Maps gelingt mit Sprachausgabe super.

Und zu guter letzt haben wir uns mal jeder einen Helm aufgesetzt und die Systeme mit einander verbunden. Wir haben uns ca. 200m von einander weg gestellt und miteinander geredet.
Keine Aussetzer, kein Kratzen usw.... einfach eine klare und saubere Wiedergabe.

Kurzes Fazit:

Bis jetzt sind wir von dem System begeistert. Wenn es sich auf freier Straße unter richtigen Bedingungen genauso gut anstellt, habe ich für mich ein absolutes top Produckt gefunden.
Wenn ich das Sena richtig testen konnte werde ich hier, meinen Bericht ergänzen.

PS: Selbst die Katze hatte ihren Spaß :lol:
»Robby_Deluxe« hat folgende Dateien angehängt:
  • 1.jpg (235,83 kB - 167 mal heruntergeladen - zuletzt: 3. September 2018, 07:19)
  • 2.jpg (255,16 kB - 156 mal heruntergeladen - zuletzt: 3. September 2018, 07:19)
  • 3.jpg (307,06 kB - 137 mal heruntergeladen - zuletzt: 3. September 2018, 07:19)
  • 4.jpg (294,53 kB - 130 mal heruntergeladen - zuletzt: 3. September 2018, 07:19)
  • 5.jpg (253,3 kB - 130 mal heruntergeladen - zuletzt: 3. September 2018, 07:19)
  • 6.jpg (262,03 kB - 132 mal heruntergeladen - zuletzt: 3. September 2018, 07:19)
  • 7.jpg (257,26 kB - 131 mal heruntergeladen - zuletzt: 3. September 2018, 07:19)
  • 8.jpg (225,67 kB - 122 mal heruntergeladen - zuletzt: 3. September 2018, 07:19)

Beiträge: 87

Vorname: E.

Wohnort: (.de) LG

KTM: 1290 SD-R

  • Private Nachricht senden

26

Dienstag, 17. Mai 2016, 21:34

Eigentlich ja sehr kontraprodktiv: da wird erst ein möglichst aerodynamischer Helm gekauft, um diesen guten Job dann durch äußere Hörsystemkomponenten wieder zunichte zu machen. Ich habe auch so ein Ding (wg. Navi). Technisch sollte es doch möglich sein, die Dinger im Helm zu positionieren/integrieren. Oder gibt es das schon? Tipps willkommen.

Gruß Görde,

die Göhrde ist das größte zusammenhängende

Mischwaldgebiet Norddeutschlands, dabei sind wegen der vielen Bäume Kurven zu sehr vernachlässigt worden

Beiträge: 598

Vorname: Maurice

Wohnort: (.de) KR

KTM: 690 Duke 4 R

  • Private Nachricht senden

27

Dienstag, 17. Mai 2016, 22:04

Ich glaube nexo hat ein eigenes integriertes System. Schuberth auch, arbeitet mit sena zusammen glaube ich.

  • »SteVeAUT« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 373

Vorname: Stefan

Wohnort: (.at) RE

KTM: 950 SM-R

  • Private Nachricht senden

28

Donnerstag, 19. Mai 2016, 20:42

Habe mir und meiner Freundin das Sena 10R bestellt, bei Louis gibts da gerade -20% und da. Hab ich zugeschlagen :)

Werde berichten ;)
2011-2015 KTM LC4 620 EGS
2015-.... KTM LC8 950 SMR

mit freundlichen Grüßen
Stefan

Beiträge: 448

Vorname: Robert

Wohnort: (.de) EF

KTM: 690 SMC

  • Private Nachricht senden

29

Freitag, 20. Mai 2016, 04:51

Bin ich ja mal auf deine Meinung zum Gerät gespannt, mal schauen ob sich unsere Meinungen decken oder ob es da zu großen unterschieden kommt.

Gesendet von meinen streichel Handy

Beiträge: 448

Vorname: Robert

Wohnort: (.de) EF

KTM: 690 SMC

  • Private Nachricht senden

30

Sonntag, 22. Mai 2016, 10:41

Ein klines Update vom Sena 10R:

Habe gestern meine erste Ausfahrt mit dem Headset gemacht von knapp 300km, also lange genug um es zu testen. Da ich leider alleine unterwegs war konnte ich noch nicht alles testen.
Ich habe gleich zum Anfang das Radio eingeschaltet als ich los bin und noch durch die Stadt durch musste. Dies klappte ganz gut mit dem Empfang. Als ich dann aber aus der Stadt raus bin und schneller wurde, hat man schon gemerkt wie die Klangqualität schlechter geworden ist. Das Headset hatte Probleme den Sender sauber wieder zu geben. Habe dann den Sender gewechselt... brachte keine besserung.

Die Antenne ist einfach nicht stark genug um außerhalb einer Stadt die Sendequalität aufrecht zu erhalten. Dadurch hatte man ein Kratzen, Rauschen, Knistern usw....es wurde mal lauter mal leiser. Einfach nicht auszuhalten.
Also habe ich das Radio nach 30km wieder ausgeschaltet und werde diese Funktion auch nur noch in der Stadt benutzen bei kurzen Wegen.

Habe dann mir einen Livestream angeschaltet und den via Bluetooth auf das Headset gestreamt. Und hier muss ich sagen ist die Funktion einfach nur Super! Die Wiedergabe klappte auf anhieb, die Verbindung war super und der Klang war gestochen scharf. Es wurde nicht lauter und leiser egal wie man am Kabel gezogen hatt, die eingestellte Lautstärke war immer gleich und hat sich selbst gut geregelt.
Bis zu einer geschwindigkeit von 140kmH konnte man die Musik gut verstehen. Muss dazu sagen, dass mein Helm ( Icon Variant ) sehr laut ist. Denke bei einen leiseren Helm macht das sogar noch mehr spaß.

Bin dann die ganze letzte Strecke mit Musik über Livestream gefahren und habe mich wohlgefühlt dabei. Zwischendurch habe ich mich auch mal anrufen lassen.
Ich habe bei 50kmH und bei 100kmH meinen gesprächspartner gut verstanden und er mich. Windgeräuche konnte man nicht hören, aber im Hintergrund die KTM. Dies sei aber kaum störend gewesen meinte mein Gesprächspartner.
Aufgefallen ist nur, das ich viel zu laut geredet habe und ich immer wieder ermahnt wurde, ich solle nicht so schreien. Es ist gewöhnungsbedürftig so leise zu reden, wenn um einen herum die KTM so laut ist.

Im großen und ganzen bin ich zufrieden mit dem 10R und bin gespannt auf den eigentlichen Einsatz in der Gruppe. Ich werde dann auch noch einmal einen kleinen Beriht schreiben wenn ich das Testen konnte.

LG Robert

31

Sonntag, 22. Mai 2016, 11:24

Nur so als Anmerkung eines Laien....


bei uns in der Gruppe fahren 7 -8 Leuten mit einem Scalar Rider...ich weiß die genaue Bezeichnung nicht...aber das Gerät war ausgelegt für eine Gruppe bis 10 Fahrern..

Gekauft habe die ihre Geräte vor 3 bis 4 Jahren...bis heute klappt die Verständigung zwischen den einzelnen Fahrern überhaupt nicht..

selbst mehrere Beanstandungen und Neuinstallationen beim Hersteller und bei einem Held Fachmann auf der motoMesse in DO führte nicht zum Ziel..


was bisher klappt, ist das die Leute einwandfrei telefonieren können ..Musik und Navi hören.....

bezüglich BAEHR haben wir einen GS A Fahrer, der eine Baehr Anlage geschossen hatte....aber nur mit Kabelverbindungen...also auch zum Helm...

der musste das ganze Moped auseinanderlegen, um die einzelnen Geräte verbauen zu können....
bei ihm war das aber nur für sich und seine Dame als Sozius gedacht........und das funktioniert einwandfrei....


ich werde mir bei Zeiten auch ein Sena gerät zulegen....ist glaube ist keine schlechte Wahl, obwohl die Geräte am Helm ganz schön wuchtig sind
bis denne....und immer schön drauf sitzen bleiben!! :wheelie:

Beiträge: 306

Vorname: Julien

Wohnort: (.de) OL

KTM: 1290 SD-R

  • Private Nachricht senden

32

Montag, 23. Mai 2016, 11:49

Das stört mich ziemlich. Die riesigen Klumpen am Helm und der (meiner Meinung nach ) sehr teure Preis haben mich bisher davon abgeschreckt. Und das der Radioempfang auch nicht das gelbe vom Ei ist ist bei dem Preis auch eher unbefriedigend :denk:
Aufrecht sitzen die Könige
98% der Leistung macht der Fahrer, den Rest kann man einstellen


Beiträge: 1 942

Vorname: Hartmut

Wohnort: (.de) B

KTM: 1290 Super Adventure R

  • Private Nachricht senden

33

Montag, 23. Mai 2016, 12:00

bezüglich BAEHR haben wir einen GS A Fahrer, der eine Baehr Anlage geschossen hatte....aber nur mit Kabelverbindungen...also auch zum Helm...

der musste das ganze Moped auseinanderlegen, um die einzelnen Geräte verbauen zu können....
bei ihm war das aber nur für sich und seine Dame als Sozius gedacht........und das funktioniert einwandfrei....

Die Baehr-Anlagen waren qualitativ das Beste was es am Markt gab, allein die Ohrlautsprecher sind mehr als doppelt so groß (Durchmesser) wie die der heutigen Anlagen. Glasklarar Ton ohne Unterschied zum richtigen Reden. Leider irgendwie den (bluetooth-)Anschluss verpasst und darum nicht mehr am Markt.
beware of the mantis

  • »SteVeAUT« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 373

Vorname: Stefan

Wohnort: (.at) RE

KTM: 950 SM-R

  • Private Nachricht senden

34

Donnerstag, 26. Mai 2016, 19:13

Also ich habe mich ja wie vorhin erwähnt für das Sena 10R entschieden.

Installation im Helm ging ohne Probleme, Akku hab ich im Helm versteckt, einfach super :peace:
Die Koppelung mit dem iPhone klappte zwar nicht auf Anhieb, aber beim 3. Versuch hats funktioniert. Alle guten Dinge sind 3 :)

Telefonieren ist super. Koppelung mit dem Sena 10R meiner Freundin ebenfalls ganz ausgezeichnet. Kalng und Reichweite perfekt. Das Sena mag allerdings nicht wirklich Tunneldurchfahrten, da kann sein, dass der Ton bisschen kratzen anfangt. Aber wer mag schon nen Tunnel bei sonnigem Wetter.

Der Radio, tja, ist so ne Sache... Manchmal gut, manchmal wirklich grausam. Aber ich höre großteils nur Musik über mein iPhone, das klappt dafür tadellos...

Alles in allem eine Kaufempfehlung meinerseits.

Akku hält locker einen Tag, ca 8-10 Stunden.

Optik des Helms ist fast unverändert. Die Bedieneinheit des Senas 10R ist klein aber dennoch handlich und gut bedienbar.
2011-2015 KTM LC4 620 EGS
2015-.... KTM LC8 950 SMR

mit freundlichen Grüßen
Stefan

Beiträge: 448

Vorname: Robert

Wohnort: (.de) EF

KTM: 690 SMC

  • Private Nachricht senden

35

Donnerstag, 26. Mai 2016, 20:20

Da decken sich ja unsere Erfahrungen sehr gut.

Will demnächst noch testen wie die Kopplung mit einen Fremdgerät funktioniert. Werde dazu auch noch was schreiben wenn es soweit ist.

Gesendet von meinen streichel Handy

Beiträge: 6 522

Wohnort: keine Angabe

KTM: 990 SD 05-06

  • Private Nachricht senden

36

Mittwoch, 15. August 2018, 15:25

Hallo zusammen,...
...da meine Frage zum Thema passt, hole ich diesen Fred mal wieder aus den Tiefen des Forums nach oben.

Nun... ich bin derzeit auf der Suche nach einen guten Headset. Die Recherche hier im Forum und sämtliche Testberichte im Netz waren interessant und aufschlussreich.
Da ich nicht mit der Raumstation ISS kommunizieren möchte, ist ein Gerät im mittleren Preissegment für meine Zwecke völlig ausreichend.

Kann mir jemand von euch Erfahrungen zum SENA SF2 oder anderen Headsets geben?
...wäre Klasse!

Bade :Daumen hoch:

37

Mittwoch, 15. August 2018, 17:13

Ich verwende seit 4 Jahren das Cardo Scala Rider Q1. Das ist ei'lich für Fahrer/ Beifahrer/ Handy/ Navi gedacht.

Koppelt sich trotzdem problemlos mit allen anderenCardo Scala Rider's -wie ich gerade die Tage getestet habe. Allerdings weiß ich nicht, ob auch mit mehr als einem und obs sich mit Sena etc. koppelt weiß ich auch nicht. Ist aber letztlich ein BT-Protokoll. Unter Cardos drückst du quasi nur eine Tatse und wartest bis es die Kopplung vollzogen hat.

Sprachverständlichkeit sehr gut (mit Stöpseln nur so bis 80, was aber für Blitzerwarnungen reicht), Einbau easy, Standby locker 1-2Tage. Geladen und aus ca. 4-8 Wochen. Reichweite so um 500-1000m, je nach Örtlichkeit halt weniger oder mehr.

Ich vertraute beim Kauf auf den Tipp eines Amazon-Rezensenten.

Das Teil gips einzeln oder im Duo, auf jeden Falle erheblich günstiger als alle anderen Cardo's. Ich hab bei Louis im Rahmen von 'nem Discount je Q1 so um die 100,- bezahlt.

Allerdings kann's sein, dass es inzwischen ein Folge-Modell gibt.

Egal.
Hier mal die Angebote <Klick >.
Das Bessere ist des Guten ein guter Feind Freund Fred.

Beiträge: 6 522

Wohnort: keine Angabe

KTM: 990 SD 05-06

  • Private Nachricht senden

38

Mittwoch, 15. August 2018, 17:33

@kt-shifter

Thomas,...Danke für dein Feedback!
...so mut das!


Ralph :Daumen hoch:

39

Mittwoch, 15. August 2018, 23:24

Ich denke, das Freecom2 ist der Nachfolger vom Q1 und kostet aktuell bei Louis 150,- einzeln und 260,- im Doppelpack KLick
Das Bessere ist des Guten ein guter Feind Freund Fred.

Beiträge: 97

Vorname: Michael

Wohnort: (.de) WW

KTM: 1290 Super Adventure R

  • Private Nachricht senden

40

Donnerstag, 16. August 2018, 00:06

Ich verwende selbst das SENA 20s Evo im Dualpack.
Würde es Dir blind empfehlen, da es sehr gut und einfach im Handling ist und viele Funktionen beinhaltet.
Allerdings befindet es sich nicht im mittleren Preissegment, da gibts es günstigere Alternativen.
Deswegen würde ich Dir das im Moment bei Louis in einer Kooperation mit SENA entwickelte Gerät der Louis80 Edition empfehlen.
Das Gerät kann jede Menge und ist vergleicbar von der Technik mit dem SENA 10s, nur einen Tick günstiger.
Auch ist das Gerät außen am Helm deutlich kleiner, funktioniert über Tasten und hat keinen großen Drehknopf wie das 10s.
Wenn Du nicht mit größeren Gruppen fährst mit denen Du permanent kommunizieren möchtest auch über größere Entfernungen, dann wäre das eine etwas günstigere und auch kleinere Variante.
Die Technik des 10s ist keine Technik aus der Steinzeit, sondern immer noch mit vorne im Bereich Kommunikation.
Gruß
Micha
Gruß
Micha :wheelie: