Du bist nicht angemeldet.


 


Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: www.ktmforum.eu. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

  • »MTcedd« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 61

Vorname: Cédric

Wohnort: (.ch) BE

KTM: 690 SMC

  • Private Nachricht senden

1

Mittwoch, 11. Juli 2018, 15:13

GPS Tracker, aber welchen?!

Hallo Zusammen

Nachdem mein Töff geklaut wurde und wir ihn durch riiiiesen viel Glück wieder gefunden haben, habe ich mir überlegt, meine Motorräder alle mit GPS Trackern auszustatten. nun stellt sich die Frage: Welchen??

Im Netz gibt es unzählige Angebote von Pontius zu Pilatus nur kann ich mich nicht für einen entscheiden. klar kann ich einen Tracker für 500.- kaufen aber dann würde ich dieses Thema nicht starten..

Die Frage ist: Hat jemand von euch bereits Erfahrungen mit solchen Trackern, vielleicht bereits einen verbaut?

Bin froh um jede Antwort :)

Machts gut!

Cedd
Immer schön oben bleiben :Daumen hoch: :wheelie:

2

Mittwoch, 11. Juli 2018, 15:54

habe ich mir überlegt, meine Motorräder alle mit GPS Trackern auszustatten

Hilft auch nicht gegen Diebstahl und die Dinger ziehen dir außerdem den Saft aus der Batterie.
Ich hab hier zwei Stück davon liegen und kann Keinen empfehlen.

3

Mittwoch, 11. Juli 2018, 16:26

Habe den Thread in den Technik-Talk verschoben, da es kein 690er spezifisches Thema ist.

Beiträge: 14 277

Vorname: zio Kay, dottore dei motociclisti

Wohnort: (.de) EN

KTM: 690 Duke 4 R

  • Private Nachricht senden

4

Mittwoch, 11. Juli 2018, 16:47

@wwolf
Hast den hier mal probiert?
http://www.ingos-tipps-tricks.de/index.p…ps-ueberwachen/

Kann mir nicht vorstellen, dass die Dinger soviel Strom in Ruhe ziehen...

Leider gibt's bei meiner Versicherung kein Rabatt bei Einsatz von Trackern.
Anlegen mit den Dieben will ich mich auch nicht.
Und wenn die Karre schrottig wiedergefunden wird, bekomme ich weniger Geld als wenn sie weg ist :crazy:

5

Mittwoch, 11. Juli 2018, 19:03

Hast den hier mal probiert?
http://www.ingos-tipps-tricks.de/index.p…ps-ueberwachen/

Kann mir nicht vorstellen, dass die Dinger soviel Strom in Ruhe ziehen...

Nein, den hab nicht probiert, da ohne Akku :nein:

Ich hab die hier: 2xTK102 und 1xTK105 (jeweils in der teureren Variante)

Nur ein TK102 funktionierte im Auto problemlos.
Im Moped hielten dann beide TK102 die mechanischen Beanspruchungen nicht aus und
saugten bei der teilweise längeren Motorradstandzeit, trotz Akku, die Batterie leer :ja:

Der TK105 hängt schon mal am Hund :staun: funktioniert aber nicht zuverlässig.
Bzw. die Inbetriebsetzung und GPS Empfindlichkeit finde ich unterirdisch.

  • »MTcedd« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 61

Vorname: Cédric

Wohnort: (.ch) BE

KTM: 690 SMC

  • Private Nachricht senden

6

Mittwoch, 11. Juli 2018, 21:56

Hallo Zusammen

Das klingt ja nicht sehr positiv das alles... Ich habe mir viele Angebote angeschaut und bin auf den Schluss gekommen, dass (wenn es denn einer wird) es eher einer der teureren Variante werden würde. Die Billigen dinger halten den Mechanischen ansprüchen nicht stand und sind meist unzuverlässig. Die teureren sollen ja ohne SIM Karte auskommen und die ABO Kostem betragen ca 15 Euro im Jahr. Geht also noch, einzig der Beschaffungspreis ist höher. Aber schlussendlich heisst es wieder "you get what you pay for"..

Weitere Erfshrungsberichte sind gerne willkommen :)

Machts gut!

Cedd
Immer schön oben bleiben :Daumen hoch: :wheelie:

Beiträge: 16

Vorname: Charly

Wohnort: keine Angabe

KTM: 1090 Adventure

  • Private Nachricht senden

7

Donnerstag, 12. Juli 2018, 08:37

Ich habe einen preiswerten Tracker von Tkstar in Gebrauch, funktioniert prima. Eine SIM-Karte braucht man immer, ist aber kein großer Kostenfaktor und dank der neuen Roaming-Regeln auch im Ausland (EU) kein Problem mehr.
Mit dem eingebauten 5000mAH-Akku sendet das Gerät ca 2 Tage seine Position und das sehr zuverlässig. Die Daten werden an irgendeinen Server gesendet und man kann dort sehr gut seine Touren verfolgen. Wer das nicht möchte, kann auch seinen eigenen Server benutzen. Zum Laden schließe ich den Tracker einfach an ein Akku-Pack an, alles findet unter der (leergeräumten) Heckabdeckung Platz.
Die Alarmfunktionen des Gerätes habe ich nicht aktiviert, funktionieren aber einwandfrei,
Ich benutze den Tracker nur, wenn ich auf Tour bin. Wenn mich nachts ein Alarmanruf erreichen würde, würde ich den wahrscheinlich eh nicht hören und selbst wenn, was dann..?

So weiß ich zumindest, wo das Mopped ist, falls nicht Profis den Tracker sofort entdecken und unschädlich machen.
Da ich häufig alleine unterwegs bin, kann ich auch nicht mehr so einfach verschollen gehen, meine Frau weiß immer wo das Mopped ist.

Beiträge: 14 277

Vorname: zio Kay, dottore dei motociclisti

Wohnort: (.de) EN

KTM: 690 Duke 4 R

  • Private Nachricht senden

8

Donnerstag, 12. Juli 2018, 12:53

Ich habe einen preiswerten Tracker von Tkstar in Gebrauch

Welchen? Link?

Beiträge: 16

Vorname: Charly

Wohnort: keine Angabe

KTM: 1090 Adventure

  • Private Nachricht senden

Beiträge: 515

Vorname: Dirk

Wohnort: (.de) KO

KTM: 990 SM-T

  • Private Nachricht senden

10

Freitag, 13. Juli 2018, 08:38

Nutze den Spot Trace.
Teuer aber geil. Und ja, die Batterie wird gefordert, ist halt so. Sim-Karte nicht notwendig, da Rückmeldung weltweit über Satellit. Kann man auch mal mit aufs Boot nehmen beim Segeln....

https://www.findmespot.eu/gm/index.php?cid=128
-- Gross und wasserdicht --

11

Freitag, 13. Juli 2018, 10:14

Hallo,
für dieses Geld bekomme ich 3 Jahre die Teilkaskoversicherung (Diebstahl) für mein Motorrad.
Wenn es weg ist hole ich mir ein anderes. :grins:

Beiträge: 515

Vorname: Dirk

Wohnort: (.de) KO

KTM: 990 SM-T

  • Private Nachricht senden

12

Freitag, 13. Juli 2018, 10:24

Mag sein.
Meine TK sendet aber nicht immer schön meiner Family, wo ich gerade mit dem Töff rumbretzle......... :rolleyes:
-- Gross und wasserdicht --

Beiträge: 16

Vorname: Charly

Wohnort: keine Angabe

KTM: 1090 Adventure

  • Private Nachricht senden

13

Freitag, 13. Juli 2018, 11:22

Das macht das 50€ Gerät auch und die SIM-Karte kostet nur ein paar Euro pro Monat und das auch nur wenn ich sie brauche.

Beiträge: 515

Vorname: Dirk

Wohnort: (.de) KO

KTM: 990 SM-T

  • Private Nachricht senden

14

Freitag, 13. Juli 2018, 11:26

Leider nicht so zuverlässig.
Und außerdem SIM=Mobilfunk. TraceSpot=Satellit
-- Gross und wasserdicht --