Beiträge von Siciliano

    Hallo Leute,


    bin zufällig auf diesen Dongle gestossen, der günstig und einfach die Fahrbarkeit <5000 U/min verbessern soll, indem es den AFR-Wert von 14.7 (mager) auf 13.8 (fetter) bringt. Das widerspricht aber diametral dem Luftfilterdeckel-Tuning, mit welchem man das Gemisch untenrum magerer macht, um an mehr Drehmoment zu kommen. :denk:


    Bin irgendwie verwirrt... :sehe sterne:

    Wäre cool wenn jemand darüber berichten könnte...


    langde-800px-Ideal-stoichiometry.svg.png



    • 690 Duke

    701 Enduro / SM / Svartpilen / Vitpilen (2008-2018) KTM 690 Enduro / SMC-R (2019+) KTM 690 Enduro / SMC-R

    Der Typ von KurvenradiusTV hat alle gängigsten Tourensportreifen mit seiner 1290er Duke gequält und der CRA3* hat über alles gesehen am besten abgeschnitten. Somit kann ich deine Aussage nicht bestätigen. Ich habe ihn gerade angeschrieben, ob er Zeit & Lust hat die Ehre von Conti zu retten und den SportAttack4 zu testen.


    Wer eine schnelle Antwort will, muss den SportAttack4 selber aufziehen und ausprobieren. :kapituliere:

    Habe mal aufgeräumt. :polizei:

    Ab jetzt gelten die Forenregeln wieder...


    Conti definiert den CRA3 als Sport-Touring-Reifen für die Landstrasse und damit die Emotionen hier nicht überschäumen, schlage ich vor ein neues Thema "CRA3 auf der Rennstrecke" zu eröffnen, wenn Bedarf besteht.


    Habe übrigens gerade vor einer Stunde einen neuen Satz aufgezogen! :Daumen hoch:

    Die Saison ist gerettet! Musste den Reifen vom Onlinehändler stornieren lassen, kam nicht in nützlicher Frist an.


    Also Leute, lasst uns lieber Fahren statt Fetzen! :wheelie:

    Wurde der Leistungsverlust durch den Remus gemessen oder auch nur vom Gefühl her?


    Gemäss Leistungsprüfstand verhält sich der Remus neutral, hat einfach einen besseren Sound gegenüber dem Original-ESD.

    Die Diskussion "driftet" langsam ab. Der CRA3 ist für die Landstrasse gedacht, wer auf die Rennstrecke damit will, der soll das ruhig tun. Besser für die Renne geeignet ist gemäss Beschreibung der Sport Attack 4: "TRACK DAYS: auch für den Hobby-Rennstreckeneinsatz (ohne Reifenwärmer) geeignet"


    contisportattack4-spiderdiagram.png


    contiroadattack-3---spider-diagram.png

    Der beste Alleskönner den ich je gefahren bin, aber auch dieser Reifen hat seine Limits.


    Irgendwo ab 33-35°C schmiert der CRA3 beim hart anbremsen, dass stelle ich jeden Hochsommer wieder fest. Darunter macht er das nicht, also hat es einen wiederholbaren Zusammenhang zwischen Aussen- und Asphalttemperatur. Den Luftdruck habe ich aber nie den Asphalttemperaturen angepasst, werde mal 0.2 bar mehr versuchen, also 2.5-2.6 (kalt) am Hinterrad.


    Ein Datenblatt habe ich auch nie gesehen, welches den Arbeitsbereich des Reifens definiert. Bitte verlinken oder raufladen, wenn jemand sowas hat.

    Gemäss Flyer ist es eine neue Reihe, die noch länger halten könnte, dann keine Profilrillen mehr in der Mitte. Misst, ziehe am Di noch den CRA3 auf.

    04/2020 wird in der Videobeschreibung als Produktionsdatum erwähnt. Könnte sich also lohnen mal kurz auf die Knie zu gehen, für diejenigen die kürzlich einen CRA3 aufgezogen haben. Passiert ist es aber nicht mit unserer Dimension 160/60, sondern mit 170/60 von der 1290er ADV. Heisst aber nicht zwingend, dass nur die erwähnte Dimension betroffen ist.


    OT:

    Der Conti Sport Attack Vordereifen, den ich original auf meiner SMC R 2014 drauf hatte, konnte Luft verlieren. Conti hat damals einen Rückruf rausgehauen und der Reifen wurde anstandslos ersetzt (Gutschrift inkl. Wechsel). :Daumen hoch:

    Ich denke, es macht einen grossen Unterschied, ob man seine Maschine "liebt" und behalten möchte oder man "nur" wieder fahren will. Das macht es vermutlich auch schwerer für eine Werkstatt. Sollen sie nur das nötigste machen und kriegen dann vielleicht noch einen Zusammenschiss, wenn dann ein Teil kaputt geht, welches ratsam gewesen wäre zu tauschen? Bestes Beispiel finde ich die Kipphebel, prophylaktisch tauschen oder drin lassen und das Universum entscheiden lassen? Muss jeder selber entscheiden resp. entsprechend seinen finanziellen Mitteln handeln.