Blog-Artikel

    Salve Amici!


    Immer wieder werden im KTMforum und auch ich persönlich gefragt "Radwechsel – wie macht Ihr/Du das???"

    Da ich am Wochenende die Radsätze im Rahmen des Tourensportreifen-Tests 2019 [separater Bericht folgt] im Akkord aus-/einbauen durfte, diesmal endlich mit Video.:zunge:


    Auf geht's…







    Das Video ist für Dich hilfreich?!

    Dann freue ich mich über einen Einwurf in die Kaffeekasse :zwinker:: https://paypal.me/offroadbiker

    Weiterlesen

    Als kleinen Nachtrag schiebe ich noch einen Link zu YouTube hinterher. Ich hatte ja die Drohne zum ersten mal im Urlaub dabei. Ich bin da noch immer recht unerfahren mit, aber ich taste mich ran. Massen an verwertbaren Material hatte ich nicht gerade. Aber das was ich draus mache will ich euch dann nicht vorenthalten.


    Also HIER geht es zu meinem Channel und zu HIER DIREKT ZUM CLIP.

    Weiterlesen

    Hallo zusammen,


    was man angefangen hat, soll man ja bekanntlich auch zu Ende bringen. Da ich das hier an dieser Stelle noch nicht gemacht habe, tue ich es nun. Man entschuldige mir die Verzögerung. Aber am Ende war dann doch ein wenig die Luft raus und ich hatte am Abend keine Motivation mehr den Blog zu bedienen :tröst:. Von zu Hause aus zu schreiben ist dann auch noch mal komfortabler als auf dem iPad.


    Die Fotos habe ich alle mit der Fujifilm App auf das iPad übertragen und mit der internen Software ein wenig korrigiert und bearbeitet. Das geht damit sehr gut und einfach von statten. Die Software von Fuji habe ich dabei so eingestellt, das die importierten Fotos gleich auf eine 2500 Pixel Kantenlänge verkleinert werden, das reicht zum speichern auf dem Tablet und zum zeigen im Netz allemal. Die mir gut gefallen, wurden dann als Favoriten markiert und die Bilder im Favoriten Ordner korrigiert. Das hat mich pro Abend ca. 15 -20 Minuten gekostet... überschaubar!


    Jetzt aber noch kurz zu

    Weiterlesen

    Ein Hallo an alle Leser da draußen.


    Unserer letzter Tag in den Highlands nähert sich nun langsam dem Ende entgegen. Und der Tag hat nicht so gut angefangen. Nach dem bepacken des Mopeds meldetet sich das Dashboard bei mir, gerade als wir im Begriff waren loszufahren. Die Meldung lautet „Reifendruck hinten zu niedrig“....


    Ok, Maschine wieder ausgemacht und aufgebockt. Reifencheck!



    Ein Nagel/Schraube hat sich im Reifen eingenistet. Gut das ich ein Reifen Pannenset dabei habe!

    Da die nächste Tanke nicht weit war und ich die Kartuschen nicht „verschwenden“ wollte, sind wir vorsichtig zur Tanke gefahren. Genug Restdruck war noch vorhanden. Der Reifen war vor der Tour neu aufgezogen wurden. Also ran an die Arbeit und raus mit dem Teil...



    Aufgebohrt und Stopfen rein, aufgepumpt und abgesprüht... Dicht

    Kann weiter gehen...


    Gestartet sind wir dann in Grantown on Spey und ab auf die Legendäre A939 durch das Valley des Whisky... Heute gibt es relativ wenig Fotos von der Tour da heute

    Weiterlesen

    Hier kommt das tägliche Upgrade aus Schottland, von Fortrose sind wir die A832 am „Moray Firth“ entlang nach Muir of Ord gefahren. Dann runter nach Drummnadrochit und schließlich bis ans „Loch Ness“ zum „Urquhart Castle“. Das Castle ist wie bei vielen Sehenswürdigkeiten nur gegen Bares zu erreichen. Ansonsten bleibt nur der Blick Durch die Hecke. Mehr sollte es für uns dann auch nicht werden.



    Hoch bis nach Inverness, sind wir dann am Loch Ness entlang, die A82 hoch gefahren.

    Dann haben wir um Zeit einzusparen die A9 Richtung Perth genutzt um nach Dalwhinnie zu kommen und der Gleichnamigen Distillery einen Besuch abzustatten. Unterwegs haben wir aber in Carrbridge einen Tankstop eingelegt, und in „The Old Bakery“ einen Cappuccino getrunken und noch ein Foto von der „Old Pack Horse Bridge“ gemacht.



    Wir haben mit der Führung bei Dalwhinnie einige Zeit dort verbracht, wir mussten ein wenig warten weil wir nicht in die nächste Gruppe konnten, die war schon ausgebucht. Die Führung

    Weiterlesen

    Hallo, und wieder mal kommt ein kurzes Update aus Schottland.


    Heute Morgen haben wir bei 11 Grad und Nieselregen unseren Lastesel gepackt um das nächste Ziel anzusteuern. Es soll nach Fortrose gehen, welches nahe bei Inverness liegt.


    Vom Hotel aus ging es gleich auf die A 836 Richtung Lairg und das Navi sagte gleich an, die nächste Abzweigung käme in 60Km 😳. Genauso war dann auch die Strecke, sehr abgelegen und einsam, aber absolut sehenswert. Die ersten Stunden fahrt, waren ein Mix aus Regen und Sonne, gepaart mit einem stetig von der Seite drückenden Wind. Dadurch sind viele tolle Licht Situationen entstanden und wieder mal hatte ich keine Lust jedes Mal zu halten und den Auslöser zu drücken, wenn sich eine gute Chance für ein Bild ergab. Da beneidet man dann schon ein wenig die anderen „Touris“ in ihrem PKW, die haben es da schon leichter.



    In Lairg angekommen wurde dort erst ein mal eine Zapfsäule an der Tankstelle vor Ort angesteuert, denn Sprit ist nicht ganz so gut zu

    Weiterlesen

    Hallo,

    ich bin neu hier im Forum. Seit gestern Abend auf der Fahrt zu einem Geburtstag, habe ich bemerkt, dass mein Tacho null km/h anzeigt. Anfangs hat es kurz die korrekte oder zumindest vermeintlich korrekte Geschwindigkeit angezeigt. Danach setzte es komplett aus. Aus Reflex direkt Papa angerufen, der wusste aber auch nicht weiter.


    Folgende Lage:

    Duke 125 2013 mit ABS und ca 30000 km

    Batterie im Winter öfters mal auf low, hat aber nie aufgegeben. Manchmal wurde auch JG 1.7.9 ( oder sowas) angezeigt. Also ab und zu Startprobleme.

    Beim Fahren geht auch die ABS Kontrollleuchte aus. ABS hinten funktioniert ( vorne konnte ich nicht testen und ist mir auch etwas zu unsicher:zwinker:).

    Heute morgen habe ich dann die Lichtmaske aufgemacht und nach Schäden gesucht, aber nicht fündig geworden.

    Die Durchschnittsgeschwindigkeit berechnet er aber trotzdem und das nicht falsch, da ich diese gestern Abend mit einem Kumpel verglichen habe, der mit mir gefahren ist.

    Heute bin ich dann zu einem Freund

    Weiterlesen

    Hallo zusammen,


    heute mal ein frühes Lebenszeichen aus dem schönen Scotland. Die Wetteraussichten für den heutigen Tag waren nicht rosig, schottisches Wetter war vorausgesagt und das haben wir auch bekommen. Also Heute durften dann zum ersten Mal die Regenklamotten übergeworfen werden. Nach einem Porridge zum Frühstück sind wir aufgebrochen um Wetter und Wind zu trotzen, hat nicht ganz funktioniert. Der Wind war teils so heftig, der er einen fast aus der Bahn geworfen hätte. Deswegen haben wir unsere eigentlich geplante Route ein wenig verkürzt. Ein paar Strände im Norden und die Smoo Cave haben wir leider liegen lassen, mit dem Plan erst mal im Hotel einchecken, das Gepäck los werden und bei Besserung der Wetterlage noch etwas auf Erkundungstour zu gehen.


    Die Route führte uns von Ullapool die A 853 nach Unapool. Vorbei am Loch Assynt und dem Ardvreck Castle.




    Weiter ging es nach Scourie und die A894 hoch bis Durness. Dann A838 vorbei am Ceannabeinne Beach.




    Dann weiter

    Weiterlesen

    Guten Abend,


    heute gibt nur eine Kurzfassung des Tages.

    Wir sind auf Skye gestartet und erst zum „Eileen Donan Castle“ gefahren. Es war Morgens noch ein wenig bewölkt.



    Das nächste Ziel war Applecross, welches wir über den „Bealach na Ba“ Pass angefahren sind. Nach und nach ist der Himmel aufgerissen. Nach einer Pause im „Applecross Inn“ ging es dann die Küste weiter Richtung Norden.



    Vorbei an tollen Landschaften sind wir dann die Küste entlang zu unserem Ziel Ullapool gefahren. Mit der einen oder anderen Überraschung am Wegesrand.



    Mit einem guten Essen, ein paar Bier und Whiskey haben wir den Tag in Ullapool ausklingen lassen...


    Weiterlesen

    Ein Hallo in die Runde,


    mit ein wenig Sonnenbrand und guter Laune, aber auch wieder „Platt wie ein Hund“ melden wir uns am heutigen Abend. Auf den heutigen Tag hatte ich mich besonders gefreut. Es standen die Talisker Distillery, der Neist Point, The Quiraing, der Kilt Rock und der Old Man of Storr auf dem Programm. Das war schon eine Menge, eigentlich schon Zuviel. Da der Felsen Old Man of Storr mit einer Wanderung verbunden ist, ist er am Ende auch ausgefallen, ein Foto vom Viewpoint musste genug sein, es war auch einfach zu warm.


    Gestartet an der Unterkunft ging es zuerst am Loch Ainort vorbei, gefolgt von Loch Sligachan in Richtung der gleichnamigen „Old Bridge“




    Abgebogen auf die A863 schlängelte sich der Weg vorbei an Schafen und dem Loch Harport nach Carbost, dem „Home of Talisker“. Wo wir bei der Führung durch die altehrwürdigen Hallen geleitet wurden um uns den Prozess des Whiskey Brennens genau zu erörtern. 😍👍🏼



    Mit leicht rauchiger Note auf der Zunge führte uns

    Weiterlesen