Blog-Artikel

    Nachdem ich schon länger auf der Suche nach geeigneten sicheren Sommer-Motorradhandschuhen gewesen bin und diesbezüglich im Forum auch nach Euren ErFAHRungen gefragt habe [ErFAHRungen gesucht – Luftige UND (!!!) sichere Handschuhe], sind es letztendlich diese geworden:

    HELD Phantom Air



    Es gab auch noch andere luftige Handschuhe, welche interessant gewesen wären, ABER diese hätten auch schon um 150€ gekostet und sind nicht mit den hochwertigen verarbeiteten Materialien des HELD Phantom Air vergleichbar [s.u. "weitere Infos"]!


    Neben der feinen Perforierung der Finger sowie Unterhand + Handrücken ist das exquisite OUTLAST-Futter besonders hervorzuheben, welche für ein angenehmes Handklima sorgt.:Daumen hoch:

    OUTLAST ist mir schon von meiner damaligen Enduro-Kombi [schwedischer Hersteller] bekannt, wo dieses temperaturregulierende Material hervorragend gearbeitet hat. Schade, dass nicht mehr Hersteller OUTLAST in Motorradbekleidung verwenden. Mein Wunsch wäre z.B. Innenfutter, als dünne

    Weiterlesen

    Wir schreiben Februar 2019. Es ist immer noch:arsch:kalt, der Winter ist abermals eingebrochen und Sonne gibt's nur hinterm Mond.:rolleyes:

    "Und? Was liegt dieses Jahr motorradmäßig an?" fragt mich meine Freundin.

    ":grins: Unser KTM Sauerland-Treffen! Sonst nichts Besonderes – :denk:es sei denn…:crazy:"


    Tourensportreifen-Test 2019





    "Teilnehmer":

    • Bridgestone T31
    • Conti RoadAttack 3
    • Dunlop RoadSmart 3
    • Metzeler Roadtec 01
    • Michelin Road 5
    • Pirelli Angel GT II



    :staun::zorn:"Hey, was machen Sie denn da? Das geht aber nicht hier immer rauf und runter fahren…"

    "Doch, das muss sein! Im Auftrag ewiger Jugend und Glückseligkeit!":crazy::peace:



    mehr in Kürze…

    Weiterlesen

    Hallo erstmal,

    Ich bin neu im Forum und hab mit solchen Blogs keine Erfahrung.

    Ich habe eine 125 Duke bj. 2017. Montiert sind Akrapovic(aufgebohrt), Leo Vince Kat eliminator pipe, Sportluftfilter.

    Meine Frage wäre nun, wie ich aus meiner kleinen Duke etwas mehr Leistung bekomme zb. Ecu.:denk:

    Habe schon diverse Foren durchforst, aber keine passende Lösung gefunden, daher versuche ich es hier.

    Freue mich über Vorschläge

    Danke schonmal im Voraus.:wheelie:

    Weiterlesen

    Hallo Leute.
    Hab leider mit meiner 250ger, kupplungsseitig, einen hässlichen, sch..., Stein gerammt.:traurig:
    Der hat mir meinen Kupplungsdeckel, das Zwischengehäuse und die Kupplung mit Kupplungskorb zerstört.:weinen:
    Meine Getriebewelle hat eine Unwucht von 0,02 mm.
    Ist das noch o.K.?
    Hat jemand gebrauchte Kupplungsteile, nen gebrauchten, defekten Motor?
    Oder hat jemand ne Adresse für mich, an die ich mich wenden kann?:knie nieder:
    Grüße vom Dieseltobi.

    Weiterlesen

    Salve Amici!


    Immer wieder werden im KTMforum und auch ich persönlich gefragt "Radwechsel – wie macht Ihr/Du das???"

    Da ich am Wochenende die Radsätze im Rahmen des Tourensportreifen-Tests 2019 [separater Bericht folgt] im Akkord aus-/einbauen durfte, diesmal endlich mit Video.:zunge:


    Auf geht's…







    Das Video ist für Dich hilfreich?!

    Dann freue ich mich über einen Einwurf in die Kaffeekasse :zwinker:: https://paypal.me/offroadbiker

    Weiterlesen

    Als kleinen Nachtrag schiebe ich noch einen Link zu YouTube hinterher. Ich hatte ja die Drohne zum ersten mal im Urlaub dabei. Ich bin da noch immer recht unerfahren mit, aber ich taste mich ran. Massen an verwertbaren Material hatte ich nicht gerade. Aber das was ich draus mache will ich euch dann nicht vorenthalten.


    Also HIER geht es zu meinem Channel und zu HIER DIREKT ZUM CLIP.

    Weiterlesen

    Hallo zusammen,


    was man angefangen hat, soll man ja bekanntlich auch zu Ende bringen. Da ich das hier an dieser Stelle noch nicht gemacht habe, tue ich es nun. Man entschuldige mir die Verzögerung. Aber am Ende war dann doch ein wenig die Luft raus und ich hatte am Abend keine Motivation mehr den Blog zu bedienen :tröst:. Von zu Hause aus zu schreiben ist dann auch noch mal komfortabler als auf dem iPad.


    Die Fotos habe ich alle mit der Fujifilm App auf das iPad übertragen und mit der internen Software ein wenig korrigiert und bearbeitet. Das geht damit sehr gut und einfach von statten. Die Software von Fuji habe ich dabei so eingestellt, das die importierten Fotos gleich auf eine 2500 Pixel Kantenlänge verkleinert werden, das reicht zum speichern auf dem Tablet und zum zeigen im Netz allemal. Die mir gut gefallen, wurden dann als Favoriten markiert und die Bilder im Favoriten Ordner korrigiert. Das hat mich pro Abend ca. 15 -20 Minuten gekostet... überschaubar!


    Jetzt aber noch kurz zu

    Weiterlesen

    Ein Hallo an alle Leser da draußen.


    Unserer letzter Tag in den Highlands nähert sich nun langsam dem Ende entgegen. Und der Tag hat nicht so gut angefangen. Nach dem bepacken des Mopeds meldetet sich das Dashboard bei mir, gerade als wir im Begriff waren loszufahren. Die Meldung lautet „Reifendruck hinten zu niedrig“....


    Ok, Maschine wieder ausgemacht und aufgebockt. Reifencheck!



    Ein Nagel/Schraube hat sich im Reifen eingenistet. Gut das ich ein Reifen Pannenset dabei habe!

    Da die nächste Tanke nicht weit war und ich die Kartuschen nicht „verschwenden“ wollte, sind wir vorsichtig zur Tanke gefahren. Genug Restdruck war noch vorhanden. Der Reifen war vor der Tour neu aufgezogen wurden. Also ran an die Arbeit und raus mit dem Teil...



    Aufgebohrt und Stopfen rein, aufgepumpt und abgesprüht... Dicht

    Kann weiter gehen...


    Gestartet sind wir dann in Grantown on Spey und ab auf die Legendäre A939 durch das Valley des Whisky... Heute gibt es relativ wenig Fotos von der Tour da heute

    Weiterlesen

    Hier kommt das tägliche Upgrade aus Schottland, von Fortrose sind wir die A832 am „Moray Firth“ entlang nach Muir of Ord gefahren. Dann runter nach Drummnadrochit und schließlich bis ans „Loch Ness“ zum „Urquhart Castle“. Das Castle ist wie bei vielen Sehenswürdigkeiten nur gegen Bares zu erreichen. Ansonsten bleibt nur der Blick Durch die Hecke. Mehr sollte es für uns dann auch nicht werden.



    Hoch bis nach Inverness, sind wir dann am Loch Ness entlang, die A82 hoch gefahren.

    Dann haben wir um Zeit einzusparen die A9 Richtung Perth genutzt um nach Dalwhinnie zu kommen und der Gleichnamigen Distillery einen Besuch abzustatten. Unterwegs haben wir aber in Carrbridge einen Tankstop eingelegt, und in „The Old Bakery“ einen Cappuccino getrunken und noch ein Foto von der „Old Pack Horse Bridge“ gemacht.



    Wir haben mit der Führung bei Dalwhinnie einige Zeit dort verbracht, wir mussten ein wenig warten weil wir nicht in die nächste Gruppe konnten, die war schon ausgebucht. Die Führung

    Weiterlesen