Beiträge von Glassoff

    Laut Lowa halten solche Schuhe eher maximal 7 Jahre, da sich dann wie oben beschrieben die Sohle in quasi nichts auflöst. Habe ich selbst schon erlebt obwohl die Schuhe wenig benutzt wurden. Also nix mit "gute Pflege" und halten ewig.

    kann ich so nicht bestätigen,außerdem kann man eine VIBRAM-Sohle im guten Fachhandel erneuern lassen(ca.75,- €),das verdoppelt die Lebenszeit eines Schuh´s

    meine HanWag "Alaska" bekommen im Frühjahr nach 6 Jahren neue Reifen,dann sind die wieder fit,kommt halt immer drauf an wo man so rumkraxelt,meine Sohlen hab ich mir auf Korsika ruiniert

    Ich hätte da noch zwei Kandidaten für alle Tage: HAIX ,trage ich persönlich schon Jahre auf dem Bau ,oder die italienische Firma AKU,da trage ich 3 Paar in der Freizeit


    persönlich würde ich immer GoreTex wählen,in Verbindung mit einer Merinosocke ist das ein hervorragendes Klima.

    P.S. kleiner Tipp,BW-Socken sind 80% Merino und kosten nicht mal ein Drittel von einer Wandersocke

    Hallo Bade,ich empfehle dir Schuhe mit einer Auswahl an verschieden breiten "Leisten",und die gibt´s z.B. von HanWag.

    Meiner Meinung nach sollte ein Trekking-Schuh schon bis zum Knöchel gehen,wenig Nähte aufweisen und eine "Vibram-Sohle" haben,ob GoreTex oder nicht muss jeder selbst wissen,ich könnte nicht mehr ohne.

    Und keine Angst beim Preis,bei guter Pflege halten solche Schuhe mindestens 10 Jahre und mehr

    Berichte dazu gibts genug wo das dann eingebrochen ist ...

    die würde ich auch gern sehen,alles kalter Kaffee


    Sag halt einfach, okay, bisher gibts noch keine Erfahrungen, MIR wäre das einfach zu riskant, deshalb fahr ich nur Reifen, die alle Kriterien erfüllen.

    das wäre ´ne sinnvolle Aussage gewesen



    in Italien gibt es diese Winterreifenregelung schon länger,die sind aber damals bei den Zweirädern ganz schnell zurückgerudert,die hatten Sie einfach auch nicht auf dem Schirm,genau wie in D.


    Ich habe es in 25 Jahren Auslandserfahrung auch noch nicht erlebt das bei einer Polizeikontrolle(und die gab´s von Monaco über Tunesien bis Bosnien) auch nur ein Beamter auf die Reifen gekuckt hat.

    Ich würde unbedenklich mit dem Reifen meiner Wahl ins Ausland fahren und gut ist.

    kann den Nexx XD1 empfehlen,ist der preiswerte Bruder vom Touratech,nur nicht in Carbon(deshalb schwerer) aber dafür mit Sonnenblende.

    Fahre ihn jetzt über 1 Jahr,gut belüftet,beschlägt nicht,bequem(kommt aber auf deine Birne an).

    Originalpreis damals bei Tante L. war ca.450€,hab ihn im Abverkauf für 179,00 geschossen,konnte ich nicht ausschlagen,Farbkombi weis/orange/schwarz

    meiner ist DIY,ein Stück Riffelaluminium,zwei Edelstahlhalter,zwei Stunden Arbeit und 25 € in die Kaffeekasse.Nicht Hauptständertauglich,brauch ich auch nicht,habe den "HeckJack" nachgebaut.

    Hab ich tatsächlich noch nicht.

    sollte man einfach mal ausprobieren,hat echt nichts mit "kratzig" zu tun so wie Oma´s Wollsocken.

    Merino wärmt auch noch feucht/nass und stinkt auch nach einer Woche Bergtour oder Motorradfahren nicht.

    Spart Platz und Gewicht beim Reisen,egal in welcher Form.

    Von Funktionsklamotten bin ich jedenfalls weg,maximal noch zum Mountainbiken.

    Was auch noch gut funktioniert(allerdings nur am Oberkörper) ist eine dünne Daunenjacke,hatte ich auf unserer letzten Tour dabei und war froh darüber.

    Naturfasern wärmen, saugen sich aber voll und dann wird es nass und kalt.

    Ausser Schurwolle, aber die will keiner unter ner Kombi auf der Haut tragen.

    Ergo bleibt nur Kunstfaser.

    wer sowas schreibt hat noch nie Merinowolle auf der Haut getragen,was angenehmeres hatte ich noch nie.

    Gibts in verschiedenen Ausführungen,von 100g/m² bis über 400g/m².

    Ist nur leider nicht ganz billig und meist nur im Outdoorfachhandel erhältlich,dazu eine BW-Wintersocke mit unschlagbarem Preis/Leistungsverhältnis.

    Das reduziert sowohl den Verbrauch um diese 15%

    als auch den Fahrspaß und die Laufkultur.

    Sind vielleicht 4 l/100km drin?

    oh,15% weniger Fahrspaß und Laufkultur,kann man sich auch eine der ersten 950er kaufen :grins:


    Spaß beiseite,4 Liter auf 100 hab ich im Urlaubsmodus schon geschafft,ist aber(leider) kein Dauerzustand

    Bei hochwertigen Elektrowerkzeugen ist das ähnlich,da gibts dann als "Rabatt" eben Zubehöhr obendrauf,wie Bohrer,Sägeblätter,Schleifpads oder Bitsätze.


    ok,bei Rizoma wirds sowas nicht geben,und Qualität kostet eben.Alternativ mit einem Urlaub verbinden,vielleicht haben die einen Werksverkauf.

    Das ist der Unterschied,bei der 1090R BJ 2017 Steht in den CoC-Papieren auch Speedindex W drin.

    Komme gerade von der Zulassungsstelle,der DEKRA und dem TÜV.


    Aussage Zulassungsstelle: es liegt nichts von Seiten des Herstellers(KTM) vor was eine Umtragung rechtfertigt,wenden Sie sich an TÜV/DEKRA


    Aussage DEKRA: Eine Umtragung der Reifen(egal was) nehmen wir hier nicht vor.Begründung: der Hersteller(KTM) hat bei der Reifenauswahl mit verschiedenen Luftdrücken probiert und ist zu dem Schluss gekommen das der Speedindex W richtig ist,manche Kollegen wären da liberaler,nur Er nicht.Einwand meinerseits: im BJ 2018 selbes Modell=identisches Fahrzeug,steht aber ein V drin. Antwort: dann ist das eben so.

    Auf die neue Winterreifenregelung angesprochen wurde es noch kurioser: die neue Winterreifenregelung betrifft nur Fahrzeuge der EG-Fahrzeugklasse M 1 (Quelle WIikipedia) und eine Winterreifenregelung für Motorräder hat es nie gegeben,auch jetzt nicht,und er macht den Job schon 30 Jahre.Das mit den Geschwindigkeitsaufklebern wurde abgeschafft,weil man bei neueren Fahrzeugen sowas im System umstellen (müssen) kann.

    Ich musste erstmal weg dort und fuhr um die Ecke zum TÜV.


    Aussage TÜV: Eine Reifenumtragung in der Zulassung darf Niemand vornehmen. diesen Satz hörte ich ungefähr 5 mal auf von mir in diesem Zusammenhang gestellte Fragen,wobei ich manche gar nicht erst ausformulieren konnte.Ausserdem war es 5 vor 12 und der Menülieferdienst stand in der Türe.


    das waren meine 3 Stunden voller Inkompetenz,Lustlosigkeit und vorgeformter Worthülsen.Das einzig positive war Das Häschen von der Zulassungsstelle die echte 10 Minuten bemüht war mir zu helfen.

    Ich reg mich jetzt nicht weiter auf und fahre einfach den Reifen der mir passt.


    Für alle anderen: möget Ihr mehr Glück bei euren Behördengängen haben als ich

    Warum nicht eine Plakette in Sichtweite anbringen, wie beim Auto für Winterreifen " max. Geschwindigkeit...."

    aber, ist das legal???

    Oha,ich glaube Du musst Dich mal in die (Winter-)Reifen-Themen der ADV einlesen,das ist nicht so einfach,aber bestimmt Abendfüllend


    p.S. beim Auto geht das auch nicht mehr