Beiträge von Capo91

    Also bei meinem 19er Modell (Enduro) ist gerade im Urlaub (Auf dem

    Weg zum Nordkapp) meine Dichtung im Nehmerzylinder verreckt :Daumen runter:


    Hatte aber zum Glück schon den neuen Zylinder mit O-Ring dabei :knie nieder:


    Achso ja Km Stand war bei mir ca 12.000

    Hallo :winke:


    meine 690 Enduro r 2019 hat jetzt schon fast 11.000 km drauf und es steht so langsam der erste Reifenwechsel an.
    Ich denke, dass ich wieder den Mitas E07 drauf ziehen werde.
    Die Schläuche würde ich am liebsten gleich mit tauschen nur leider finde ich nirgends Eine Information welcher Schlauch den nun eingebaut ist.


    kann mir da jemand vielleicht weiter helfen ?


    Danke für den Tipp. Könnte auch sehr interessant sein :Daumen hoch:


    Wie ist das den generell mit dem TÜV?
    da die Kits ja keine ABE haben müsste ich dieses ja selber individuell für mein Bike beim TÜV abnehmen lassen oder ?
    Kommt die Veränderung dann in mein Fahrzeugschein oder wie sieht das aus ?


    Da ich noch mehr als 3 Jahre Garantie für meiner 690er Enduro hab dacht ich, ich könnte für meine Jährliche Inspektion dann wieder zurück bauen. Aber darf ich dann überhaupt noch so fahren ?

    Kann man die Aufnahme nicht dauerhaft montiert lassen ?
    Bin auch am überlegen ob ich mir den holen soll für Wartung und Überwinterung. Oder halt doch nur Montageständer für vorne und hinten 🧐

    Fahre eine 690er Enduro R Bj. 2019.

    Also ich bin jetzt auch in einer Woche knapp über 2000km gefahren. Jeden Tag so im Schnitt 300km. Da waren heiße Tage mit bis zu 35 Grad in Italien dabei, als auch in den Alpen diverse Pässe wie zB. das Timmelsjoch, Großglockner usw.

    ich musste jetzt so ca. 500ml Öl nachfüllen über die Zeit.

    In der Einfahrzeit und bis zum Urlaub war eigentlich kein Ölverbrauch Bemerkbar.

    Bei mir ist das Motul 7100 10W60 drin.

    Ich vermute mal das ist so normal oder ?

    Hallo,


    letzte Woche war ich mit meiner KTM im Urlaub. Kleiner Wochen Trip durch das Allgäu, die Alpen (diverse Pässe) und ein bisschen in italien.

    Laut Navi waren es ziemlich genau 2048km


    Mein Trip Zähler hat einen Gesamt Kilometer Stand von 2128km angezeigt.

    Der Tacho meiner Freundin ( Kawasaki Z650) hat lediglich 2069 km angezeigt.

    Wir sind eigentlich immer komplett identisch gefahren. Das finde ich schon mal sehr seltsam das da bei mir mehr gezählt wird ? :staun:


    Aber jetzt kommt erst das richtig kuriose:

    Ich bin mit einem komplett Km Stand von 1487km in den Urlaub gestartet. Laut dem Trip Zähler sollten jetzt also 2128km dazu gekommen sein, nur zeigt mein komplett Km Zähler jetzt 3915km :sehe sterne:

    Wir kann das sein das da jetzt 300km mehr drauf sind ? Bzw. wieso zählt mein Moped mehr als ein anderes Motorrad :nein:


    Kennt jemand das Problem oder hat selber schon solche Erfahrungen gemacht ?

    Also ich bin bisher immer so in etwa gefahren:


    1. Gang bis ca. 20-25 km/h

    2. Gang bis ca. 40 km/h

    3. Gang bis ca. 60 km/h

    4. Gang bis ca. 80 km/h

    5. Gang bis ca. 100 km/h

    6. Gang ab 110 km/h


    Ich hab so zwar kein richtiges ruckeln wenn ich fahre, aber man merkt halt, dass wenn man Gas gibt, das der Motor halt einfach diese 1-Zylinder Geräusche macht ?!?

    Hallo zusammen,


    ich bin seit ca. drei Wochen glücklicher Besitzer einer neuen KTM 690 Enduro R (2019).

    Ich liebe meine neues Gefährt doch leider weiß ich noch nicht so wirklich wie ich es richtig fahren

    soll\muss.


    Meine Frage an die erfahrenen KTM 690-Piloten:


    - Bei welcher Geschwindigkeit und in welchem Gang fühlt sich die 690 am wohlsten (Landstraße)?

    - Soll ich sie eher etwas hochtouriger oder untertouriger fahren?

    - welcher Gang passt zu welcher Geschwindigkeit?


    Da ich absoluter Neuling in Bezug auf Einzylinder bin habe ich Angst etwas falsch zu machen und mein Motor unnötig zu belasten oder gar kaputt zu machen. Verschiedenes klopfen/Rasseln kann ich leider nicht einordnen ob es normal oder schlecht ist.


    Leider konnte ich mit Hilfe der Suchfunktion nichts passendes finden.


    Danke für eure Hilfe, über Tipps und Hinweise würde ich mich sehr freuen.

    der-blonde


    Ja das stimmt da kann ich dir nur Recht geben.

    Ich möchte mir wahrscheinlich von Mosco Moto das Reckless 80 zulegen. Dazu benötigt man ja eigentlich überhaupt keine Seitenträger dafür, jedoch will ich damit einfach das Gepäck ein bisschen vom Bike weghalten und auch wegen der Hitze vom Auspuff.


    Dann dürfte doch auch ein soft luggage rack wie von Nomad ADV ausreichen oder ? Oder ergeben sich da immer Schwingungen und ohne Verbindungstraverse ist das einfach nie gut ?


    Was sagst du zu den beiden Gepäckträgern?

    Lieber mit 6 Verschraubungen oder nur so wie bei Perun Moto mit 4 und so Auflage Punkten?


    Grüße

    Was meinst du damit ?

    Das soft luggage rack von Nomad ADV wird doch wie das von Outback Motortek unten an den Sozius Fussrasten Befestigungen montiert ?

    Oder meinst du die fehlende Verbindung hinten Zwischen den zwei Racks ?


    Ich glaub der Gepäckträger von Nomad ADV ist ein bisschen leichter als der von Perun Moto.


    Ich hab gesehen, dass der von Perun Moto nur mit 4 Schrauben befestigt wird und hinten nur auf so Gummi Ringen drauf liegt.

    Bei dem von Nomad ADV werden hinten nochmal 2 Verschraubungen extra benutzt. Das dürfte doch dann stabiler sein oder ?


    Gruß :peace: