Erfahrung mit Lambda-Sonden-Abschaltung bei 1290 SA ab Bj. 2017 (S/R)

  • Hallo zusammen,


    das ganze Thema rund um den oder die Dongle ist ja jetzt gut 2,5 Jahre her, leider hat hier noch niemand von den Jungs oder Mädels die damals den Dongle verbaut haben speziell an der 1290SAS einen Erfahrungsbericht nach der langen Zeit bzw. vielleicht einigen tausend Kilometern beschrieben wie sich das Bike verhält.

    Da ich jetzt erst auf die 1290SAS umgestiegen bin würde mich natürlich brennend interessieren ob ihr immer noch mit Dongle fährt und ob es Probleme gab?

    Vielleicht findet ja sich der ein oder andere der uns SAS Neulingen hier etwas weiterhelfen kann.


    Danke und Gruß Klaus:wheelie:

    Kati, mehr Droge geht nicht..... :wheelie:

    KTM 690 Duke 3

    KTM 990 SD

    Honda CRF1000

    BMW R1200GS

    BMW F850GS
    KTM 1290 SAS


  • Frank D. please?

    Hallo Michael,

    ich kenne doch nicht die Verlegung der Leitung bei ner GT.

    Da musst Du schon den Leitungsverlauf verfolgen udn für Dich entscheiden ob der Tank runtermuss oder nicht.

    Bei mir konnte ich nicht viel ziehen, daher braucht es etwas geschickte Finger, aber es ging bei meiner. Bei der SAS geht das auch.

    Soweit ich weis, gibt es beim TÜV keine Probleme.

    Langzeittest hat sich ja bei mir erübrigt, da duch neues Update damals kein Dongle mehr notwendig war.

    Sie fährt seit dem so als wäre der Dongle noch drin.

    Will sagen, ich hatte wieder zurückgebaut.

    KTM-Was sonst?!

  • Dankeschön.


    Also mit etwas Geschick lässt sich der Stecker (Nase am Stecker, mit kleinem Schraubendreher entriegelt) unter der Sitzbank entriegeln und herausziehen.
    Einstecken geht auch. Keine Demontage erforderlich.