RALLY Modus Einstellung und Nutzung

  • Hallo zusammen,

    dem (aus meiner Sicht) größten Vorteil der 790 Adventure (R) wurde hier meiner Meinung nach noch nicht genug Aufmerksamkeit geschenkt.
    Dieser kleine elektronische Helfer in Form der einstellbaren TC im Rally Modus ist eindeutig ein Gamechanger in diesem Segment!

    Schade ist, dass man (derzeit) zusätzlich immer das ABS umschalten muss wenn es in den Rally Modus geht, das sollte mit gespeichert werden.


    Vermutlich haben viele Besitzer (zumindest der R) bereits damit rum gespielt, aber wie ich noch nicht die bestmögliche Nutzung erreicht.

    Als Anhaltspunkt gibt es ja die nachfolgende Tabelle:


    KTM-790-Adventure-traction-control.jpg


    Diese enthält natürlich nur die halbe Wahrheit.

    Parallel dazu würden mich hier eure Erfahrungen interessieren, immer unter Angabe der genutzten Reifen.


    Zum Einstieg hier mal meine ersten Er"fahr"ungen: (alles auf Karoo3)


    Bei den ersten Tests wurde schnell klar, dass auch in den TractionLeveln (TL) 1-6 noch viel, sehr viel, Vorsicht geboten ist.

    Bei den ersten Powerdrift Versuchen auf sandigem Untergrund kam das Heck noch sehr schnell und sehr weit,

    ich wäre 2-3 mal fast vom Bock geworfen worden. Ab Level 7 und vor allem in 8 wurde es dann sehr schön kontrollierbar :driften:


    Als nächstes habe ich mich mit Wühlen am Hang und durch ausgefahrene Trails beschäftigt.

    In meiner Stamm-Sandgrube zeigte sich TL 3-5 als sehr geeignet um guten Vortrieb aufzubauen,

    in 1-2 hatte ich eher schnell zu viel Schlupf bei zu wenig Traktion und Vortrieb.

    Sobald es in der Grube wieder ans Kurven fliegen geht, schnell auf TL 7-8 rauf klicken.

    Bei einem (unfreiwilligen) Test im Waldtrail ging es durch mehrere ausgefahrene Matschspuren,

    hier erwies sich TL 7-8 ebenfalls als sehr gut! Niedriger wird nur die Fontäne größer :grins:


    Bisher nutze ich den RALLY Modus fast immer in TL 8, da so recht viel Sicherheit vorhanden bleibt

    und trotzdem viel Spaß in Kurven aufkommt wenn man will.

    Bei Bedarf wird dann mal runter geklickt, was aber eher selten nötig ist.


    Ende des Monats spiele ich ein wenig bei der NeussEnduro in verschiedensten Terrains,

    da wird sicherlich noch so manche Erfahrung/Erkenntnis dazu kommen.


    Kleine Story am Rande von gestern:

    Im Street Modus ist ja TC 100% aktiv und unterdrückt auch Wheelies.

    Merke: Wenn man die 790@R im Rally Modus abstellt, ist sie beim nächsten Start weiterhin in Selbigem.

    Naja, ich hab' nicht drauf geachtet und somit war ich gestern beim zügigen wegfahren an der Ampel in TL 7.

    "Drehste rechts, geht'se steil" ...jap, allerdings! Das war mein erster, komplett UNFREIWILLIGER und extrem überraschender 11 Uhr Wheelie.

    Mir ist sowas von der Stift gegangen (Kacke, jetzt geht's rückwärts auf den Teer), natürlich vor Schreck Gas zu, beim runter knallen hat's mir zur Belohnung ordentlich die N*sse geprellt.

    Da ich noch von Autos (lies: Zuschauer/Fans) umgeben war :peace:, bin ich erstmal weiter, nächstmögliche Strasse abgebogen, abgestiegen, hin gesetzt, das Erlebte verarbeitet.

    Lessons learned:
    1. Rally fährt bekanntlich nicht auf der Strasse, also uffjepasst!
    2. Vorderrad geht viel höher als man glaubt, bevor es hinten über geht...

  • Ich hoffe, sie lösen noch das Softwareproblem mit der ABS Einstellung. Mindestens, wenn ich "Rallymodus verlassen" drücke und ich automatisch in den Streetmodus komme, sollte das Offroad ABS auch wieder automatisch auf Road springen. Noch geiler wäre es eben, wenn er sich die Einstellung Offroad ABS im Rallymodus auch merken würde, dass eben das Offraod ABS auch automatisch aktiviert wird, wenn ich in den Rallymodus wechsle. Aber erstgenanntes wäre schon mal ein Anfang.

    Ansonsten fehlt mir noch die TC Stufe 0. Auf nem weichen Acker letztens kam mir der Motor bei TC 1 irgendwie kastriert vor. Man sollte eben auch bis koplett aus runtersteppen können.

    Ansonsten ist diese Funktion auch in der Art der Bedienung eine einmalige Sache und echt klasse.

    Regelt die Gute in der Pampe immer noch zu doll, einfach den Knopf solange nach unten drücken, bis der Dreck richtig fliegt und man vorwärts kommt.

    Bis dato ist die Gasannahme im Rallymodus für mich auch nur was im Gelände. Auf der Straße beim normalen rumfahren ist sie mir dann einfach zu hippelig.

  • Um hier auch noch etwas sinnvolles beizutragen: Mangels Offroaderfahrung kann ich zwar dazu nicht viel sagen, aber auch auf der Straße macht der Rally-Mode mächtig Laune.


    In Kombination mit der Einstellung „Gasannahme Rally“ erhält man ein komplett anderes Bike; Die Gasanahme wird sehr direkt- jeder Millimeter am Gashebel wird unmittelbar, fast brachial, umgesetzt.


    Wer eine 790 ADV S sein Eigen nennt und den Rally Mode nicht als Option dazugebucht hat, versäumt definitiv etwas :ja:

  • Daher fahre ich Klappspiegel :grins:

    BG,
    Husky 350/610TE; Duc M900; 900ie; 1000ie; KTM 950 ADVS; HM1100; MTS1200S; GSA; GS; KXF450; MTS-E; 790@R