Remus Hexagonal inkl. Y-Rohr - andere Software nötig???

  • Hallo Jungs,


    ich habe seit ca. 6 Wochen an meiner 990 SM-T die Remus Hexagonal ESD inkl Y-Rohr (mit Kat) montiert.


    Fahre bisher die Standartsoftware.


    Ist es nötig bzw. besser eine andere Software aufzuspielen? Mein Händler würde mir das AKRA-Map (mit Kat) für 50 Euro aufspielen.


    Oder würdet ihr ein "Kastl" vom Highscore eher empfehlen?


    Möchte hald nicht zuviel Kohle investieren und der Verbrauch sollte auch nicht um 1 oder gar 2L/100km hochgehen.... :nein:


    Wäre für eure Antworten sehr dankbar :Daumen hoch:

    Dateien

    • Remus.JPG

      (410,31 kB, 147 Mal heruntergeladen, zuletzt: )
    • Remus 1.JPG

      (319,36 kB, 101 Mal heruntergeladen, zuletzt: )
  • Nein, du kannst das Standardmapping bedenkenlos weiterfahren. Das Akra-Mapping ist keine 50€ Wert, es fettet nur in kleineren Lastbereichen minimal mehr an, sonst passiert nichts weltbewegendes. Gedanken um deinen Motor musst du dir auf keinen Fall machen.


    Ein kurzer Erfahrungsbericht zu den Remus-Dämpfern würde mich jedoch sehr interessieren! Ich habe diese vor ca. 6 Monaten garnicht mehr für die SM-R bekommen, weil diese nicht mehr produziert werden. Hast du irgendwo also noch einen Restbestand erwischt? Klang/Leistungsentfaltung/Gewicht/Passgenauigkeit wären interessant.


    Gruß
    Helge

  • Danke schon mal für deine Antwort. :Daumen hoch:


    Ich habe die Anlage gebraucht aus Ebay gekauft. :ja:


    Der Klang ist einfach nur obergeil - sehr aggressiv und schön dumpf. Obwohl die DB-Killer noch serienmäßig verschweißt sind. :sensationell:


    Vom Gewicht her kann ich das schlecht abschätzen, aber ich denke das jeder Dämpfer min. 1 und max. 2 Kg leichter ist als die Serienanlage... Denke eine Gewichtsersparnis von 3-4 Kg komplett sind realistisch!


    Die Passgenauigkeit ist sehr gut.


    Leistungstechnisch denke ich das keine Verschlechterung zur Serienanlage ist. Mir kommt es vor, wie wenn meine SM-T jetzt oben raus etwas freier dreht. Vielleicht 1-3 PS mehr Spitzenleistung und 2-3 NM weniger Drehmoment unten raus...


    Das ist aber nur mein subjektives Empfinden... Fahre auch noch eine 1290 Duke R und von da her ist das schwierig für mich einzuschätzen...


    Ich würde mir die Anlage jederzeit wieder kaufen :wheelie:



    Hoffe ich konnte dir mit meinem kleinen Erfahrungsbericht helfen?! :winke:

  • Nachdem meine 990er SM-T nach dem Umbau auf die Remus ESD mit Y-Rohr viel zu fett lief und deshalb immer meine Frau hinten drauf nach umverbranntem Spritt gerochen hat, war es gestern Zeit für ne vernünftige Abstimmung. :-)


    - Abstimmung erfolgte Mit Kats und originalem DB-Killer
    - Luftfilter-Schnorchel entfernt
    - Lambdasonden wurden deaktiviert
    - SLS blieb aktiv
    - Drehzahlgrenze um 300 U/min erhöht


    Bin sehr zufrieden, die Kati läuft ab 3000 U/min ohne Zucken, geht sehr schön ans Gas und dreht wunderbar hoch. :-) ;-)


    Das die Leistung ab 8500 U/min bis zur Drehzahlgrenze nicht mehr ansteigt,liegt wohl an den doppelt verjüngten db-Killern.
    Die hier angegebene Leistung ist die "Leistung am Rad" !!!

    Dateien

    • DSC_0515.JPG

      (292,45 kB, 43 Mal heruntergeladen, zuletzt: )
    • DSC_0898.JPG

      (212,96 kB, 54 Mal heruntergeladen, zuletzt: )
    • DSC_0899.JPG

      (243,04 kB, 38 Mal heruntergeladen, zuletzt: )

    Einmal editiert, zuletzt von Mendljäger ()