Beiträge von lukm

    Zur früheren Zeiten vor der Einspritzung war es ein Fehlerbild von Sprit- und/oder Luftzufuhr.

    Beschleunigerpumpe gibt es so nicht mehr, aber nach wie vor die Drosselklappenstellung.

    Passt die Poti-Stellung samt Widerstandswert? Tankentlüftung funktioniert auch korrekt, sodass der Sprit gut abläuft?



    Gruß

    Jan

    Mir stellt sich eher die Frage, wie und nach welcher Angabe OHNE Bh dann gewartet wurde?

    Stimmt eher skeptisch.

    wenn der Tacho wieder angeschlossen wird, übernimmt der immer den höheren Wert....also abgehängt bringt nix was Betriebstunden angeht nur KM oder nicht die Tachoeinheit schützen.

    Gibt es eine Datenverbindung zwischen EFI und Tacho?


    Gruß

    Jan

    gerne nehme ich auch Vorschläge für andere Supermotos für den A2 an und schau mir diese dann an.


    Honda FMX650 oder eine alte Domi umgebaut

    BMW G650X

    Yamaha XT660X


    Die Susi kommt natürlich am leichtesten dem Bereich sportlicher SM am nahesten.


    Die anderen sind aber auch treue und spassige Gefährten. Hatte selber die XT und die Domi - würde ich als Enduro wieder kaufen und fahren.


    Gruß

    Jan

    Moin,

    ab 2017 hat die EXC vorne 22mm verbaut.

    die Baujahre davor bis 2003 haben 26mm.

    Hinten waren es immer 20mm.


    ****************************

    Wenn Du jetzt eine 20mm Vorderradfelge erwischt hast, dann ist die ggf. noch älter oder aus einer LC4.


    Nimm die Distanzhülsen aus der SM-Felge raus und ggf. den Dichtring. Dann würde ich die Lager messen.


    Normalerweise würde bei Wechsel von 26mm auf 22m eine Hülse reichen.


    Bei Bremen bzw. OHZ, da kann man ja mal gucken...


    Gruß aus Worpswede


    Jan

    Dateien

    • Rad_22_26mm.png

      (1,17 MB, 7 Mal heruntergeladen, zuletzt: )

    Schöner Thread :grins:


    SM-Mic: Sieht gut aus. Würdest Du vom Eindruck her einen "ordentlichen" Schraubstock der Werkbank "zutrauen" ?

    Wie verhalten sich Schubladen beim Auszug unter Gewicht?


    Gruß

    Jan

    Würde den Ständer auch nicht kürzen. Entweder zweiten gebraucht dazu oder wenn man Umstecker zwischen Enduro/SM ist, dann einfach einen kleinen Holz- oder Kunststoffklotz dabei haben (so 3-5cm hoch).

    Gang rein, Ständer runter, Hinterrad über Ständer angeben, Klotz runter, absetzen und anschließend Eis essen :grins:

    Moin,

    hatte immer eine 525er, später eine 500er parallel, obwohl ich lieber eine 350er wollte/hätte nehmen sollen, da war ich auch eingefleischter "Treckerfahrer". Die 500er ist dann irgendwann wieder verkauft worden, da eine 690er SM her musste.

    Dann eine 250er Freeride als 2T. Da ich nur noch 1-2/Monat zum fahren komme, hat mich die 250er nicht fertig gemacht bei 2-3h Enduro.

    Also alles super - nur ist die Maschine mehr für "klein - klein - Gelände". Habe nun wieder eine Enduro als 350er dazugestellt.

    Direkt 10 Tage Offroad-Urlaub in Norditalien.....lange Rede, die 350er ist super! Im Gelände braucht man NICHT mehr.


    Auf Straße kann der große Hubraum dann natürlich mehr Bums, aber Gelände ist sowieso besser :grins:


    Eine 450er würde ich mir nie holen....

    Moin,

    wenn es um die TÜV Untersuchung geht, dann wird NICHT die Leistung und NICHT die Lautstärke gemessen.

    Vom Abgasswert packt die das auch mit offener Leistung.


    Gruß

    Jan

    Moin,

    dann fehlt dir die Bedieneinheit.


    Notfalls kann man einem Kabel den "vierpoligen Stecker" überlisten. Einfach selber brücken.

    Ein Pin führt Spannung. Muss man messen - könnte weiss sein.

    Die anderen drei Farben sind dann die eigentlichen drei Taster.


    Gruß

    Jan

    Dateien

    • Unbenannt.png

      (25,11 kB, 4 Mal heruntergeladen, zuletzt: )

    habs noch mal rausgesucht!


    Zum Digital Tacho:

    (aus der Tripmaster Bedienungsanleitung)

    Radumfang einstellen

    Wenn das schwarze Kabel des elektronischen Tachos (bzw. das

    schwarz/braune Kabel des Fahrzeug-Kabelstranges) durchtrennt ist, kann

    auch der Radumfang geändert werden. Das wird erforderlich wenn z.B. 17“Räder montiert werden.

    Dazu im Anzeigemodus SPEED/H die Taste MODE 3 Sekunden drücken,

    um in das SETUP Menü zu gelangen. Taste MODE 11 mal drücken, damit

    die Anzeige WS blinkt. Taste + kurz drücken, damit der Radumfang in

    Milimeter angezeigt wird. Durch Drücken der Tasten + oder – kann der

    Radumfang in 1mm Schritten geändert werden.

    Wenn 20 Sekunden keine Taste gedrückt wird, wird automatisch die

    Einstellung gespeichert und in den Anzeigemodus SPEED/H gewechselt.

    Der eingestellte Wert kann aber auch sofort gespeichert werden, indem Sie die Taste MODE einige Sekunden drücken, bis in den Anzeigemodus

    SPEED/H gewechselt wird.

    TASTE + zeigt Radumfang an

    erhöht den Radumfang

    TASTE – reduziert den Radumfang

    TASTE MODE KURZ wechselt zur nächsten Anzeige

    TASTE MODE 3 SEK wechselt ins SETUP Menü

    speichert und schließt das SETUP Menü


    21" = 2205

    17" = 1882