Beiträge von lukm

    Moin,

    ab 2017 hat die EXC vorne 22mm verbaut.

    die Baujahre davor bis 2003 haben 26mm.

    Hinten waren es immer 20mm.


    ****************************

    Wenn Du jetzt eine 20mm Vorderradfelge erwischt hast, dann ist die ggf. noch älter oder aus einer LC4.


    Nimm die Distanzhülsen aus der SM-Felge raus und ggf. den Dichtring. Dann würde ich die Lager messen.


    Normalerweise würde bei Wechsel von 26mm auf 22m eine Hülse reichen.


    Bei Bremen bzw. OHZ, da kann man ja mal gucken...


    Gruß aus Worpswede


    Jan

    Dateien

    Schöner Thread :grins:


    SM-Mic: Sieht gut aus. Würdest Du vom Eindruck her einen "ordentlichen" Schraubstock der Werkbank "zutrauen" ?

    Wie verhalten sich Schubladen beim Auszug unter Gewicht?


    Gruß

    Jan

    Würde den Ständer auch nicht kürzen. Entweder zweiten gebraucht dazu oder wenn man Umstecker zwischen Enduro/SM ist, dann einfach einen kleinen Holz- oder Kunststoffklotz dabei haben (so 3-5cm hoch).

    Gang rein, Ständer runter, Hinterrad über Ständer angeben, Klotz runter, absetzen und anschließend Eis essen :grins:

    Moin,

    hatte immer eine 525er, später eine 500er parallel, obwohl ich lieber eine 350er wollte/hätte nehmen sollen, da war ich auch eingefleischter "Treckerfahrer". Die 500er ist dann irgendwann wieder verkauft worden, da eine 690er SM her musste.

    Dann eine 250er Freeride als 2T. Da ich nur noch 1-2/Monat zum fahren komme, hat mich die 250er nicht fertig gemacht bei 2-3h Enduro.

    Also alles super - nur ist die Maschine mehr für "klein - klein - Gelände". Habe nun wieder eine Enduro als 350er dazugestellt.

    Direkt 10 Tage Offroad-Urlaub in Norditalien.....lange Rede, die 350er ist super! Im Gelände braucht man NICHT mehr.


    Auf Straße kann der große Hubraum dann natürlich mehr Bums, aber Gelände ist sowieso besser :grins:


    Eine 450er würde ich mir nie holen....

    Moin,

    wenn es um die TÜV Untersuchung geht, dann wird NICHT die Leistung und NICHT die Lautstärke gemessen.

    Vom Abgasswert packt die das auch mit offener Leistung.


    Gruß

    Jan

    Moin,

    dann fehlt dir die Bedieneinheit.


    Notfalls kann man einem Kabel den "vierpoligen Stecker" überlisten. Einfach selber brücken.

    Ein Pin führt Spannung. Muss man messen - könnte weiss sein.

    Die anderen drei Farben sind dann die eigentlichen drei Taster.


    Gruß

    Jan

    Dateien

    • Unbenannt.png

      (25,11 kB, 4 Mal heruntergeladen, zuletzt: )

    habs noch mal rausgesucht!


    Zum Digital Tacho:

    (aus der Tripmaster Bedienungsanleitung)

    Radumfang einstellen

    Wenn das schwarze Kabel des elektronischen Tachos (bzw. das

    schwarz/braune Kabel des Fahrzeug-Kabelstranges) durchtrennt ist, kann

    auch der Radumfang geändert werden. Das wird erforderlich wenn z.B. 17“Räder montiert werden.

    Dazu im Anzeigemodus SPEED/H die Taste MODE 3 Sekunden drücken,

    um in das SETUP Menü zu gelangen. Taste MODE 11 mal drücken, damit

    die Anzeige WS blinkt. Taste + kurz drücken, damit der Radumfang in

    Milimeter angezeigt wird. Durch Drücken der Tasten + oder – kann der

    Radumfang in 1mm Schritten geändert werden.

    Wenn 20 Sekunden keine Taste gedrückt wird, wird automatisch die

    Einstellung gespeichert und in den Anzeigemodus SPEED/H gewechselt.

    Der eingestellte Wert kann aber auch sofort gespeichert werden, indem Sie die Taste MODE einige Sekunden drücken, bis in den Anzeigemodus

    SPEED/H gewechselt wird.

    TASTE + zeigt Radumfang an

    erhöht den Radumfang

    TASTE – reduziert den Radumfang

    TASTE MODE KURZ wechselt zur nächsten Anzeige

    TASTE MODE 3 SEK wechselt ins SETUP Menü

    speichert und schließt das SETUP Menü


    21" = 2205

    17" = 1882

    Und hier meine Anbringung....

    Wenn das Moped auf die Seite fällt, sind sie nun besser geschützt.

    Sitzbank fehlt gerade, aber diese stehen oben nicht über.

    Gruß

    Jan

    Dateien

    • IMG_0789.JPG

      (537,12 kB, 29 Mal heruntergeladen, zuletzt: )
    • IMG_0790.JPG

      (544,34 kB, 24 Mal heruntergeladen, zuletzt: )
    • IMG_0791.JPG

      (529,96 kB, 19 Mal heruntergeladen, zuletzt: )

    Moin,

    zwecks Gewicht & Leistung ist das Moped mit dir nicht überfordert, eher andersrum :grins:


    Federn muss er alle anpassen.


    Akra wäre mir persönlich sowas von egal, das Moped kann dadurch nicht mehr.


    Lieber Kühlerschutz spendieren und richtige Handschützer. Motorschutz ist bei der Sixdays zum Glück dabei.


    Lenkererhöhung ist stark Geschmackssache - 193cm kann gut ohne funktionieren - ist handlicher und hangauf kriegt man den Lenker weiter ran.


    Gruß

    Jan

    Moin,

    originale Naben gehen natürlich - so hat das mit SM ja auch angefangen. Eine Speicherei kann dir da sicherlich ein Angebot machen, was um 500-700€ liegt,

    wenn Du die Originalräder mitbringst.

    Allerdings sind dann die originalen Räder futsch und du brauchst noch alle Zusätze wie Bremscheibe vorne + neuen Kettensatz + Bremse neu.


    Am meisten würde mich der Verlust des Radsatzes ärgern, da man so in der Übergangszeit und Winter nicht mehr fahren kann.


    Würde Zeit investieren und nach gebrauchten Rädern schauen. Nix Bling Bling, nur Spaß.


    Gruß

    Jan

    @ Lukm waren die Räder mit der kleinen Bremse eingetragen ? :zwinker:

    Jupp - beide Radsätze waren eingetragen.


    Einem Stoppi konnte ich auch mit der Originalen Bremsanlage hinbekommen bei Schlupfbereifung. Erfordert halt mehr Handkraft.

    Wir reden hier von einer Enduro-Bremse, welche schonmal gar nicht stark bissig ansprechen sollte. Wäre im Gelände kontraproduktiv.

    Der Hebelweg ist also länger bis die volle Bremskraft wirkt. Hat für meine Bedürfnisse gereicht und das Bike auch im sicher gestoppt.

    Gruß

    Jan

    Moin,

    kann man machen und habe dies als "Umstecker" jahrelang auch so gemacht.

    Selbst bei mehreren Sauerland Moped-Treffen ging das.

    Steigerung wäre dann Original Sattel mit Adapter auf 320er Scheibe.

    Ich hatte dann noch einen P4-Sattel mit 320er Scheibe verbaut. Bremst natürlich viel bissiger bei weniger Handkraft.


    Also als Flachland-Umstecker-Rumtuckernder-EXC-Ü-100KG-Fahrer sehe ich da kein Problem :grins:


    Gruß

    Jan