Beiträge von bricoleur

    Hallo Stefan,


    fahre beide Probe ggf. ne 990 SMR und entscheide dann was Dir am Besten gefällt.

    Zu der Optik hast Du Dich ja schon entschieden. Jetzt kommt es darauf an welche Motorcharakteristik Dir liegt...

    Fahre seit 2012 990SMR. Eines der besten bikes für die Alpen, das je gebaut wurde. Bei einer 790 SM unter 180 kg würde ich sofort zuschlagen. Lt. KTM Wien kommt sowas demnächst.

    Die 990 SMR hat leider immer noch keinen Nachfolger. Auch wenn der Duke 790 Motor in einer SMR 79ü verwendet würde fehlt es diesem an Dremo & Leistung im vgl. zur 990.

    Daher hege & pflege ich meine auch gut:knie nieder:

    Ja bei meiner 950er ist es so daß sie bei Vollgas kräftig beschleunigt und ab einer bestimmten Drehzahl gibt es so einen kräftigen Schub das man in den kleineren Gängen Angst hat das sie vorbe hoch geht.glauve in einer Kurve wäre das fatal

    Ist es bei ausreichend Grip nicht, dann geht es auf einem Rad weiter. Du gewöhnst Dich schnell an den Extrapunch:wheelie:

    Der Tour X4 ist sein Geld wert bzgl. Qualität, Design, Tragekomfort und Sicherheit. Siehe auch Vergleichstests. Ich fahre den seit einem Jahr und bin sehr zufrieden.

    Hallo Andreas,

    ich kenne das... bin selber 2.03m gross.

    Mit deinen beschriebenen Randbedingungen und dem Max. Preis von 11 k€ kommt die 1190R, 1190 & 1090 R in Frage.

    Ich selbst fahre die 1190 mit PP Sitzbank & 25mm Lenkerhöhung + Lenker der 1050 = mit 1190R. Die Rasten habe ich auf die tiefste Position gestellt und komme damit super klar, auch nach 600km alles Top.

    Ich fahre kein Gelände ggf. mal nen Schotterpass im Urlaub. Ich finde das 21 Zoll Vorderrad nicht so ideal, da ich zu 95% auf Asphalt fahre. Das solltest Du für Dich am Besten bei einer Probefahrt klären. Ansonsten würde ich Dir zur 1190 raten mit o.g. Zubehör, da Gelände für Dich ja nur eine untergeordnete Rolle spielt.

    Falls für Dich das 21 Zoll Vorderrad ok ist, nimm die R da nochmal höher.

    Ich konnte bis zu 1000er meinen Schaltblitz nicht verstellen. Hatte aber auch kein Interesse daran den Motor in der Einfahrzeit höher zu drehen...

    Danach hatte ich spürbar mehr Leistung und über 0.5 Liter weniger Verbrauch.

    Über richtig & falsch kann ich nichts sagen...

    Hallo Matthias,

    mit der Fahrgestellnummer kannst Du es ggf. selber herausfinden auf der KTM HP im Servicebereich, sonst über den zuständigen KTM Händler wie Du ja schon selbst schriebst.

    Die Unterschiede zeigen deutlich welchen Einfluss die Fahrweise hat.

    Gemütlich liege ich bei 5,5 L

    Normal um die 6 Liter

    Flott 6.5 bis 7 L


    Daher sind 7.5 Liter bei gemütlicher Fahrt zuviel. Stell die dem Händler wieder auf den Hof...


    Btw bei kaltem Wetter geht meine 990 Sumo locker auf 9 Liter hoch!

    Meinerseits geht an der R gar nicht:

    1. runde Spiegel

    2. Tankplastik

    3. generell Plastikteile inkl. Aufkleber

    4. Basisausststtung bzw. das QS & weitere E- Features extra bezahlt werden müssen.


    1 & 2 ist schnell durch Zubehör erledigt.

    3 ging an anderen KTM Modellen wesentlich besser.

    Rechne ich alles zusammen + etwas Zubehör komme ich schnell auf 15 - 15.5 K€.

    Sorry aber das passt nicht... ggf. wenn sich der Hipe gelegt hat und es dann zu den gewohnten Preisnachlässen (20 - 25%) kommt.

    Na ja, da bleibt dann wie beschrieben BOS oder Remus m. E. nach übrig. Mir ist der BOS zu klobig und der Remus an sich zu teuer gewesen, daher fahre ich den Leovince. Der ist allerdings schon recht kernig vom Sound...

    Mein Favorit wäre daher Remus Hexacone (sieht gut aus, kostet keine Leistung, ist wertig/ gute Qualität)

    Mir ist schon klar das dies Jammern auf sehr hohem Niveau ist. Grundsätzlich finde ich die R auch top. Es wäre halt das Sahnehäubchen was ich in dem Preissegment erwarte. Geht ja auch an den anderen KTM Modellen 1190, 1290, etc.