Beiträge von 660

    Mit Startleistung meine ich, wie schnell und locker der Anlasser den Motor über den OT dreht. Hier gab`s früher gerade beim Heissstart immer wieder Probleme, egal ob Gel-, AGM oder Standart-Batterien zw. 13-16AH. Ich habs vorher auch nicht für möglich gehalten.

    Genau diese Batterie hab ich in meine 92er Ducati eingebaut(normal 16Ah), weil sie genau von der Breite(65mm) in den Halter paßt. Als alter Elektrotechniker war ich ziemlich skeptisch, ob das funktionieren kann. Andererseits, Versuch macht klug, und ich ärgere mich schon seit über 20 Jahre mit grenzwertiger Startleistung am Anlasser herum. Fazit: nach dem ersten Druck auf den Anlasserknopf brauchte ich erst mal ne Zigarette. Unglaublich, was diese Scheißdinger an Startleistung rausrotzen.

    Dir ist sicher schon das Interferenzrohr beim Akrakrümmer aufgefallen. Was meinst du, was Igor damit bezwecken will und darf ich dich fragen, welche Software du für den OBD Link verwendest?

    Gibt es eigentlich belastbare Erfahrungswerte bezüglich der Meßgenauigkeit zw. LSU4.2 und LSU4.9? Wenn ich mich recht erinnere, nimmt die 4.2 ihren Referenzwert aus der Umgebungsluft und die 4.9 aus einer OP-Stufe.

    Danke für deine Antwort, Babsi. Nein, Abstimmungsprobleme hat meine SMC660 nicht. Für meine Ansprüche ist die Gesamtabstimmung(Startverhalten, Laufkutur, Drehmomentverlauf, Verbrauch, Geräuschentwicklung, Zuverlässigkeit) nahezu perfekt. Allerdings mußte ich hierzu in manchen Last- und Drehzahlbereichen AFR-Werte einstellen, die Fragen auf ihre Echtheit aufkommen lassen(unter AFR12 geht fast nichts mehr und das wörtlich).

    Ich bedanke mich recht herzlich. Deine Aussagen decken sich weitgehend mit meinen Erfahrungen und Hypothesen.
    Eine Bitte hätte ich noch. Im Technik Talk unter Highscore & Technik hatte ich eine Frage gestellt. Vielleicht könntest du oder Christian oder ein anderer Berufener sich die mal durch den Kopf gehen lassen. Besten Dank schon mal auch hierfür.

    Zitat: das Optimum hängt von der Motorbauart ab. Interessanter Aspekt, der mich persönlich interessiert. Könntest du einige Worte darüber verlieren, wie die Bauart mit dem besten Lamdawert korreliert(darfst ruhig ind Detail gehen). Besten dank schon mal.

    Ganz schön was los hier. OK, dann fang ich mal an.
    Wenn man wie ich mit einer Breitbandsonde abstimmt und eine Nockenwelle mit hoher Überschneidungshöhe(MSP3) fährt, kommt es dann beim Gaswechsel nicht zu einer Kontamination des Abgases mit Frischgas(und somit auch O2), sodaß ich mit einem Meßfehler in den mageren Bereich rechnen muß. Schon mal besten Dank für die Antworten.