Beiträge von Dooderino

    Hab das letzte Woche auch gemacht, von oben. Man muss einen Kühlwasserschlauch abmachen, d.h Kühlwasser ablassen. Die Einweg-Ohrschellen hab ich durch welche zum verschrauben getauscht. Der alte Anlasser muss im Rahmen zerlegt werden sonst geht er nicht raus (es sind zwei Schrauben auf der Seite am Zahnrad). Der neue muss auch zerlegt und dann im Rahmen wieder montiert werden. Den Motorhalter (Stern) rechts habe ich zur besseren Zugänglichkeit demontiert.
    Grüsse

    Dennis

    kann mich den Vorrednern hinsichtlich der PP Sitzbank (in meinem Fall beheizt) anschließen. Habe im Frühjahr eine 4000km Tour nach Spanien unternommen und keinerlei Probleme auch nach 10 Stunden Fahrt gehabt. Und ich bin da normalerweise sehr empfindlich...

    Die Heizung braucht man meiner Ansicht nach allerdings nicht wirklich, das Geld kann man sparen.

    Da kannst Du einfach direkt Stecker dran crimpen und anschließen, habe es auch so gemacht. Das geschaltete Plus ist bereits abgesichert, da braucht es keine separate Sicherung.

    SW Motech Quick-Lock GPS Halterung für die Lenkerklemmung + Touratech iBracket. Hatte ich vorher montiert und isoliert an 2 Stellen. Baut aber auch etwas auf, ist aber kompatibel mit SW Motech Micro Tankrucksack.

    Ich habe bereits einen USB-Wandler auf 5V vom Navi. Dort schließe ich einfach noch eine USB-Kupplung an und fertig! Handy dran gestöpselt und ab.

    Ich weiß auch nicht, wozu man 3,3A benötigt. Ein iPhone lädt mit 5W, nach Ohm also => 1A.

    Bin ich schon durch bei meiner Harley, hatte die 5V vom Garmin angezapft und alternativ zum Navi eine USB Buchse gesetzt (ganz edel auswechselbar mit wasserdichtem Lemo Stecker). Hat nix gebracht, das iPhone hat nicht ausreichend geladen. Ich hatte einfach die beiden Leitungen D+/- gebrückt mangels intelligenter Elektronik. Hatte dann zur Folge dass das iPhone sich wohl nur 1A gegönnt hat, das reicht nicht.

    Um das voll auszunutzen brauch man ein Ladegerät mit etwas Intelligenz an der Datenleitung.

    Ich wollte auch erst nicht soviel ausgeben hab aber nichts gefunden was meine Anforderungen erfüllt. Außerdem Kauf ich mir lieber was vernünftiges wenn ich schon je nach bike zig Verkleidungen runterreißen muss um die Geräte zu installieren. Da steht der Kaufpreis gegenüber dem Installationsaufwand im Falle eines Defekts schnell mal in einem untergeordneten Verhältnis...


    Zu der Frage vorher: die Büchse ist gummiert und kann mit einer Kappe verschlossen werden werden wenn kein Kabel dran hängt. Wie gut das angeschlossene Kabel isoliert hängt wohl auch vom verwendeten Kabel ab. Im Zweifelsfall bei mehrstündiger Regenfahrt lieber ein bisschen Isoband drumwickeln :grins:

    Adapter für die Batterie gibts z.B hier Adapter SAE

    Ich hab es allerdings bei allen Bikes an geschaltetes Plus geklemmt und daher immer passende Stecker gecrimpt. Normale Baumarkt Quetch-Kabelschuhe reichen im Zweifelsfall auch.


    Die SP Connect Halterung hat an der oberen Halteplatte etwas Spiel. In der Praxis funktioniert das sehr gut die Vibrationen zu isolieren(zumindest bei mir)

    Ich kann nur immer wieder die Ladebuchse Optimate O-108 empfehlen. Die hat ordentlich Leistung und das eigentliche Netzteil kann man versteckt unter z.B. der Tankverkleidung installieren. Oben am Dash hat man dann nur einen kleinen unscheinbaren Stecker liegen. Habe ich jetzt an allen meinen drei Moppeds installiert und würde nichts anderes mehr nehmen. Dazu noch die Halterung von SP Connect mit ner wirklich funktionierenden Vibrationshemmung und alles ist perfekt :Daumen hoch:


    thumbnails10-404x525.png

    Habe den von Ebay UK, auf dem Foto wurde eine verunfallte SD GT als Spender abgebildet mit 7000 Meilen auf der Uhr von daher hoffe ich dass der Anlasser passt. Hab jetzt inklusive Versand 195 Euro gezahlt :traurig:

    hier im Forum hat es wohl jemand auch schon geschafft den von oben einzubauen nach Ausbau der Drosselklappen + Entfernung eines Kühlwasserschlauchs. Das werde ich dann auch mal versuchen. Bis kurz davor hatte ich sie vor kurzem schonmal auseinander als ich den Luftfilterkasten auf die neue Version umgebaut hab, sollte also hoffentlich funktionieren.

    Hi,


    mich hat der Anlasser meiner 1190 auf dem Nord-Spanien/Pyrenäen-Trip letzte+vorletzte Woche zweimal hängen lassen nach kalter und nasser Nacht. Musste dann mit Unterstützung vom Lithium Power-Pack starten (mit dem Wissen um die Anlasser-Problematik extra noch vor dem Trip angeschafft). Eigentlich keine große Sache aber doch ärgerlich.

    Ich hatte gehofft drum herum zu kommen, habe nun aber schlussendlich doch einen von der 1290 bei Ebay geschossen und werde den demnächst einbauen.

    Hi,

    danke für die Rückmeldung. Hatte mich das selbe gefragt, da bei mir auch ein Starterwechsel ansteht und der für die RC8 billig zu haben ist. Hab jetzt einen von der Superduke GT von Ebay gekauft, leider seht teuer da selten (der Markt wird wohl von 1190 Adv Treibern regelrecht abgegrast).


    Grüße

    Hab den Original SAE Stecker vom Ladegerät abgeschnitten und Kabelschuhe angecrimpt und dann hinter der Lampe an das geschaltete ACC gehängt (steht in der Bedienungsanleitung von der 790 wo der ist).

    Hi,


    kann als Alternative das Optimate empfehlen Optimate O-108

    Hat im Gegensatz zum KTM Origiginalteil Leistung satt und man hat oben nur den schlanken Stecker und nicht so einen dicken Klotz. Den Wandler kann man z.B. unter der Tankverkleidung verstauen (hab ihn mit Kabelbindern unter das MyRide Steuergerät gehängt). Ist ein hochwertiges Teil aber noch bezahlbar.


    Gruß

    Ich habe ne neben der 1190 noch eine 790 Duke mit Quickshifter und ich nutze ihn sehr oft, weil er Spaß macht und gut funktioniert. Ist allerdings auch kein Must-have aus meiner Sicht und ich würde das Feature nicht als Kaufentscheidend sehen.

    Bin neulich auch mal ne 1250 GS gefahren und da hat der Automat so mäßig funktioniert, dass ich lieber manuell gekuppelt hab, aber das ist ne andere Geschichte :zwinker:

    Hi,


    Ich stand vor kurzem vor der selben Entscheidung und habe mich entsprechend eingelesen. Ich denke die relevanten Punkte hast Du erfasst. Fehlt noch das Thema Haupt/Seitenständer, was normalerweise aber schon bei allen behoben sein sollte.

    Letztendlich ist es bei mir eine aus dem ersten Modelljahr 2013 geworden, sogar mit dem alten Anlasser. War eine, welche im selben Ort stand, komplett ausgestattet (MTC, EDS, orig. Koffer + Topcase mit Innentaschen, Akrapovic, orig. Zusatzscheinwerfer, zusätzliche Scheibe, Sturzbügel, PP Sitzbank beheizt, Unterfahrschutz, Heizgriffe, Navihalterung..) mit nur 6500km auf der Uhr, erste Hand, und optisch Neuzustand. Habe dafür glatt 10.000€ bezahlt, was ich ok fand. Eine 1290 mit dem ganzen Zubehör (was ich auch alles haben wollte) wäre locker 5.000€ + teurer gewesen.

    Die Teile für Hitzeabweiser + Luftfilter von dem 2016er Modell hab ich bestellt für 70€ und werde sie demnächst verbauen. Dazu noch den

    Lenker von der R für 90€. Außerdem CLS Kettenöler. Den Anlasser mache ich wenn irgendwann mal einer günstig bei EBay oder Kleinanzeigen zu haben ist.



    Grüße

    Dennis