Beiträge von lafnitztal

    Naja vom RN32 ist die Feder unbrauchbar die ist 100% zu weich weil die r1 eine Umlenkung hat.

    Die orig. KTM Feder ist brauchbar bis ca. 85kg dann wird's angeblich schon grenzwertig. ich mit 89kg finds noch ok.

    Ideal wäre angeblich die 105N Feder für mein Gewicht.

    Ich fahre aber die originale Feder mit dem RN32 Federbein. Hab das Federbein aber etwas gekürzt somit ist das Heck nur minimal höher wie original. Bin gestern die erste Runde gefahren damit. Läuft toll muss ich sagen aber 5km sind kein wirklicher Test.


    RN32 Duke 390.jpg

    Hallo!


    Ich will meinen "Senf" auch dazugeben.

    Es ist halt die Frage was er bestellt hat. Einen gebrauchsfertigen Frostschutz oder einen den man noch Mischen muss.

    Wobei mischen kann man ihn ja immer. Die Frostschutztempereatur( oder wie man die nennen will) sinkt halt dann. Wenn man nicht 1:1 verdünnt ist das aus meiner Sicht alles kein Problem.

    1 Liter Frosti und 200ml dest. Wasser mischen, einfüllen fertig ist es. Siehe beigefügtes Foto


    KF.JPG



    lg

    Michi

    na ja...man kann den Simmering beim montieren auch verletzen/beschädigen

    da reicht ein leichter Grad innen oder ein verkanten...


    ich würd mal das Ritzel abnehmen, Kette schön weit weg legen, alles sauber machen, Motor laufen lassen und dabei schaun wo‘s ganz genau herkommt

    kannst eh nur so machen. Ist der Dichtsatz original gewesen?

    Nach dem ichs jetzt einmal so provisorisch einbaut habe, kann ich sagen rein geht's ohne gröbere Probleme.

    mit der tieferlegung wird's nichts werden da unten die zugstufe verstellt wird und das auge zwar abgeschraubt werden kann, aber es kann kein kürzeres wie beim orig. federbein aufgeschraubt werden. man könnte das gewinde unten etwas kürzen und wieder zusammen bauen. würde dann 1cm in der länge bringen. ich hoffe dass bei mir das heck nicht höher ist wie wenn ich das orig. federbein auf der 6. raste habe.

    Hallo Zusammen!


    Mir raucht der Schädl :sehe sterne:

    Hab jetzt gelesen und gelesen und vor lauter lesen und 1000 Meinungen ist jetzt die Sicherung gefallen.

    Ich möchte in der 390er 2016 das RN32 einbauen.

    1) Wenn ich richtig lese, ist der Federweg dann kürzer?

    2) Das Ding ist 2cm länger und geht schwer bis garnicht in den Rahmen?

    3) Mit der orig. KTM Feder mit 87-90kg Kampfgewicht fahrbar?


    HILFE! :kapituliere:

    lg

    Michi

    Wieviele KM hast den schon oben. Ein "Krachen" "Knallen" kenn ich bei den Klauengetriebe nur wenn wenn es Kalt ist (Öl zäh) oder die Klauen an den Zahnrädern abgenutzt sind. Im schlimmsten Fall ist ein Getreibewellenlager angegriffen/defekt und die Welle steht "schief" bzw. verspannt sich. Hatten wir bei unserem Bergrennauto.

    Oder deine 5-7cm Kettendurchhang :-P

    Arbeit ist Top! Ich finde aber wenn man keinen Plan hat wo man anfängt und viell. nur die Farben kennt und das wars ist auch der aus meiner Sicht leichte Einbau besser nicht selber zu machen.

    Wenn man den Stecker vom TPS absteckt und dort wo den Stang öffnet zum "Anzapfen" bleibt eh nur ein Kabel mit der Farbe(n).

    Hab schon 3 Kastl eingebaut ohne Stress in ca.40min. Alle laufen noch :wheelie:

    Ich habe ein Gerät, welches mittel Druckluft einen Unterdruck erzeugt und sauge es einfach durch. Zuerst Behälter vorne fast leer und hinten ganz leer saugen neue Flüssigkeit rein und dann sauge ich vorne 4-5 Behälterfüllmengen durch und hinten 3-4 Füllmengen und fertig. Mit 250ml bleiben dann sogar noch ein paar ml über.


    Du kannst es Old School einfach einen Schläucherl drauf, pumpen,... bremsen und gleichzeitig dann öffnen... schließen und wieder 3-4mal langsam pumpen,...


    und der Mittelweg draus ist der schlauch mit Rückschlagventil. Sorry wenn ich das so sage aber der ist deppensicher! Draufstecken, Entlüftungsnippel öffnen pumpen und bei bedarf nachfüllen fertig. Die Negativen Bewertungen sind sicher von Personen die versuchen einen Nagel ins Holz zu schrauben und eine Schraube mit den Hammer ins Holz zu klopfen.


    It´s your turn ;-)

    Hallo!


    Ganz komme ich da nicht mit. Wenn sich der Motor dreht, der Funke da ist und man sprüht Bremsenreiniger in den Luftfilterkasten. Dann muss sie laufen. Zumindest bis man mit dem Bremsenreiniger aufhört. Anders wenn sie eine elektrische Drosselklappe hätte, aber das Gute alte Seil macht sicher auf.


    Ist der Funke auch stark genug? Viel mehr fällt mich nicht ein.


    lg

    Michi

    Hallo!


    Habe diese Arbeit auch vor kurzem gemacht. Meine 390er hat aber erst 2000km und bremst seit dem ersten tag nicht wirklich.

    Zerlegt mit ATE Spezialfett gut gefettet.

    Ich habe dann aber bissal anders gemacht. Hab die Kolben ganz rein gedrückt alles zusammen gebaut. Fast ohne Drehmoment nur den Sattel auf die Gabelfaust hab ich mit Drehmoment angezogen. Denke den Rest habe ich im Gefühl. :denk:

    Hab dann oben die alte Bremsflüssigkeit abgesaugt neu gefüllt und komplett durchgesaugt. Dann ein paar mal kräftig gepumpt da sind dann oben im Behälter einige Luftblasen gekommen, nochmals durchgesaugt. Fertig. Druck am Bremshebel ist Top. Test wegen schlechten Wetter steht noch aus. Denke aber das es viel besser sein wird.

    Ich fahre die Sinterbeläge von TRW und die PP 320mm Bremsscheibe (falls interessiert).


    lg

    Michi

    ich fahre das Motul 300V 15W50 das ist vollsynthetisch. Was soll groß anderes sein gegen das teilsynthetische. umgekehrt wäre fix schlechter.

    rein mineralisches darf man halt nicht einfüllen. also wenn 5 Liter 15W50 Öl 10€ kosten würd ichs nicht einfüllen.