Beiträge von Banditfighter

    So ich berichte von der Testfahrt:


    Nach ca. 8km kam der Wert:Daumen hoch:

    Wenig später die Ernüchterung :weinen:. Wird nix mehr angezeigt. Bin heute über 400km gefahren, wie gesagt nur am anfang für je weile danach nix mehr.

    ärgert mich natürlich immens. Ich hab zwar weder Lust und schon gar keine Zeit, aber da ich euch und mir ne Begründung schuldig bin, werde ich nochmal das Rad abziehen und nachsehen müssen. Könnte mir vorstellen dass es den heißkleber-deckel abgelöst hat, Fliehkraftbedingt... leider drückt es die Batterie nach außen, also quasi die Unterseite nach oben. Da ich die Unterseite nicht gelötet hab sondern nur die Oberseite könnte auch hier der fehler liegen.


    Ich werde so bald es möglich ist nachberichten!

    Ich habe alle Verbindungen gecheckt, nichts tut sich. Wäre froh, wenn mir hier jemand aus der Patsche helfen könnte.

    konkretisier mal bitte "ALLE Verbindungen"!


    Du hast einmal die Benzinpumpe unten, dort ist die Benzinleitung als solche zu verbinden, als auch der elektrische Anschluss für die Benzinpumpe. Und oben auf dem Tank auf der rechten Seite hast du dann noch den Stecker für die Füllstandsanzeige....

    Moin. Ich hoffe/denke das Thema gabs noch nicht. Da mein hinterer Sensor letztes Jahr schon immer an/aus ging bzw. Mir nur sporadisch der Druck angezeigt wurde und dieses Jahr größtenteils gar nicht mehr funktionierte, hab ich den Reifenwechsel genutzt um die Batterie zu tauschen.


    Vorweg: das Tauschen war recht easy, Gummi aufschneiden, die Lötnasen etwas erwärmen und dann leicht hebeln, dann geht die alte recht leicht raus und die neue auch wieder rein. Unten hab ich nicht angelötet, die obere Nase hat zwei kleine Lötpunkte bekommen. Anschließend alles mit Heißkleber versiegelt.


    Test steht allerdings noch aus, der Händler hat es damals beim Dichtbandtausch zu gut mit dem Loctide gemeint, sodass ich die Mutter, welche den Sensor fixiert, mit roher Gewalt zerstören musste um das Teil runter zu bekommen :motzki:


    Achso, die Originalbatterie ist eine 2050, die ich aber im Elektrogeschäft meines vertrauens nicht fand. Also nahm ich eine 2032, Markenware von Duracell in der Hoffnung, dass die auch ordentlich lange halten mag!:Daumen hoch:

    War 'ne gute Frage, daran hatte ich noch gar nicht gedacht, ich ging aber auch davon aus, dass stifi den Kit sicherlich entsprechend auf Haltbarkeit ausgelegt hat.

    Welches Fett empfiehlt sich für die Führung des Kolbens? Ich hab ein gutes Wälzlagerfett in der Kartusche. Das sollte dem Ganzen doch genügen, oder?

    Hab den Kolben auch nochmal vor der Montage rausgeholt um zu gucken:grins:

    Die Dichtungsringe sind aber schon vom stifi vorgefettet wurden, braucht man also meiner Meinung nach nicht nochmal extra fetten!

    Hallo Michael,


    ich kann mir immernoch schlecht vorstellen, wie das gehen mag:denk:

    um mal die Shims auszuschließen: du hast doch bestimmt noch irgendwo die Maße, welche Stärke du eingebaut hast oder? vergleich die doch mal mit der Stärke die sie jetzt haben. Vielleicht haben die sich "gesetzt"?


    Ansonsten könntest du höchstens mal noch mit einem Endoskop nachschauen, obs dir die Ventile schon ein wenig angebrutzelt hat:staun: Wenn die unauffällig sind, dann wie schon gesagt, neu einstellen und weiterfahren :Daumen hoch:

    (obwohl der üble Beigeschmack bleibt, wie das gehen kann...)

    Hab den KNZ eingebaut und bin erstmal von der Qualität begeistert.

    So aber nun kommts: gestern beim Einbau bzw Ausbau des alten KNZ mich gewundert, dass der alte unten irgendwie...feucht war. Dachte erst das wäre abgeschleudertes Öl vom Öler, aber nein: tatsächlich war der KNZ Inkontinent. Als ich den Deckel des Vorratsbehälters geöffnet hab, staunte ich nicht schlecht: der war fast leer:staun: Bei der nächsten Tour wäre ich mit Sicherheit stehen geblieben...

    Den neuen zu befüllen und entlüften war irgendwie nicht ganz so easy wie ich dachte, und ob nun alles Luftfrei ist weiß ich auch nicht, aber auf jeden fall schaltet sich alles top und funktioniert tadellos, also wird wohl nix mehr drin sein.


    Anfangs wollte ich den KNZ auch nie tauschen und hab mir den ehrlich gesagt auch nur jetzt geholt weil der Preis nicht zu schlagen ist. Nun weiß ich dass der originale scheinbar wirklich Mist ist...auch wenn er bei einigen augenscheinlich ewig hält.

    Achso: 1190 MJ 14

    Ich hab mir den KNZ aus dem SDR-Abteilung geholt und bin erstmal von der Qualität begeistert.

    So aber nun kommts: heute beim Einbau bzw Ausbau des alten KNZ mich gewundert, dass der alte unten irgendwie...feucht war. Dachte erst das wäre abgeschleudertes Öl vom Öler, aber nein: tatsächlich war der KNZ Inkontinent. Als ich den Deckel des Vorratsbehälters geöffnet hab, staunte ich nicht schlecht: der war fast leer:staun: Bei der nächsten Tour wäre ich mit Sicherheit stehen geblieben...

    Den neuen zu befüllen und entlüften war irgendwie nicht ganz so easy wie ich dachte, und ob nun alles Luftfrei ist weiß ich auch nicht, aber auf jeden fall schaltet sich alles top und funktioniert tadellos, also wird wohl nix mehr drin sein.


    Anfangs wollte ich den KNZ auch nie tauschen und hab mir den ehrlich gesagt auch nur jetzt geholt weil der Preis nicht zu schlagen ist. Nun weiß ich dass der originale scheinbar wirklich Mist ist...auch wenn er bei einigen augenscheinlich ewig hält.

    Achso: 1190 MJ 14

    ja genau so sehe ich es auch.

    Getönt gefällt sie mir schon wesentlich besser, leider gibt's wohl nix gescheites um die Scheibe ´so zu tönen, dass sie eben nicht "matt" ist. Man kann wohl angeblich nur die Tönungsfolien nehmen, welche für Heckleuchten etc. Verwendung finden. Die klaren Tönungsfolien, welche für die Scheiben genommen werden, würden wohl auf dem Plastik Blasen werfen. Obs stimmt, oder nur wie so oft keiner vorher ausprobiert hat, weiß ich leider nicht. Bin schon am Überlegen, die Scheibe einfach mit stark verdünntem schwarz zu lackieren, sodass man halt eine klare Tönung erhält und keine matte. Wenn da einer eine Lösung haben sollte: nur her damit.

    Hallo Andreas,


    Wenn du den ganzen Fred durchforstet hast, wirst du meine Beiträge ja schon

    Gelesen haben: wenn du WIRKLICH Ruhe haben willst, führt aus meiner Sicht kein Weg an der Givi Airflow vorbei. Über Optik brauchen wir natürlich nicht reden, ich hab meine dunkel tönen lassen und finde dass sie damit zumindest nicht mehr die größte Ausgeburt der Hässlichkeit ist:lautlach:

    Rein vom Fahren her, ist die aber der Hammer. Selbst in niedriger Position schon gut, wenn ich(186cm, höhere Sitzbank) ca.3cm hoch mache hab ich wirklich nahezu null verwirbelungen. Ich krieg nach 400km Trips weder Tinnitus noch brauche ich Ohrstöpsel, ich höre kaum Wind dafür mehr Sound vom Bike:Daumen hoch: Ebenso bleibt das visier nahezu frei von insekten, die müssen dann schon aus einem sehr komischen Winkel ankommen, dass die den weg am Luftstrom vorbei zum visier finden:grins: seit dem ich die scheibe hab, fahr ich zu 95% mit offenem Visier(nur Sonnenblende unten) und ich bin weiß Gott nicht langsam unterwegs...

    Ich bin felsenfest davon überzeugt dass man das auch nur durch diesen doppelten Scheibentyp, bei dem eine Art "Venturi-Effekt" Auftritt, erreichen kann. Die kleinen spoiler die es zu kaufen gibt machen dieses Prinzip ja nach, erreichen das aber nie in dieser Konsequenz- hab ich alles getestet.


    Wie gesagt wenn du Ruhe willst, mach dir de Spaß und investiere mal 100€ in eine gebrauchte Scheibe und Dreh damit mal ne Runde. Zumindest vom Lärm her wirst du keine andere scheibe mehr haben wollen:Daumen hoch:

    Vermute fast dass es sich dabei um Kondensat aufgrund der Temperaturunterschiede im Scheinwerfer/außerhalb des Scheinwerfers entstand. Zumindest bei den Teilen von SW-Motech steht direkt in den Dokumenten dabei dass dies mitunter auftreten kann und keinen Mangel darstellt. Soll sich wohl wieder verflüchtigen wenn die Teile eingeschaltet werden...

    Nur weil es eine Werkstatt nicht ordentlich macht, heißt dass doch nicht dass nun alle pfuschen können....

    und genau das ist für mich der Anlass gewesen, selbst zu Schrauben! Und wenn ich es schon selbst mache, dann doch bitte ordentlich!

    Interessiert aber in der heutigen -ich fahre/lease das Motorrad/Auto ne Weile und verkaufe es dann um mir das nächst bessere zu holen - Gesellschaft keinen mehr...