Beiträge von dukemaxx

    Moin KSK Klaus,

    schade, dass du mit "meinem" Lenker nicht glücklich geworden bist. Vielleicht bist du dafür genausowenig der "Typ" wie ich.


    Ja, der schöne Odenwald wird wohl heute Nachmittag auch wieder mein Revier werden. Gibt schon traumhaft schöne Sträßchen dort.

    Moin,

    ich hatte das Problem auch gerade. Es war auch genau die im Bild gelb markierte.

    Mein letzter Einfall war, die Schraube aus zu bohren, nachdem ich schon das komplette Teil losgeschraubt hatte und selbst festes Drücken von innen nichts brachte.

    Beim Ausbohren drehte sich irgendwann der Gewindeeinsatz mit, alles wurde so warm und weich, dass der ganze Einsatz raus gerutscht ist.

    So konnte ich es dann gut einspannen und die Reste der Schraube raus drehen.

    Dann habe ich den Gewindeeinsatz mit einem guten Pattex 2-Komponentenkleber wieder in das Loch gedrückt und alle Schrauben mit Keramikpaste wieder leicht eingeschraubt.

    Viel Aktion um ein sinnloses Problem.

    Moin Klaus,


    freut mich, dass du mit "Meinem" fahrtechnisch gut zurecht kommst und dass es so für dich gut past.


    Handguards sind bei Kälte, Regen und gegen Fliegegetier sehr praktisch.


    Ich hab die Billigen aus Plastik von KTM, die haben auf den AXN1 gepasst

    Die Feder (das große Runde im Bild) ist am Einstellmechanismus (links unten am Einsteller) abgebrochen.

    Ich habe das Teil zwar reparieren können, einfach die Feder wieder einhängen, neu wickeln und wieder einführen, aber das wäre so eher die Sahara Methode gewesen und war mir insgesamt zu unsicher.

    Also neu gekauft samt Dichtungen, sicherheitshalber Ventildeckel runter und Steuerzeiten überprüft, Kerze und Öl gewechselt, weil's eh fällig war, und schöne silberne Partikel im Sieb gefunden, hat wohl doch irgendwo geschabt, die lockere Kette.

    Den Spanner alleine zu tauschen dauert 5 Minuten, so haben wir halt etwas länger gebraucht.

    Am Schlimmsten war die Wartezeit auf die Teile.:traurig:

    Aber jetzt läuft sie so ruhig wie neu.

    Mein Filius, der die 390er fährt, hat dabei viel gelernt und ist nach dem anfänglichen Schreck wieder happy.

    Oha, das klingt nicht so gut.

    Meine Handguards haben gepasst, war kein Problem.


    Meine hat auch geschlafen, auf der Rückfahrt von Südfrankreich, zwischen mir und dem Gepäck gut verankert.

    Bevor meine Holde ihr eigenes Moped hatte, haben wir teilweise über 20Tkm/Jahr zu zweit gemacht. Das ging vom Rastenkratzen bis zu 1200Km Tagesetappen plus Urlaubsfahrten mit max Gepäck.

    Sie hat sich immer an mir fest gehalten und sich dabei mit einer Hand am Tank, also genau vor meinem Bauch, abgestützt, um mir den Druck beim Bremsen zu nehmen.

    Wir waren ein richtig gutes Team, damals. Und das hat mir sehr gefehlt, als sie dann selber gefahren ist.

    Hehe, das war wohl artgerechte Haltung, also für's Moped meine ich.

    Für die beste Ehefrau von Allen vielleicht eher nicht.:ja::grins:

    Hilft da noch ein großer Strauß Blumen, möglichst nicht blau? :grins:


    Mit der Pubertät....da sagste was.:zwinker:

    Die guten '62er kommen da nie raus. Hoffentlich. :prost:

    Hi Klaus,

    ja, gute 600 Km schon abgespult damit.

    Wollte noch mehr, durfte aber nicht... :motzki:    :lautlach:

    230 Km zu zweit ist aber auch nicht schlecht mit der Duke. Kribbelt der Holden da nicht der Hintern?


    Er passt mir wirklich gut, Sitzposition, Kröpfung, Handling...perfekt für mich.


    Berichte mal, ob und wie bei dir der AXN1 funktioniert.


    Viele Grüße

    Axel

    So, ich bin angekommen.


    Habe seit ein paar hundert Kilometern den "R" Lenker und mich jetzt gut drauf eingeschossen. Passt mir perfekt und ich bin top zufrieden.


    Vielen Dank noch mal an Klaus KSK , der mit mir den Lenker getauscht hat.


    Ich hoffe, du wirst mit Meinem genau so glücklich!


    :prost::prost:

    Warum sollte ein Reifentest nicht aussagekräftig sein, wenn man das Fahrwerk, so es denn möglich ist, auf den Reifen einstellt?

    Ist nicht ein einstellbares Fahrwerk auch zu diesem Zweck gemacht? Wofür genau hab' ich das sonst?

    Geht es nicht darum, die beste Performance aus dem Reifen zu holen (und somit auch aus dem Motorrad) und diese dann zu vergleichen? Auch wenn man das Moped an den Reifen anpassen müsste?

    Das Gejammer über den ach so harten S22 war auch überflüssig, auch da kann ein etwas weicheres Einstellen des Fahrwerks die Leistung des Reifens und damit auch der Triumph deutlich verbessern.


    Sonnenritter hast du nicht das FW deiner Panigale so eingestellt, dass es gut funktioniert? Gehört da nicht auch das Anpassen an den Reifen dazu?

    Der Scheinwerfer der Duke ist leider nur ein besseres Grablicht.

    Meine besten Erfahrungen habe ich mit der Philips Racing Vision +150% gemacht. Sind auch in anderen Mopeds unsere Familie verbaut.

    Das Licht ist schön weiß und leuchtet weiter und breiter als original.

    Haltbarkeit ist auch super.

    Aber auch das kann keine Wunder vollbringen, deshalb meine Experimente mit LED.

    Tja, der Conti. Da muss was richtig schief gelaufen sein.

    Soll bockhart sein, obwohl hier oben von super Eigendämpfung geschrieben wird, handlich und neutral auf der Bremse wie hier fand ihn niemand im Video.

    Reifen in diesem Zustand und dem Aussehen wie nach dem Test werden sonst mit "Fahrwerk falsch eingestellt" und/oder "Luftdruck falsch" kommentiert.

    Vielleicht passte die Einstellung der Triumph so gar nicht zum Reifen. Warum haben die das nicht probiert? Wäre nicht wirklich schwierig gewesen, denn jedes seltsame Laufbild weist auf ganz bestimmte Missstände hin

    Schade, hätte den gerne montiert, aber jetzt warte ich erstmal, ob Bodo von Conti eine Rückmeldung bekommt und woran's lag.