Beiträge von nitram79

    Na wenigstens ein konstruktiver Beitrag.

    An der Geschwindigkeit liegt es eher nicht, aber mit den kreiselkräften hast du absolut recht. Alleine der Hinterreifen bringt ja mehr Masse mit - SDR 3.0 200… / F900R 180… - und dann kommt ja das mit Sicherheit schwerere Schwungrad noch mit ins Spiel.

    Im letzten Satz steht eigentlich eine der Ursachen ... ein Reifen mir 200ter Breite kann nicht so agil wie ein Reifen mit 180ger Breite sein. Das ist ein Punkt.
    Der nächste Punkt ist die Geometrie (ich beziehe da mal Schwerpunkt, Sitzhöhe usw. ein) die ist auf einer F900R komplett anders als auf einer SDR 3.0.

    Hilfe könnte ein Fahrwerksoptimierung vom Profi oder ach ein anderer Reifen bringen. Der S22 ist ein guter Reifen aber das Thema Reifen ist ähnlich wie die Agilität ein sehr subjektives Empfinden. Daher vielleicht mal einen anderen Reifen Conti SportAttack4 oder Road Attack3 testen.

    Eine wirklich ernst gemeinte Frage...bist du die SDR 3.0 vor dem Kauf mal Probe gefahren?

    War die Da auch so "nicht agil"? Was war der Unterschied zu deiner?

    Bei der SDR hält das ganze an zwei Bolzen und Buchsen. Da der Turm des Zentralständers leicht nach außen gekippt ist, hält es allein durch die Schwerkraft der Maschine.


    Wie es bei deiner 690R aussieht kann ich nicht sagen, da es ja Modelspezifische Halter sind.


    Die Ständer für Z900 meiner besseren Hälfte ist vom Halter her etwas anders aufgebaut aber auch sicher. Wir haben bei beiden Mittlerweile die Räder gewechselt und hatten überhaupt keine Probleme.


    Die Rollen sind gut und könne über Unebenheiten hinweg gerollt werden. Das Pflaster auf den Bildern war kein Problem und ich hatte auch nie das Gefühl, dass mir das Motorrad bei Schieben herunterrutschen könnte oder nicht festsitzt.

    Ich habe mich für den Zentralständer von MAX2H entschieden.

    Zusammenbau und Anbau wer Hülse war ein Kinderspiel.


    kl-20210423_175746.jpg

    kl-20210423_180002.jpg

    kl-20210423_180014.jpg

    kl-20210423_180029.jpg

    kl-20210423_180050.jpg

    kl-20210423_180107.jpg

    kl-20210423_180152.jpg

    kl-20210423_180319.jpg

    kl-20210423_180357.jpg


    Zur Einstellung der Neigung war etwas Probieren nötig.
    Der Ständer macht einen soliden Eindruck und ich habe das Gefühl, dass das Motorrad darauf ordentlich hält.

    Hallo zusammen,


    ich überlege gerade mir einen Race Dongle für die SDR 2.0 anzuschaffen.

    Jetzt bin ich mal auf die Suche gegangen und über mehrere Varianten gestoßen…


    61312953044 für SDR 1.0 und 2.0 (wenn man ihn neu beu KTM kauft)


    Wenn man im Netz sucht findet man folgende Nummern auf den Beschreibungen oder den Dongle selbst…


    60312953500 ???

    61300910000 Beleuchtung ?

    60312953000 für die Adventure-Modelle aber nicht für SDR


    Welcher Dongle bzw. welches Kit kann funktioniert bei der SDR 2.0?

    Mit welchen Dongle kann man die Diagnose der Beleuchtung deaktivieren?


    Vielen Dank im Voraus!


    Martin

    Der M7RR liefert mir zu wenig Rückmeldung und fühlt sich für mich sehr schwammig an.
    Irgendwie konnte ich kein klares Gefühl für das Vorderrad entwickeln und damit auch kein Vertrauen. (kannte ich vom M7RR auf der Z1000 Bj. 07 ganz anders) :denk:

    Aber das ist mein Gefühl und da ich zu diesem Zeitpunkt auch fast immer mit Sozia unterwegs war auch ihr Gefühl.
    Nach dem Wechsel auf den S21 sagte sie schon nach 50km "Der Reifen ist besser, der hält. Und du bist schneller und ruhiger unterwegs".

    ABER wie immer bei Reifen recht subjektiv :zwinker:

    Hallo zusammen,


    ich möchte meine Erfahrungen in 2020 bezüglich Reifen mit euch teilen. Und meinen Beitrag #14 ergänzen.

    Ich würde meinen Fahrstil als leicht sportlich und rund einordnen. Dazu bin ich 2020 fast immer in Begleitung meiner besseren Hälfte und ihrer Z900 unterwegs.


    Hier mal meine Laufleistungen auf den verschiedenen Reifen…


    Reifen

    Laufleistung

    KM-Stand

    8.Wechsel

    Michelin Road 5

    4549

    31149

    9.Wechsel

    Michelin Power 5

    5249

    36398

    10.Wechsel

    ContiSportAttack4

    3597

    39995

    11.Wechsel

    Metzeler Sportec M9 RR

    1293

    41288


    (Wiederholung) Den Pirelli Diablo Rosso III habe ich Anfang dieses Jahres aufgezogen und war sehr erstaunt wie handlich sich die SDR mit diesen Reifen anfühlt wir waren auch bei nicht optimalen Temperaturen unterwegs und ich hatte nie Probleme mit dem Grippe. Was mir allerdings negativ aufgefallen ist, war die Empfindlichkeit auf die Asphaltlienen, die mit der Laufleistung auch noch Zunahme. Kurz vor dem Wechsel kam bei relativ geringer Geschwindigkeit dann ein heftiger Rutscher über eine glatte, schwarz glänzende Asphaltfläche hinzu, den ich zum Glück abfangen konnte. Auch hier war der vordere Reifen an der Verschleißgrenze und der hinter Reifen hätte noch ein paar Kilometer gehalten.


    Mit dem Michelin Road 5 wurde die SDR wieder sehr ruhig und stabil. Der Reifen vermittelte mir ein sehr gutes Gefühl bis zur Hälfte der Laufzeit. Irgendwie hatte ich auf einmal das Gefühl, dass ich wegrutsche oder so ähnlich. Bei genauerer Betrachtung zeigte sich eine Kante im Vorderreifen, die dieses Gefühl hervorrief. An dieser Kante war das Profil auch schon im Grenzbereich.


    Dem Road 5 folgte der Michelin Power 5. Zum Einfahren wählte ich leider eine mir unbekannte Strecke/Tour auf der das Schild „Achtung Straßenschäden“ die ersten 300km ein ständiger Begleiter war. Dies und das schon viel Beschriebene Verhalten auf den ersten paar 100km des Power 5 brachten nicht viel Vertrauen zum Reifen. Aber eine Hausrunde später, was soll ich sagen ein super Reifen. Super Gefühl Gripp und keine Kante. Leider aber auch nicht wirklich Widerstandsfähig gegen den Asphalt in den Vogesen. Dafür aber mit Vertrauen und Gefühl bis über das Mindestprofil.


    Nun wollte ich mal schauen was der neue ContiSportAttack4 konnte. Nach dem der Power 5 sehr gut funktionierte, war es echt schwer für den ContiSportAttack4 und im Vergleich konnte ich weder dem einem noch dem anderen große Schwächen oder Stärken zusprechen. Der Power 5 war am Anfang sehr schwierig, was beim ContiSportAttack4 nicht der Fall ist. Draufziehen die ersten Kilometer etwas ruhige angehen und sofort ein gutes Gefühl haben. Okay es kamen vermehrt Beschwerden von hinten, dass ich mit Steinen werfe, was noch einmal zeigt wie gut der Reifen klebt und das im wahrsten Sinne des Wortes.

    Am Ende des Jahres wechselte ich noch mal und dieses mal auf den Metzeler Sportec M9 RR. Da mir der M7RR nicht so gefiel, war ich doch etwas gespannt und umso erfreuter, dass nichts passierte. Auch der Reifen funktioniert sehr gut auf der SDR und das auch bei nicht mehr so sommerlichen Temperaturen. Aber mehr kann ich nach bisherigen 1200km nicht dazu sagen.


    Bevorzugt bin ich / sind wir im Schwarzwald und Donautal unterwegs meist so Tagestouren zwischen 300 und 500km. Der Reifendruck lag meist zwischen 2,5/2,9 kalt.


    Ich habe versucht meine Eindrücke und mein subjektives Empfinden wiederzugeben, vielleicht hilft es den ein oder anderen bei der Auswahl.


    Grüße :winke:


    Martin

    Ich habe auch die verschiedene Versionen u.a. auch die vom Lidl und bin da auch recht zufrieden.


    Nur jetzt wollte ich mir eine neue zulegen, die etwas mehr bzw. höher am Hals ist. In etwas wie ein dünner Rollkragenpullover und damit da nichts kratzt, halt ohne Reißverschluss.

    Hallo zusammen,



    ich hole mal das Thema wieder hoch.


    Ich bin auf der Suchen nach einen Funktionsshirt mit Kragen aber ohne Reißverschluss.


    Könnt ihr mir da was empfehlen?


    :winke:

    Welche Scheibe meinst du denn?
    Falls du das Distanzstück meinst, das kommt an den Schalthebel, dann der Kugelkopf vom Schaltgestänge und von innen die Schraube durchstecken.
    Alles schön sauber machen. Schraube durch den Kugelkopf stecken, Distanzstück drüber, Tropfen Loctite dran und in den Hebel schrauben. Da sollte alles sauber anliegen. Hin und her bewegen sollte sich da nichts. Sie ist natürlich drehbar durch die Kugelköpfe.

    Hallo zusammen,


    kann mir bitte jemand verraten wie lang das Distanstück/Hülse und die Schraube für den Schalthebel ist?

    Vielen Dank!