Beiträge von fanki

    Beim fahren nach Tracks, also wenn ich oft auf das Navi schauen muss, hat sich natürlich bestätigt dass die Position am Lenker er nicht so geil ist, man muss halt sehr weit runter schauen.

    hast du den orig KTM Navihalter am Lenker? Ich hatte den auch auf der 701 und fand es auch gar nicht ideal beim Track nachfahren. Das Teil ist einfach nur überteuert. Zukünftig kaufe ich den Halter jedenfalls nicht mehr. Ein Rammount ist da viel besser und flexibler. Das habe ich auf der BMW und dort ist es viel besser zum ablesen zumal der Winkel individuell einstellbar ist. Kann ich empfehlen.

    Die Mehrluft musste natürlich durch mehr Sprit ausgeglichen werden, daher hatte ich noch den Bergos Lambdastecker bestellt und verbaut.

    Dieser macht sich im unteren Drehzahlbereich tatsächlich auch bemerkbar, nicht die Welt, aber positiver Effekt.

    im unteren Drehzahlbereich und Lastbereich ist die Mehrluft auch bei aktiver lambdasonde kein Thema da die dort im sog closed loop ausgeglichen wird.

    Das ist eher bei höheren Drehzahl und v.a Lastbereichen ein Thema wenn die ECU im open loop arbeitet (aber auch da bei 2x30mm Löcher noch nicht kritisch).

    Der Lambdastecker macht nichts anderes als die Sonde deaktivieren und die ECU läuft dann nach einem eigens hart programmierten Einspritzkennfeld (jenes das bei einer defekten Sonde auch aktiv wäre).

    Das Konstantfahrgeruckel wird damit natürlich weniger sein weil sich das Gemisch nicht ständig von mager zu fett zu mager etc ändert.

    tendenziell wirst du jetzt (v.a. im unteren Lastbereich) trotzdem eher zu fett fahren. daher besser das Öl nicht 10tkm drin lassen.

    das Drehmoment das du über die Pedale auf die Fahrradkette überträgst kann man aber schon nicht mit jenem eines 690er Einzylinders vergleichen...

    Kettenrad und Ritzel nicht zu wechseln ist am falschen Ort gespart.

    Ausserdem kommen vier Ketten auf 20k km dann auch nicht wirklich günstiger als ein neuer Satz. Und mehr Arbeit hat man auch.

    Kann man so machen aber ich würde das definitiv nicht

    krass war Jarvis...nach Defekt beim Start mit 1h Verspätung noch 480 Fahrer überholt...und am Ende disqualifiziert weil sein Mech das Bike reparierte...am Ende wars ein Benzinschlauch

    OT: Sowohl Arai als auch Shoei haben auch verschiedene Polsterdicken im Zubehör.

    Beim Arai ist vermutlich wie bei meinem Tour x4 auch noch so ein 5mm Polster das man wegmachen kann falls der helm zu eng wäre.

    Ist das auch so bei ausgeschaltetem Motor?

    klar, wieso sollte es anders sein? Die Auslasssteuerung, der Gaswechsel und Schwungmasse ist beim 2T auch bei nicht laufendem Motor anders als beim 4T, egal ob Kraftstoff verbrannt wird oder nicht.

    Klar kann man das beim 2T generell schon machen...bringt aber fast nix was die Motorbremse betrifft. Sinnvoll ist es trotzdem wenn man einfach den Stress nicht haben will wenn man im Steilhang plötzlich unverhofft ans Gas kommt und noch den Gang drin hat...

    ...und hängt natürlich von der Traktion ab die der Hang überhaupt hergibt. Von daher machts schon auch Sinn beim 2T

    nur die Viertaktfahrer...bei den Zweitaktern bringt das nix da ist die Motorbremse bei den aktuellen Modellen so gering bzw gar nicht vorhanden...und genau darum ist der Zweitakter nix für mich :lol:

    Hörgeräten wird ggf. ein Loch eingebohrt, um den Schall raus zu lassen. Das würde der Dämmwirkung des Stöpsel völlig zuwiderlaufen. Heißt also: gegen den Knochenschall ist nichts zu machen, also muss der Stöpsel so stark wie möglich diesen Frequenzbereich dämpfen, damit Luftschall + Knochenschall zusammen auf ein erträgliches Maß kommen.

    sehr interessant wie du das mit diesem Okklusionseffekt geschildert hast.

    Früher bin ich auch mit ohropax gefahren. Das ging ganz ordentlich. Später hatte ich dann Stöpsel aus dem geschäft die man zB auch an Metallbearbeitungsgeräten verwendet. Die hatten aber je nach Bedingung genau diesen Effekt. Haben zwar sehr gut gefiltert aber ich habe mich zeitweise auch wie in Watte gefühlt.

    Dann hatte ich mal die Alpine Moto Safe probiert. Ein Komfortunterschied wie Tag und Nacht. Und filtert auch deutlich. Die haben übrigens genau dieses "Loch" in der Mitte...Jetzt weiss ich auch wieso, Danke!

    in Andorra ist alles günstig weil Zollfrei (gleich wie Livigno)...sobald es raus geht muss es noch verzollt werden. also rechnet mal mit +20%.

    Und es wird ziemlich gut kontrolliert. Wenn dann mit alten Klamotten hin, neue kaufen und die alten entsorgen.. :zwinker:

    Ich ärgere mich sogar ein wenig, weil ich die Italien-Tour jetzt etwas verfrüht abgebrochen habe, um noch vernünftig heim zu kommen. Aber wenn ich mir den Reifen jetzt anschaue, hätte der bestimmt nochmal 1000-1500km gemacht, bevor er RICHTIG blank ist. Naja....Reichsbedenkenträger und so... :rolleyes:

    gibts bei euch keine Busse wenn das Profil unter 1.6mm ist? Hier kostet es 200 CHF...PRO Reifen. Daher wechsle ich lieber zu früh als zu spät. Kenn genug Fälle die den neuen Reifen zu Hause liegen hatten und dann mit dem alten in die Kontrolle gekommen sind...lohnt sich nicht :nein:

    ich kenn diese "Windschilder" hatte ja auch mal eine 701. Aber am Helm haben die 0 Wirkung...bringt nur im Brustbereich etwas...ok ich bin 188cm aber trotzdem. Habe ja auch immer den direkten Vergleich mit der SMCR gehabt. An ein Windschild das den Namen verdient kommen die Dinger nie ran