Beiträge von Moppedfan

    Wie weit sitzt bei euch das Teil, was den Rahmen stützt, an diesem?

    Ich hab mir den für die SAT geholt, da ist das Teil aus schwarzer Plaste, die vorn ne Verdickung hat. Dachte, das das hinter den Rahmen greift, macht es aber nicht, liegt damit genau am Rahmen an..... Wenn es dahinter wäre, könnte das Mopped nicht von der Hülse rutschen.

    Das die Aufnahmeplatte direkt für die SAT ist, dachte ich, der serienmäßige Sturzbügel kann dran bleiben, geht aber leider nicht.... :nein:

    Odr e hab ich was falsch montiert?

    Nutzt den jemand bei der 1290 SAT ?

    Ich habe den auch von snoto drangebaut. Passt soweit problemlos, aber die Achsklemmung.......kann sich losvibrieren. Vermutlich, weil die 4 Teile aus dem selben Material sind wie der Rest, das ist zu rutschig. Endlos anknallen kann man das auch nicht. Mit einem Gummitel wie bei den Lenkergewichten würde das nicht sein.

    Ich muss mal gucken, wie ich das vorm Abfallen sichere.

    Beim Kumpel mit einer Tracer GT ist genau das passiert.

    Beim Schubert E1 hat der Sonnenschirm bei höheren Geschwindigkeiten für ziemliche Bewegung am Helm gesorgt, das er aus diesem Grund aus der Auswahl rausfiel. Der Scorpion ist da ruhiger, aber bei 180 und mehr gibt es auch ein wenig Bewegung, aber nicht wie beim E1.

    Geräusche haben beide nicht dadurch produziert.

    Ich denke aber, das wird auch von Fahrer+Scheibe unterschiedlich sein.

    Und wahrscheinlich sind die Endurohelme auch nicht zum Highspeedbolzen gemacht, bis 130 und was auf der Landstraße läuft, ist es aber kein Problem - für mich.

    Meine CZ ist jetzt bei 271mm, Verschleissmaß 272. Am hinteren Kettenblatt lässt sie sich deutlich abheben. 27.000km, seit 10.000km mit Öler. Quietsch-Geräusche macht sie keine, bissel rasseln tut sie. Und das unvermeidliche Klappern.......aber da bin ich nu dran gewöhnt....

    Mache jetzt ne DiD drauf, und dann gucken wir mal.

    Ich hab den HJC RPHA 90 seit Ende 2018. Im Vergleich mit dem Neotec 2 fand ich ihn subjektiv nicht lauter, das Geräuschbild ist dumpfer, gegenüber dem Neotec. An letzterem gefiel mir die mit Handschuhen kaum zu ertastende obere Lüftung nicht. Ansonsten kann ich weiter nix negatives sagen, Visier ist ok, auch sonst bisher nichts eingerissen oder abgenutzt.

    Hab dieses Jahr einen ADX-1 im Angebot in passender Farbe zum Mopped ergattert. Auch hier etwas helleres Klangbild, ich meine, er ist etwas lauter. Kann aber auch an der eigenen Empfindlichkeit liegen, wo jeder so in seinen Lauschlappen besser hört.

    Ansonsten finde ich das große Visier gut, Sonnenblende hat er auch, gut mit Handschuhen zu bedienen. Ab 160 bringt der Schirm etwas Unruhe an den Kopf, aber weniger als der Schubert E 1.

    Liegt aber auch bei jedem anders, ja nach Größe, Scheibe, und Sitzposition.

    Fahre beide gerne, und man hat einen Wechselhelm.

    Nebenbei, 2018 bin ich vom Systemhelm 6 umgestiegen, und hatte auch Verbesserungen punkto Lautstärke erwartet. Bot aber weder der Neotec2, Schubert C4, C3pro, E 1 oder HJC RPHA 90. Der ist es wegen Preis, Bedienung , Sitz, und Dekor geworden, und hat bisher nicht enttäuscht.

    Leiser geht wohl nur mit reinem Integralhelmohne Klappfunktion.

    Oder komplett ohne Windschild.

    20211006_163625.jpgMal rauskramt:

    Wir haben in den letzten Jahren einen leicht umgebauten ungebremsten Anhänger zum Transport genutzt.

    Der Klaufix kann nach wie vor als normaler Transportanhänger genutzt werden, ist ungebremst, mit Schraubenfedern und Stoßdämpfern ausgerüstet, und läuft sehr ruhig hinterher

    Nachteil: es muss ne Rampe dran zum Aufladen - was mir jetzt 2 mal ein bisschen aufs Bein gefallen ist ( gesundheitlich) ...... und einmal wollte keiner ran, das Mopped Aufladen.

    Da wir das aber weiter so nutzen wollen, haben wir uns für einen Absenkanhänger entschieden:

    20211006_164333.jpg

    Fahrposition ....

    20211006_164357.jpg


    ...und abgesenkt zum beladen.

    Zu dem kann er auch noch zusammengeklappt werden....

    20211006_164752.jpg

    ...und an die Wand gestellt werden ( mittig der ausgeklappte "Seitenständer".

    , er ist dann 230cm hoch.

    Ist aber nur für ein Motorrad - reicht für uns.

    Stabile und saubere Verarbeitung, LED-Beleuchtung, 13poliger Stecker, 550kg Gesamtgewicht ( gut für 100km/h).

    Läuft auch ruhig hinterher, und kein gefummelt mit Auffahrrampe und auf den Anhänger hochsteigen wie bisher.

    Ist vielleicht für den einen oder anderen eine Alternative, es soll nächstes Jahr eine Variante für 2 Moppeds geben.

    Wehmutstropfen: sollte ursprüngkich 1200 kosten, kommt nun leider 1850.

    War es uns aber letztlich wert.

    Wenn ich Dir mit einem Link helfen kann:Balkonkraftwerk- Thread im Booteforum

    Ist bissel was zu lesen, aber interessant...

    Ansonsten - um was geht es Dir genau?

    Erfahrung: ein 300W Panel erwirtschaftet um 80€ im Jahr, und damit ist das Teil in 3,5 Jahren amortisiert. Bei einem 1kw Teil wird es ähnlich liegen.

    Es deckt Dein..."Grundrauschen" des Stromverbrauches am Tag ab.

    Ich hab ca 300W Grundverbrauch ( Heizung, Standbygeräte, Kühlkombi, usw.). Nachts natürlich nicht.



    Gruß Steffen

    Ich sehe erstmal 3 Möglichkeiten

    - Federbein verliert Öl

    - Motor verliert Öl

    - Bremse verliert Bremsflüssigkeit


    Jetzt - nach Reinigung - wär zu prüfen, wo evtl Flüssigkeit fehlt,

    und wo sich neue Spuren zeigen.

    Wäre das Federbein leer, fängt die Hinterhand gewaltig an zu wippen,

    Kurven kaum fahrbar. Sollte man deutlich merken.

    Bremsflüssigkeit - kann die Bremse hinten gekocht haben, bei vollem Vorratsbehälter, und das Zeug ausgeworfen haben ?

    Federbein - wenn undicht, müsste an der Kolbenstange?, die in den Federbeinzylinder reingeht bei Last, Öl sein.

    Na ja, und Motor müsssen sich ja dann auch Spuren finden, wenn da was undicht ist.

    Vom Anfassen und dran riechen kannst es nicht näher beschreiben ? Den Unterschied Bremsflüssigkeit und Öl spürt man eigentlich.

    Also.....wenn die Verstellung beschädigt werden kann, wenn ich draufsitze, muss es im Handbuch stehen. Deutlich.

    Meine Meinung. Steht ja auch drin, das nur 10kg in die Koffer dürfen, und das ist ja eine klare, deutliche Ansage.

    Wen ich draufhocke, ist das Hinterrad auch belastet. Und wenn es nicht explizit drinsteht, das ich NICHT draufhocken darf, ist es doch nicht meine Sache, oder? Bei BMW gehts doch auch im draufsitzen....

    Also, ich hab ja den Eisberg völlig unbedarft gekauft. Grad aus der Garantie raus mit 6500km.

    Jetzt hab ich fast 30000km.

    Bis auf einem Preloadfehler in Schottland, wo eben die Dämpfung nicht mehr verstellen konnte, war nix.

    Aber fahren ging ja. In der Werft neu angelernt.

    War vielleicht auch mein Fehler, hätte im Draufsitzen Verstellung Zuladung gemacht, und auch mit Killschalter ausgemacht. Danach die Zicken.

    Da will ich aber nicht meckern.

    Ansonsten hätte ich mal an einer K1100RS im Ausland n defekten Simmerring am Hinterachsgetriebe,

    an einer 2 Monate aus der Garantie liegenden FJR1300 im Urlaub ein defektes Federbein, an einer GS1200 undichte Gabel, einer 2. FJR1300 ein defektes Hinterachsgetriebe auf der Heimfahrt(aber heimgekommen).

    Also bisher liegt der Eisberg gut und völlig im Rahmen, da will ich nicht meckern, und hab keine Wechselgelüste. Das Ding tut, und ich liebe den Koloss. Wobei, als sie letztens gegen einer 1250 GSADV stand, wirkte sie deutlich schlanker.......und nicht so hässlich...:wheelie: