Beiträge von baritone

    Servus zusammen,

    Welche ESDs passen denn gescheit, klingen grolliger und fackeln die Koffer nicht ab?

    2017er GT... Soll natürlich legal sein und kompatibel mit den Koffern.

    Akra geht, bin eigentlich bodis Fan, aber dort steht nicht für Koffer Betrieb.

    Danke euch!

    Alsoooo, 2,5 und 2,9 Bar kalt eingefüllt.

    Besser. Die Pelle haftet und macht Spaß.

    Aber ich muss eine Richtung massiv vorgeben, jede Richtungsänderung muss ich mit Kraft oder starkem Lenk Impuls einleiten.

    Mit dem PAGT1 war das Möpp viel agiler, Lastwechsel ist mir ehrlich gesagt zu träge, dafür aber mega stabil und linear.

    Ist der CRA3 agiler?


    Wenn jmd einen Satz GT2 mit 100km haben will, PN bitte, ich verkauf den Satz

    dann liegt es entweder noch am Einfahren bei mir mit dem Schlappen oder am falschen Druck.

    Hab im Vergleich zum 1er vorher viel mehr Lenkimpuls gebraucht. werde aber erstmal Druck einstellen und ordentlich einfahren.

    Druckempfehlung 2,4 + 2,7?

    Ist leider so , einen Tod muss man sterben,seht euch mal den Aufbau von einem Tourensportreifen an der ist in der Regel viel flacher wie ein Sportreifen dadurch verliert er ein wenig das Handling , hab auf meiner XR den T30 drauf da muss ich schon ein wenig arbeiten, aber wirklich viel länger als ein Sportreifen hebt der auch ned, wenn ich nicht gerade ne Mammut tour plane fahre ich da auch wieder einen Sportpneu, macht einfach mehr Spass

    Jedem das seine... wer denkt ein Sport oder Supersportpneu sind besser auf der Straße, der irrt in den allermeisten Fällen. Jeder Reifen hat ein Temperaturfenster, indem er funktioniert. Erreicht wird es über Reibung und Walken. Ein Sportreifen benötigt länger und intensiveres fahren. Ein Supersportreifen natürlich nochmal entsprechend mehr. Das bekommt man imho konsequent auf der Rennstrecke hin, nicht aber im Straßenverkehr. Die Reifen sind also MEIST zu kühl um zu funktionieren. Sprich: weniger Haftung als ein Tourensportreifen und mehr Verschleiß, da kalte Reifen schneller verschleissen als warme. Und ein kalter Reifen fährt sich genauso toll wie ein kalter Motor. Ein Tourensportreifen dagegen hat nichts auf der Strecke zu tun, dort wird er zu warm und fängt daher das schmieren an.


    ich fahre Tourensportreifen seit Ewigkeiten. Und ich muss zugeben, ich lach mich jedesmal weg, wenn Bekannte alle 1500 bis 2500 km zum Reifenwechsel fahren, weil sie meinen, Sport/Supersportreifen gehören auf so ein Möpp. Das sind für mich 3 Tagestouren. Äh: nööööööö.

    so hab ich den 1er gefahren, ging meist gut hoch dann beim fahren. aber das war top.


    Mein Reifenhändler hat 2,4 vorne, 2,5 hinten drauf gemacht. Könnte die Ursache sein.

    Ich glaub shifter wird das nicht angeboten haben, damit seine Maschine gequält wird. Immerhin fährt er ja auch die des Tauschers. Die soll ja sicher auch nicht hingerichtet werden. So viel Vertrauen setze ich in ein solches Angebot.

    Danke shifter, ich glaub ich komm da tatsächlich drauf zurück, Raum Gelnhausen :)

    Angel GT 2 montiert... Wirkt träger als der Angel GT 1... Zumindest sagt das mein Popometer. Fand den 1er agiler irgendwie und ihr?! 5tkm, dann war der 1er hinten ziemlich fertig bei mir. Wurde nun etwas schmierig wenn es nicht so warm war.


    Mal schauen wie er sich schlägt, ansonsten gibt es beim nächsten mal eben den CRA3.

    Eine Fahrt habe ich noch zu machen mit der GT und da werde ich nochmal alle Modi zum Spaß testen

    vllt solltest du die Kati noch nicht verkaufen ;)


    Ich komme von der Triple. War n cooles Teil. Böse, bullig, bissig, guter Sound, wuselig, mega geile Sitzbank. Das wars auch schon. Zudem aber sehr unruhig auf schlechten Straßen und teuer im Unterhalt. Bin sehr froh, dass sie weg ist auch wenn sie mir immer Spaß gemacht hat. War n Ärger Ding. Und wenn ich aus mehreren Moped Gruppen bei mir den Ärger mit den Triples mitbekomme...

    Das einzige, das sich KTM von Triumph abschauen könnte: wie baut man eine Sitzbank. Da konnte bislang kein Töff in Sachen Ergonomie, Komfort, Festigkeit, Fahrgefühl, Form, etc. mithalten.


    Das schlimmste waren bei der Triple die Händler/Werkstätten. Ausser beim KAUF habe ich mich bei keinem der drei Händler, die ich kontaktieren durfte im Triple Leben, ernstgenommen und wohl gefühlt. Sobald man bezahlt hatte war man unerwünscht. Niemals - wirklich NIEMALS - wieder kaufe ich auch nur eine Schraube von diesem Verein. Bin jetzt in jeder Hinsicht besser unterwegs. Moped wie auch Händler. :)

    dem ist nichts hinzuzufügen, genau dafür sind die Modi gedacht.


    Vllt noch eine Anmerkung an diejenigen die immer so kritisch mitlesen oder stänker: nicht jeder Fahrer ist gleich schwer oder leicht. Und es ist der exponierteste Bereich des Mopeds mit dem längsten Hebel. Die Federelemente sollten im besten Fall auf das Fahrergewicht abgestimmt sein.

    Beispielsweise kann man bei der Einstellung der GT nicht nur Street/Sport/Komfort auswählen, sondern auch Sozius, Koffer, beides etc.

    Wenn ein 100kg Brocken meint, das Teil ist hinten zu weich, hat er mehr Hebel als ich mit meinen 30 Kilo weniger und sollte vllt mal mit den zus. Optionen herumspielen.

    Wir bewegen uns ja immerhin alle im Bereich Straße, nicht Renne, da gibt es keine Rundenzeiten sondern nur Popometer als Indikator fürs richtige Setup.



    würd mich auch interessieren.


    hab am Wochenende eine 2 Tagestour mit 1000km Landstraße gemacht. Und irgendwie hatte ich das Gefühl, da bummst was nicht. bin mal ne viertel Stunde im RAIN Modus gefahren. Dann zurück. Und plötzlich war dieser Schub wieder da. Aber das ist natürlich Popo-Meter.


    Fänd es auch spannend, ob man das irgendwo sehen kann...

    das d steht für ducati. Also leichte bis mittelschwere motorräder mit pulsierendem antrieb ...2 zylinder....

    Das a bedeutet eine verstärkte karkasse. In der regel für schwere motorräder am 250 kg aufwärts.

    Gruss axel

    beim neuen Angel GT 2 haben wir dann interessanterweise lt Freigabe die reguläre Version. D gibts nicht mehr, dafür eine neue A Variante...

    Schau mal in meinen Beitrag #107 da habe ich die Freigabe für die 1.0 hochgeladen.

    Somit sollte auch die letzten Zweifel seitens Pirelli ausgeräumt sein.


    Und wenn du schon mit dem PAGT1 recht zufrieden warst, bist du mit dem Nachfolger sicherlich richtig gut bedient!

    hatte das ein paar Minuten später sogar gefunden, hab vielen Dank!

    Ich hab bislang nur das Motor Update drauf, das gefällt mir sehr gut, beim Fahrwerk bin ich zurückhaltend... Ich mag die bisherige Abstimmung, wenn es kesseln soll Sport, sonst Street und wenn schlecht dann Komfort. Deckt auch schlechteste Straßen gut ab und das Antidive arbeitet zudem auch ziemlich gut - frag mich nur: warum hat ktm das Antidive nicht zuschaltbar gemacht hat, DAS wäre bestens. Das schaukeln krieg ich mittels Sozius und Gepäck Regelung gut in den Griff bei Komfort, das leichte pumpen im Street Modus am Kurven Ausgang bei hartem Angasen am Scheitelpunkt ist schlichtweg kontrollierbar, wenn man kein Bewegungslegasteniker mit der rechten Hand ist.

    und was ich sagen muss: man bekommt ne prima Rückmeldung von der Straße. Anders als bei vielen anderen Fahrwerken. Entweder brech hart und führt zu Kontroll Verlust oder zu weich sodas man keine Straße spürt.

    Durch das Update soll die GT dann ja etwas straffer sein, was mir nicht unbedingt zusagen würde. Hab beim fahren die Auswahl immer zur Hand im Menü, kann quasi sofort umschalten und das taugt echt gut.

    Zurück geht ja nicht mehr... Wobei ich das nicht nachvollziehen kann... Es ist Software...

    Wichtiger wäre mir eher etwas mehr Schräglagen Freiheit. Zu schnell an der Flanke mit dem Serien Angel GT.

    Bin derzeit nicht gewillt auf das Update muss ich sagen... Obwohl ich Sissi artgerecht halte :)

    also für die Super Duke GT 1.0 kann ich den Angel GT 2 ohne separate Freigabe nehmen? Den regulären oder den verstärkten?


    Bin am schauen, mein Angel GT Serienbereifung ist nun nach 5tkm hinten an der Verschleißgrenze, bin sehr zufrieden, guter Grip, bei zu starkem Gasen gabs n bisschen Schlupf aber sonst sehr homogen, linear, einschätzbar, war ein toller Reifen.

    Überlege nun wegen der Verbesserungen am 2er auf das neue Modell zu wechseln auf meiner GT...


    Hatte auf einem anderen Töff vorher Roadtec 01 (im Regen genial, erste Lebenshälfte super, zweite störrisch), CRA3 (generell in Ordnung gewesen). So homogen und ausgewogen wie der Angel GT war aber bislang kein Tourensportreifen auf meinen Töffs. Ist der 2er nun noch besser in euren Augen?

    das schaukeln im Komfort Bereich ist tatsächlich unschön. Aber es ist ja auch dafür gemacht, gnadenlos schlechte Straßen wegzubügeln. Wenn mir mein Street Modus zu weich ist, stelle ich auf Sport. Passt. Street ist meist ein gutes Mittelmaß. Das Möpp liegt sehr ausgewogen und reagiert auf jeglichen nicht vorschnell gegebenen Lenkimpuls. Ist die Straße grottenschlecht stelle ich auf Komfort. Solche schlechten Straßen waren immer ein Ding für Reise Enduros ala BMW GS und Co.

    Ich habe das Möpp Probe gefahren. Ausgiebig. Und nach nunmehr 5tkm macht es immer noch mit jedem KM mehr Spaß. Ich hatte heute ein paar Straßen, da hätte eine GS gelacht und ich meine "alte" Triumph brennend den Hügel hinter gestossen und hysterisch gelacht. Jetzt nicht mehr. Und wenn etwas kam zum beissen, dann sehen diese Reise Enduros alt aus.

    Es ist und bleibt eine echte Allzweck Waffe mit Traum Motor und Bremsen. Sicher gehts immer etwas besser. Es ist natürlich kein Rennmaschinchen. Aber das wollte ich auch nicht. Und ganz ehrlich: in den Alpen, dort wo man richtige Motorrad Fahrer von den Wochenend Heizern zu unterscheiden lernt, da fahren die Rennsemmeln nicht vorne weg sondern kehren nach 150km entnervt an irgendeiner Applaus Kurve an nem Biker Treff ein.


    Ich wollte dich bestimmt nicht persönlich angreifen Lucky, liegt mir völlig fern und ehrlich gesagt ist es mir auch egal, ob du gut fährst oder nicht. Wichtig war mir zu sagen: wenn du nicht zufrieden bist hast DU das falsche gekauft. Ich für mich bin mehr als zufrieden.


    Ride safe my orange friends

    (Neben-)Straßen mit in der Regel schlechterem Belag haben i.d.R. den Vorteil geringerer Bullen- und Radaranlagen-Dichte.

    Wenn man sich auf glatten Hauptstraßen halbwegs im nicht Führerscheingefährdenden Bereich bewegt, reicht das Fahrwerk natürlich. Aber das macht mir dann keinen Spaß. 😉


    ganz ehrlich... ich glaube du hast den SINN dieses Motorrads übersehen. Sport Tourer.

    Wenn du richtig richtig ballern willst, ist das A das falsche Moped und B die falsche Lokation.

    Dafür gibt es ZX12R und sonstige Joghurt Becher wieauchimmersiealleheißenmögen und es gibt Rennstrecken - da gefährdet man nämlich nicht andere nur sich selbst.

    viel Spaß beim Austoben auf der Renne.