Beiträge von tdmschurli

    Hallo!

    Seid doch bloß froh, dass ihr eure Adventures auch mit leerer Batterie im Funkschlüssel starten könnt. Das fährt ja dann wenigstens.


    Nix ist peinlicher als was mir letztens passiert ist: steh mit meinem Alltagsmoped XADV 750 an der Tankstelle und das Gefährt verweigert die Inbetriebnahme. Nicht mal die mechanische Sperre des Zündschalters wurde aufgemacht - dh kein Ab und Aufsperren der Lenkerverriegelung, keine Freigabe der Sitzbankentriegelung, kein Öffnen der Tankklappe geschweige denn irgendein Zucker mit dem Motor. Einzig ein dreimaliges Aufblinken der Leuchte mit dem Funksysmbol beim Versuch mich dem Gefährt als Besitzer zu offenbaren viel mir da auf. Wer jetzt denkt - wie ich bisher - das heißt "ach mein lieber Treiber ich freu mich auf die nächste Tour mit dir!" wird - so wie ich ebenso - schnell auf den Boden der Tatsachen zurückgeholt. Das 3 malige Blinken heiß nämlich "he du Depp tausch endlich die marode Batterie im Funkschlüssel sonst stehst bald alleine in der Pampa!". Normal blinkt's nämlich nur 1 mal :grins: . Nun ja, mit Funkschlüssel in die warme Hosentasche stecken, 5min warten und noch mal probieren hat es dann funktioniert und die Funkverbindung hat funktioniert und ich konnte starten - wie sehr hätt ich mir da die Möglichkeit gewunschen mit stromlosen Funksender starten zu können.... schließlich ist man an der Tankstelle zur Stoßzeit nie alleine!:staun:

    Na vielleicht lernt Honda da noch dazu!

    Also froh sein, dass KTM euch solche peinlichen Momente erspart.


    LG aus Wien

    Georg

    Hallo!

    Ist halt schwer da mit Rat zur Seite zu stehen - hat alles sein Pro und Contra. Ich habe auf meinen 3 Motorräder die unterschiedlichsten Systeme, von nix (ned mal ABS) auf der TDM900 über grad mal nur ABS auf der Honda XADV (Traktionskontrolle ist erst ein Bj später eingebaut worden) bis volle Ausrüstung auf der KTM 1190 (also natürlich kein MSR aber sonst alles).

    Eines fällt mir an meinem Fahrstil auf: trotzdem ich gelernt habe ohne irgendwelche Assistenzen zu fahren (1988) und damit auch das Gefühl entwickelt habe die Rückmeldungen des Bikes richtig zu deuten - auf eine Assistenz möcht ich nicht mehr verzichten: ABS! Alle anderen sind "nice to have" aber ich behaupte ganz frech: sie machen risikofreudiger und unvorsichtiger obwohl das Sicherheitssysteme sind.

    Also wenn er vor der Entscheidung schon Zweifel hat ob das MSR für ihn überhaupt einen Vorteil bringt.... er hat ja eh die Antihopping Kupplung und das funktioniert schon prächtig. Lieber das Geld in Benzin investieren und Spaß haben - und nimmer drüber nachdenken.


    LG aus Wien

    Georg

    Hello!

    Jetzt hat's mich mit dem Thema auch erwischt. Hintere Bremsscheibe voll rostig, allerdings nur auf der Reibfläche. Auch auf beiden vorderen sind kleine Punkte zu sehen. Am Anschlussflansch der hinteren Bremsleitung zum Bremssattel hin haben sich Salzkristalle angeheftet und die beiden Schraubenköpfe die von der Hinterradseite her die Radabdeckung hinten festhalten haben auch Kristalle angeheftet. Tja allesamt Relikte der letzten Fahrt vorm Winter, zwar bei großteils trockenen Straßen - aber die paar nassen Flecken haben ihre Spuren hinterlassen. Mach mir deswegen aber keine Sorgen - den Rost brems ich weg und die kristallbehafteten Teile lassen sich relativ einfach reinigen.

    Was mir zu denken gibt: meine Honda XADV wurde bis tief in den Winter hinein bewegt, sah dementsprechend aus - aber nirgendwo auch nur ein Körnchen Rost an freien und ungeschützten Metalloberflächen. Was machen die anders bzw was wissen die mehr/ besser??


    LG aus Wien

    Georg

    Ja, ihr Ösis habt es da wirlich gut!

    Rente genießen!


    In Deutschland leider mit den paar Cent Rente immer weniger möglich..... wir sehen uns im Park beim Flaschen sammeln!
    Den einzigen, denen bei uns die Sonne aus dem Arsch scheint, sind Politiker oder Beamte. Oder beides. Ohne Aussicht auf Verbesserung für andere, da diese in der Gesetzgebung auch die große Masse stellen. Man sorgt halt für sich!:weinen:

    Mhhh, also um das Thema wieder aufzufrischen - da verzichte ich lieber auf den täglichen Kaiserschmarrn um nicht durch die dadurch gewonnene Leibesfülle die eingesparte Gewichtsanteile am neuen 1290er Motor gleich im Ansatz zunichte zu machen und düse den herumsitzenden Flaschen im Park dadurch locker davon.

    Schau ma' mal wie's wird, gell!


    LG aus Wien

    Georg

    Hello!

    Fühle mich schon freudig in der Erwartung mal meine Pension anzutreten zu dürfen und die damit verbundenen finanziellen Vorteile zu genießen:zwinker: . Aber regelmäßig Kaiserschmarrn würde dann eher in Erwartung der dadurch zunehmenden Leibesfülle den Gesichtspunkt eher auf Goldwing & Co lenken als zum Ready to race Renner aus meiner Heimat oder gar eines italienischen Produktes (obwohl ich das eh ned mag:weinen:). Den Reitwagen kann ich dir gerne am Ende jeden Jahres gesammelt zukommen lassen, ausgelesen aber noch mit allen Buchstaben drinnen - also gebraucht aber noch voll funktionsfähig - und jaaaaaa den gibt's noch, jedes Monat.

    Aber bis dahin, als bis zu Pension/Rente::wheelie::wheelie::wheelie::wheelie::wheelie::wheelie::wheelie::wheelie::wheelie::wheelie:

    ..... bleib ich meiner 1190er treu:verliebt::verliebt::verliebt::knie nieder:


    LG aus Wien

    Georg

    Neinneinnein..... ich mag keine Multistrada.

    :boxing::boxing::boxing::boxing::boxing::boxing::boxing::boxing::boxing::boxing::boxing::boxing::boxing::boxing::boxing::boxing::boxing::boxing::lautlach:

    Hallo Oli


    Welchen Filter hasty genutzt und hättest du ggf. paar Bilder im eingebauten Zustand.


    Grüße Janis

    Hallo!

    So wie ich den Aufbau des Systems lt. dem beigefügten Bild/Screenshot verstanden habe führt die Leitung von den Ansaugtrakten der Zylinder über das Valva/ Ventil zum schwarzen Kistl. Wenn diese Leitung abgezogen und das Kistl entfernt wird würden die Zylinder über diesen Weg dann wenn das Ventil aufmacht Nebenluft ziehen. Das ist für den Unterdruck im Ansaugtrakt nicht gesund, daher würde ich diese Leitung einfach dicht verschließen - dann kann nix rein aber auch kein Vakuum bzw Unterdruck raus - wie wär's mit dem Stopfen Nr. 15 aus dem Entlüftungsschlauch??. Die zweite Leitung darf offen liegen bleiben weil die einfach nur mehr aus alter Gewohnheit an Ort und Stelle bleibt. Damit wär der Aufwand vertretbar gering - es brauchen einfach nur ein paar verwendete Teile anders angeordnet werden.


    LG aus Wien

    Georg

    Hallo Mike!

    Das gilt nur auf bestimmten Strecken. Blöd ist das halt weil sich alle mit Verbrennungsmotor dran halten und dann kommt der Treiber eines E-Mobiles auch nicht schneller weiter. Der Grund ist, die Strafen sind viel höher als bei einer normalen Geschwindigkeitsbegrenzung.

    Die "motorradfreundlichen" Gefilde in Tirol sind ein spezielles Kapitel.


    LG aus Wien

    Georg

    Hello!

    Es wär auch möglich für die Benützer eines Scottoilers den Schlauch Nr. 8 vom Valve Nr.3 abzuziehen und das gleich als Unterdruckversorgung für'n Scotty zu verwenden. Stopfen Nr. 15 müßte dann nicht mal entfernt werden weil der Tank über die freie Leitung Nr.30 Druckausgleich bekommen würde - die darf halt nicht verschlossen werden. Alles andere außer'm großen schwarzen Kisterl unter der Sitzbank darf bleiben wo es ist.

    Da das Valve Nr.3 weiterhin elektrisch am Bordnetz bleibt sollte es auch keine Fehlermeldung geben.


    LG aus Wien

    Georg

    Ich habs Navi Links am Lenker. Ab 140 zieht sie dadurch auch leicht nach rechts :-D
    Nix was der Arsch nicht ausgleichen kann. Bisher haben alle meine Mopeds in irgend eine Richtung gezogen.
    Evtl. Helfen ja Globoli :lautlach:

    Kann das nur bestätigen. Habe seit 1987, ja ja lang ist's her, 13 verschiedene Mopeds gehabt und jedes hat mal nach rechts, links oder wohin auch immer gezogen - meistens war ich immer der Schuldige, weil wenn der Osteopath mir meine Wirbelsäule wieder auf gerade gestellt hatte........ fuhren die Mopeds auch wieder gerade!!!!:staun:

    Setzt euch doch mal nach einem stressigen Büroalltag mit intensiver Beschäftigung mit der Maus in der Rechten auf's Moped und ..... seid bitte ned erstaunt wenn das auf einmal auch nimmer gerade fahren möchte!

    Es wirken so viele Faktoren auf das System "Motorrad" ein, dass es ein Wunder ist wenn die meisten grad fahren. Alle rein auf Straßenbetrieb getrimmte Moped die ich jemals unter meinem Arsch hatte fuhren auch gerade - einfach weil die Geometrie von Rahmen und Gabel darauf konstruiert war. Alles was wendig und dann vielleicht auch noch geländegängig war hatte einen oft beschissenen Geradeauslauf - da hat eine flatternde Endurojacke Schlimmeres verursacht als ungleich beladene Seitenkoffer auf der Straßenmaschine.

    Meine Erfahrung hat mir auch gezeigt, dass kaputte Lager (Rad und Lenkkopf) fast immer die mechanische Ursache waren wenn die menschliche ausgeschlossen wurde. Oft merkt man ein langsam verschleißendes Lager nicht weil man sich einfach daran gewöhnt.

    Macht euch nicht verrückt, Motorräder wollen geführt und gehalten werden. Freihändig ist was für'n Film mit schöner Musik untermalt aber nicht für das wirkliche Leben. Schon gar ned für eine Enduro.


    LG aus Wien

    Georg

    Wenn ich das richtig sehe ist nur in einer Seite eine Feder drin. Rechts ist nur Sensorik und links der Actor zum verstellen. Kommt deswegen auch unterschiedlich viel Öl rein

    Hallo!

    Nicht ganz richtig, die Hauptfeder sitzt rechts - in der linken Seite ist auch eine Feder, die allerdings ein Teil der Cartridge ist. Das kommt daher weil ein Seite für die Zugstufendämpfung und die andere für die Druckstufendämpfung zuständig ist.



    LG aus Wien

    Georg

    Ja... berichten, aber nur so viel: Die Leuchtmittel sind gestern angekommen und nach Begutachtung heute wieder zurückgegangen.

    Die Verarbeitung war nicht gerade der Bringer. ...die Gehäuse aus Metall waren schlecht Beschichtet und die Halter konstruktiv nicht Vertrauenswürdig. Na ja... billig China-Made eben. :kotz:


    Ich lasse dieses Vorhaben, wie den Blinkerwechsel auch, erstmal ruhen. Ein persönlicher Einkauf bei den "Zwei Üblichen" ist mir da doch lieber!

    Hello!

    Schade, kauf dir doch das Set mit den Hella-Produkten und es gibt daran nix zu meckern. Ordentlich verarbeitet, richtig genehmigte Lichtverteilung inkl korrekter Genehmigungsnummer und noch dazu in Österreich gefertigt.

    Ist möglicherweise teurer aber macht auch lange sorgenfrei Spaß.

    Auf meinen ist sogar mal das ganze Moped draufgelegen - außer ein paar Kratzern nix passiert. Nix abgebrochen, keine Halterung verbogen, Funktion weiter in Ordnung.


    LG aus Wien

    Georg

    Hallo Andreas!

    Verwende ein elektronisches Relais - das zieht weniger Strom und der Canbus "merkt" das dann nicht. Gibt's bei Hella sogar mit zwei geschalteten Abgängen.


    LG aus Wien

    Georg

    Hallo!

    Ich drücke beim Öffnen der hinteren Sitzbank immer auf den Polster drauf. Dann läßt sich der Schlüssel ganz leicht ohne Widerstand drehen. So eine ähnliche Vorgangsweise - nur mit draufhauen statt drücken - wurde im Verlauf hier schon beschrieben.


    LG aus Wien

    Georg

    Hallo!

    Das ist völlig normal. Dazu wurde der Wasserabscheider konstruiert und du weist damit: es funktioniert.

    Sei froh, dass Wasser nur dort raustropft und nicht woanders und vertrau der Maschine weiter so wie bisher.


    LG aus Wien

    Georg