Beiträge von Chris3012

    bei der 1.000er Durchsicht wurde mir max. 1.200 gesagt, sonst gibt es Probleme mit der Garantie, hat wohl eher nichts mit Besorgnis zu tun, sondern der Möglichkeit, Dich dann abzuspeisen...

    ägsbmw


    jo mach das...oder GT verkloppen...


    kannst mit nem 1000er rechnen, dafür gibt es vom Junggesellen goldenes Kettenfett aufs Blatt und die Jungmieze an der Kasse lächelt noch freundlicher, treu dem Motto, die ganzen Sugar Daddies haben es ja :achtung ironie:

    das hab ich anders verstanden...entweder oder....


    mindestens einmal im Jahr bitte antanzen...je mehr km auf der Uhr...desto mehr muss zusätzlich gemacht werden

    nochmal zwei Anmerkungen am Rande:


    hab eben nochmal das Handbuch hinsichtlich der Servicepläne angeschaut:


    1. nach 1.000 km (Einfahrkontrolle)


    laut Plan (wenn es denn so alles gemacht wird, wie es da steht) fällt sehr viel an...versteh deshalb hier nicht das Theater um den Preis...



    2. weitere Service-Intervalle


    hier wurde mal gepostet das innerhalb von 12 Monaten (ab letztem Service) was gemacht werden muss, ich hab den Händler so verstanden, dass einmal im Jahr (bitte mal km-Gedöns weglassen) was gemacht werden muss, daher wenn der Service im Jahr 2020 zB im Monat März gemacht wurde, dann kann der nächste Service auch im Herbst 2021 gemacht werden (würde auf die Formulierung "jedes Jahr" zutreffen), ALLES OHNE GEWÄHR. Unter Umständen werde ich mal KTM selber anschreiben.

    Dukefuchs


    finde, ein Aussteller oder auch ein Lagerfahrzeug, was lange stand, sollte insbesondere in dem Preissegment dem Kunden so übergeben werden, dass die normalen Intervalle eingehalten werden, daher Wechsel der Bremsflüssigkeit nach 2 Jahren (ab Übergabe)...im Übrigen hätte ja dann das Öl bereits nach der ersten Fahrt gewechselt werden müssen, wenn ich den zeitlichen Zusammenhang so verstanden habe, da dies lt. KTM auch nach einem Jahr gewechselt werden muss (bitte jetzt keine endlosen Debatten das die Bremsflüssigkeit Wasser zieht)


    aber da der Preis ja äußerst fair war, denk ich, der Händler hat das indirekt berücksichtigt, großes Lob

    Ist überall so üblich, wird auch überall so gehandhapt, auch beim Hausbau.....Kostenvoranschlag, wer braucht denn sowas...

    warum sollte es also bei KTM anders sein...:sensationell::achtung ironie:

    Hausbau oder allgemeine Reparaturen ist doch etwas anderes...


    bereits schon geschrieben:


    wie gesagt, habe mich VOR dem Kauf der Maschine über die Gepflogenheiten finanzieller Art informiert und mir wurde sehr, sehr schnell klar, das KTM eher zu den "Hochpreisern" gehört, was Neupreis als auch Unterhalt JEGLICHER Art betrifft, jedenfalls auf eine SDR bezogen


    KTM ist das "Lebenswerk" von Herrn Pierer und er möchte auch mal Früchte ernten, ich gönne es ihm ! Wer möchte kann ja KTM-Aktien kaufen, dann kann er am Erfolg des Unternehmens partizipieren


    In Berlin ist KTM in schönen Gebäuden (ich möchte nicht wissen, was das allein gekostet hat) untergebracht, alles sauber & hell & ansprechend), freundliche Bedienung, große Auswahl, jede Maschine von Bedeutung kann angeschaut und gefahren werden...und das kostet halt !


    Opa-Bosinski-Schrauberbuden oder Händler werden über die Zeit verschwinden...dann werden die Preise nochmal anziehen...


    Ich hab mit der Kati jede Menge Fun und das ist mir jeden Cent wert...sollte KTM nochmal an der Verarbeitungsqualität arbeiten, bin ich zu 100% happy und dann dürfen die gern noch einen Obulus oben drauf hauen:wheelie:

    Kenn das so, man fragt, da wird der ungefähre Rahmen genannt und dann bewegt sich das da irgendwo...Kostenvoranschlag ? ...würd ich als Dealer lachen..aber laut u. dreckig


    Finde auch das ca. 350 Taler für ne Inspektion, egal ob 1.000er, wo Öl und Bremmsflüssigkeit gewechselt wird, in Ordnung...


    Hier in Berlin kann sich der Händler Kunden zur Inspektion aussuchen...

    KTM is halt Premium.....lach...österreichische Wertarbeit...da bekommt der schwarze Tank schon Mikrokratzer, wenn Du den nur böse anschaust...zum Ausbeuten und anderen zwischenmenschlichen Spielchen gehören aber immer zwei...der Ausbeuter und der sich ausbeuten lässt

    der Teufel steckt ja bekanntlich im Detail, bitte nicht pauschal "Jahresinspektion" anführen, sondern ob es sich um eine "kleine" oder große mit Bremsflüssigkeit handelt....bei 400 € ist in aller Regel das Öl mit dabei (bei "kleiner" Durchsicht).

    Habe für meine K 1300 S auch nur 240 € MIT teurem Öl bezahlt...Öl mitbringen ? na ja....käme ich mir ein wenig albern vor...oder der Händler sollte dich eig. auch wider wegschicken, is nur meine persönliche Meinung (nich bös nehmen)

    Ein Kostenvoranschlag hat aber auch gewisse Spielräume, aber mal im Ernst...ne fette Duke fahren und sich dann über 50 oder 100 Euro aufregen ?


    Mein Eindruck ist, dass Herr Pierer ein Unternehmen, wo der Pleitegeier hausierte, flott gemacht hat und inzwischen wohl auch gutes Geld verdient, ist ja auch vollkommen in Ordnung. Dazu gehört auch (wie inzwischen auch bei den Yapsen) ein Händlerkonzept, was Geld kostet. Die Old-Daddy-Familienunternehmen sterben inzwischen aus, dass Händlernetz wird ausgedünnt. Den Händlern wird einiges aufs Auge gedrückt, was auch Geld kostet und sich in den preisen widerspiegelt.

    Neulich bei Yamaha gewesen, da wirst Du sofort von jungen Mädels in feschen Yamaha-Outfits umringt, dass kostet Geld.

    Bei den neueren KTM-Shops ist das auch so. Ich bin mit KTM gut gefahren und fühle mich da wohl, deswegen ist mir der Aufpreis egal, aber irgendwo sind auch Grenzen. Die Zeiten, wo man sich nen Schlitzi holte und dann selber zum Nulltarif rumfummelte, sind wohl vorbei. Neue Motorräder al SDR gehen preislich in Richtung eine Kleinwagens und leider auch der Unterhalt. kann ja aber jeder selbst entscheiden, ob er das möchte.

    Deinen Duc-Service finde ich sehr, sehr günstig !


    Mit den 400 € liegst Du wohl im Rahmen. kannst ja da mal nachfragen, aber im Grunde lohnt sich es nicht, sich mit denen anzulegen

    ich habe kein gelasertes Logo und warte seit dem 4.5. ! Daher kann das Lasern wohl kein Argument sein, aber ich habe auch nen GPR1 geordert, mag das der Grund sein


    Denke eher hat was mit der Nachfrage zu tun, wenn eine Charge voll ist, wird produziert, macht ja auch für AR Sinn, wenn ein Hansel wie ich nen Pott bestellt, wird sicherlich nicht die Maschiene angelassen....so far..so long

    Es ist endlich soweit - nächste Woche am Dienstag kommt mein V3 200mm.

    Die Lieferzeit war dann auf den Tag genau 8 Wochen (wie vorab zugesagt). Die Kommunikation und der Kundenservice von

    AR Racing ist wirklich absolut super. Davon können sich einige andere Firmen eine dicke Scheibe abschneiden.

    kann ich nur bestätigen, in den Mails immer freundlich und kompetent gewesen und sehr schnell geantwortet, bin froh das ich nich Akra das Geld in Rachen geschmissen habe !!!