Gabel undicht

  • Hallo Norbert!
    Auch meine Gabel war/ist Undicht. Ende Februar 2018 einen Öl fleck beim Vorderrad bemerkt (rechter Gabelsimmering Undicht) Wurde auf Garantie im März Erledigt.
    Gestern wieder ein Öl fleck, dieses mal ist der linke Gabelsimmering undicht,leider erst im Juni einen Werkstatt Termin frei. :kacke:
    Derzeitiger Km stand: 8700 ausschließlich auf der Straße.


    Lg
    Charly

  • Hallo zusammen,
    bei meiner 1050 (KM 13000) ist der linke Simmerung undicht. Habe aber Anschlußgarantie und war guter Hoffnung, das es kostenfrei behoben wird.
    Weit gefehlt, so ein Simmering ist ein Verschleißteil, damit muss man halt leben...und immerhin nach 13000 km...


    Wenn die anderen "Kleinigkeiten" so weitergehen (Sensoren, Tankgeber usw.), dann sehe ich keine Zukunft für mich bei KTM. Abgesehen davon, das die letzte Inspektion saftig teuer war, siehe Anhang.


    Eine Anfrage bei KTM direkt wurde abgeschmettert!


    Mein damaliger Hondahändler hat das problemlos auf Garantie/Kulanz behoben.

    Dateien

    • Bild.JPG

      (69,82 kB, 163 Mal heruntergeladen, zuletzt: )
  • der Simmering war bereits vorher undicht, ich habe es im Zuge der Servicearbeiten mit gemeldet und beheben lassen.

  • Da kann ich auch ein Lied von singen.



    Bei 28500 km linker Simmerring undicht. Werkstatt hat ihn dann gewechselt.
    Anschließend eine Fehlermeldung "Suspension".Da ist ,erste Vermutung, bei der Montage was schief gelaufen. Mittlerweile wurde dank Garantieverlängerung das Cartridge gewechselt, ohne Erfolg.
    Dann auf anraten von KTM das Steuermodul, ohne Erfolg. Das ganze Spiel geht nun schon über knapp zwei Wochen.
    Händler sickig wegen der aufwendigen Fehlersuche, ich langsam nicht mehr von der Marke überzeugt.
    Erst bei 12000 km die Kette defekt, Rolle gebrochen, selbst bezahlt.
    Bei ca 20000 km Sitzbank drücken sich Heizdrähte durch, Garantie.
    Nun bei unter 30000 das Theater mit der Elektronik.
    Von der Verrostung der Maschine, (Ganzjahresfahrer) ganz zu schweigen. Ich ging immer davon aus das ein Hersteller aus Österreich schon mal von Rostschutz wegen Salz gehört haben sollte.
    Da waren die japanischen Vorgänger echt besser im Lack.


    Na mal sehen, vielleicht wird der Fehler ja noch gefunden. Bin mal gespannt ob da noch der ganze Kabelbaum gewechselt wird.....

  • Nee, das mit dem SealDoc haben wir gemacht.
    Das brachte eine Verbesserung aber keine Dichtheit. Da war der Simmering wohl durch den vermutlichen Fremdkörper schon zu weit beschädigt.
    Da noch eine größere Tour anstand wurde der Simmering vorher erneuert.
    Das ist ja auch kein Hexenwerk.
    Das im Anschluß dann so eine elektronischer Rattenschwanz draus wird, das ahnt man ja leider vorher nicht.
    Naja, mal sehn wie es weitergeht.


    Erlösender Nachtrag: Nach dem wechseln des Steuergerätes und mehrfachen kalibrieren durch KTM Deutschland ist der Fehler verschwunden.
    Hoffentlich bleibt er das auch.

    Einmal editiert, zuletzt von SKrull ()