Hebebühne fürs Mopped...

  • ...und andere Maschinen. Da fällt mir mein Kettendumper ein. Die Wartung würde sich in einem Meter Höhe wesentlich schöner machen lassen.

    Was ich nicht möchte ist so eine Hebebühne für Motorräder die man herumrollen kann. Ich würde am liebsten so einen Scherenarbeitstisch im Estrich versenken.

    Am liebsten mit 230V Hydraulik, jemand so etwas schon mal gemacht?


    Gruß, Matthias

  • Klingt nach ambitioniertem Bastler.

    Guck dir mal die Arbeitsweise eines Scherenwagenhebers an, da ist ne Gewindestange drin, die sich auch mit ner Bohrmaschine drehen ließe.
    Wenn du das Scherenprinzip etwas vergrößerst, fehlen nur entsprechend geeignete Gewindestangen.
    Könnte sein, dass es die als Hebebühnen-Ersatzteil gibt?
    Die Hebel sind ein bisschen Stahl vom Schrottplatz, den man schweißen oder schrauben kann.
    Bleibt die Arbeitsbühne, da kannste ebenfalls auf nem Metall-Schrott-Platz fündig werden. In Offenbach könnt ich dir sogar ne Adresse nennen.

    Hydraulisch klingt nat. cooler. Aber wenn nicht grad ne Tankstelle aus den 50iger abgefrackt wird, wirds schwierig...

  • Scherentisch im Estrich - nein, hab ich nicht.

    Aber Alternativen: ich hab mir nen Werkstattkran geholt, an dem kann ich das Moped bis unters Garagendach ziehen wenn nötig.

    Hatte vorher ne Bühne, war mir zu umständlich und stand immer im Weg. Den Kran kann man zusammenklappen, dann nimmt er wenig Platz weg, und ich kann damit auch das Quad anheben oder mal nen Motor ausm Auto heben oder sowas.