950 adventure - Motor undicht

  • Servus zusammen!

    Ich habe mir vor ein paar Tagen eine bj. 2003 950er Adv S gekauft mit 100.000 km. Scheckheft gepflegt, Erstbesitz und fährt sich echt super!

    Bei der ersten längeren Fahrt (ca. 250km) sind dann erste Probleme gekommen. Ich habe mehrmals den Ölstand kontrolliert - Stand war in Ordnung aber es waren viele kleine Luftbläschen am Ölstab. Ausgeschwitztes Öl ist mir als erstes um die Ölpumpe herum aufgefallen, wurde dann um den ganzen Motor herum aber mehr, ohne dass ich sagen kann wo es austritt. Aber immerhin so viel, dass sich eine kleine Schicht in der Motorschutzplatte gesammelt hat und auch zu tropfen anfängt.

    Öl hat eine leicht grünliche Farben (vllt mit Kühlwasser gemischt?). Also vielleicht die Zylinderkopfdichtung?

    Abgase haben keine besondere Farbe und die Temperatur ist auch immer normal geblieben- meist 4 Balken.

    Motor hört sich auch gut an, kein Rasseln klappern oder ähnliches.


    Was auch komisch ist: wenn ich sie nur kurz anmache um sie zB.: 20 Meter umzuparken, hat sich der Stand der Kühlflüssigkeit im Ausgleichsbehälter(war sonst gut in der Mitte) stark erhöht und es ist Kühlwasser aus dem Überdruckschlauch ausgeflossen.


    Ich hab bis jetzt die Tanks und Verkleidung abgebaut und werde den Motor putzen- kurz laufen lassen und schauen ob ich rausfinde wo das Öl austritt.


    Wär echt toll, wenn jemand eine Idee hat was es sein könnte, bzw. wie ich weiter vorgehen kann nach Ausschlussverfahren.

    Vielen Dank!

    Gruß Paul

  • Glückwunsch zum neuen Spielzeug!

    Du darfst den Wellendichtring der WaPu wechseln! Bei deinen freundlichen Händer gibt es dazu ein Reparatur-Kit! ...nix schlimm, bei den 950/990 vermehrt normal.


    Bade :ja:

  • vermute jetzt einmal dass es sich um den oeldruckschlater handelt der "trocknet" aus und dann tritt das oel neben dem kontakt aus und verteilt sich dann langsam überall am motor;

    oeldruckschlater liegt am vorderen zylinder hinten sozusagen zwischen den zylindern unterhalb der vergaserbatterie;

    das mit dem sich ändernden wasserstand im ausgleichsbehälter ist eigentlich normal sollte aber dennoch beachtet werden, denn wenn das wasser in summer mit der zeit doch weniger werden sollte dann ist oder kommt die wapuwedi wie bade bereits anmerkte;

    nur dass du die oelpumpe schwitzen gesehen hättest wage ich zu bezweifeln:denk::denk::denk:


    good luck

    ein gesundes vorurteil erspart einem das nachdenken

  • top danke für die schnellen Antworten!


    Jetzt war grade ein Kumpel mit mehr Schraubererfahrung als ich da und meinte auch, dass es vermutlich die Zylinderfußdichtung ist. Die Zylinder oben rum sind sauber und er meinte es sieht nicht danach aus als wäre Wasser im Öl.

    Die Zylinderfußdichtung jetzt selber zu machen dazu fehlt mir das Wissen und die Zeit. Ich werde damit morgen wohl mal zum Händler fahren und schauen was der meint..

  • Ich tippe auch eher auf die wapu-welle und den öldruckschalter! Wenn der öldruckschalter undicht ist, dann läuft es oft an den zylinderfüßen entlang und man tippt fälschlicherweise auf die fußdichtung.

  • Ich tippe auch eher auf die wapu-welle und den öldruckschalter! Wenn der öldruckschalter undicht ist, dann läuft es oft an den zylinderfüßen entlang und man tippt fälschlicherweise auf die fußdichtung.

    Das passt aber nicht zum Kühlwasser Symptom

  • Wenn Motul 300V 15W50 gefahren wird, ist das Öl grün.

    Ggf prüfen des Dichtrings des Gangsensors.


    Bei mir ist bei der 950 Adv der Kühlmittelfüllstand im Behälter bei Kaltem Motor auf Min.

    Im Betrieb steigt er auf Maximum.

  • Ich war heute bei einem Ktm Händler bei mir in der Nähe, der hat sich das kurz angeschaut und meinte er kann mir nicht helfen.

    Keine Zeit grad für ein größeres Projekt-.-

    Hab dann noch mit einem anderen Händler telefoniert, der auch meinte, dass es auch nur der Öldruckstecker sein könnte und alles andere recht teuer werden würde.


    Hab dann die Vergaser abgezogen und den Luftfilterkasten weggedrückt.

    WhatsApp Image 2019-06-18 at 22.18.08.jpeg


    Der Öldruckstecker sieht ziemlich oder leider zu sauber aus oder?

    WhatsApp Image 2019-06-18 at 22.00.30.jpeg


    Soll ich aus irgendeinem anderen Winkel ein Bild machen?


    Gruß Paul

  • Ja, aber verglichen mit anderen Stellen wo wirkliche Tropfen sind sieht er recht sauber aus.

    Hab aber noch einen anderen Öldruckschalter und werd ihn morgen trotzdem mal tauschen, jetzt wo ich schonmal dran bin.


    Die Sache mit dem Kühlwasser, kann das einfach mit Entlüften gelöst werden?

  • Dichtung Kühlerdeckel prüfen.

    Ansonsten Deckel tauschen, ist ein "Verschleissteil".

    Ich empfehle dringend, sich in die Thematik der 950er einzulesen.

    Es gibt einige Mängel bei dem Modell, die im Rahmen der Updates abgestellt sein sollten, und ggf. hier und da nach der Laufleistung im Auge behalten werden sollten. (Einkleben Polradschrauben, Anlasserfreilauf, Benzinpumpe, Steuerketten (nach ca 60-80.000km), Wasserpumpe, Hintere Bremse, Kupplungsnehmer, Kupplungsgeberzylinder,...)


    Ich erlaube mir die Verlinkung: http://www.ktm950.info/


    Wenn du dort alles Durchgelesen hast und immernoch fragen hast, kannst du dich wieder melden. ;)

  • Beim Kauf hat der Vorbesitzer mir einen Austauschmotor mitgegeben (mit anscheinend ca. 35-40 tsd Km drauf), dessen Öldruckschalter habe ich jetzt mal eingebaut und tatsächlich ölt es fast gar nicht mehr. Also auf jeden Fall keine Tropfen.

    Kühlwasserkreislauf habe ich auch entlüftet und das passt jetzt auch.

    Moped fährt und tut soweit was es soll, aber hört sich einfach unrund an. Es ist eine auf ein Endtopf umgebaute Abgasanlage von MSR verbaut. Da ich echt keine Ahnung von Zweizylindern habe, hör ich da überhaupt nichts raus.



    Kennt hier jemand eine gute Werkstatt/Schrauber im süddeutschen Raum oder auch Österreich, der sich der Sache annehmen würde? Also sich das Moped und den Ersatzmotor anschaut..

  • Den Motor würde ich dir ggf. abnehmen. ;)

    Falls du mal in Richtung Zürich unterwegs bist, kann ich mal schauen und hören.

    Habe schon ein paar KTM V2-Motoren auf der Werkbank gehabt.