Klim Krios Pro und Standard

  • Moinses zusammen,

    nachdem mein Ktm Helm der Schwerkraft gefolgt ist und vom Spiegel den Weg auf den Boden gefunden hat, was er leider nicht unbeschadet überstanden hat, suche ich nun einen neuen Helm.

    Bin jetzt auf den Klim Krios gestossen, nicht ganz billig, hört sich aber gut an.

    Wenn jemand erfahrungen zu dem Helm hat, würde ich mich freuen wenn er diese mit mir teilt.

    bei dem Pro würde mich die Erfahrungen auch zu dem selbsttönendem Visier interessieren. da es nicht von jetzt auf gleich umschaltet, könnte das wohl auch störend wirken.

    Einbau Headset usw... Alles was Ihr an Infos habt.


    Danke schon mal

  • Bevor du dir den teuer von Klim kaufst, fahr mal zu Louis und schau, ob dir der Nishua Enduro Carbon von der Passform und Qualität taugt. Ist der gleiche Helm ;)
    Mit hat er leider nicht getaugt, weil die Druckknöüfe vom Polster gedrückt hatten.

  • Ich wollte mir auch den Helm kaufen. Dann hat mir ein Bekannter erzählt,

    er und seine Frau fahren den Helm seit 20.000 km und sie sind aus den genannten

    Gründe enttäuscht vom Nishua.


    Warum der Herr Panini meinen Beitrag löscht,verstehe ich überhaupt nicht.

    Wozu gibts dieses Forum eigentlich?

  • Du bist hier im Forum der Zitierkönig. :ja:

    Noch nicht bemerkt, dass du direkt unter das Zitat schreiben kannst, ohne nochmal einen neuen Beitrag anzufangen?

    Duke 125 und Duke 390 und Duke5 690 :der Hammer:

  • Ich habe den Klim Krios mit dem selbsttönenden Visier (Transitions) und bin mit dem Helm und dem Visier recht zufrieden. Die Tönung wechselt innerhalb von ca. 5 Sekunden von hell auf Dunkel. Das merkt man an einer roten Ampel, wenn man das Visier hochklappt und dann bei grün losfährt, das Visier runterklappt und das Muster des Enduroschirms auf dem Visier kurzfristig bewundern kann :-). Ich muss allerdings auch dazu sagen, dass die Tönung nie extrem dunkel wird, sie reicht jedoch, um meine lichtempfindlichen Augen ausreichend abzudunkeln.


    Der Helm an sich ist für einen Endurohelm recht leise, kann auch Geschwindigkeiten um die 130-140 km/h noch recht gut ab, sitzt mit den Polstern komfortabel und hat ausreichend Platz im Inneren, um ein Kommunikationssystem einzubauen.

  • Bin heute 250 Kilometer mit dem Helm gefahren. Für ein Adventurehelm sehr leise. Leiser als mein KTM Integralhelm. Vonn unten kommen kaum Geräusche durch, da meint man fast man sitzt auf einem Japaner. Natürlich macht der "Schirm" ihn nicht leiser . Ich finde ihn top und werde ihn behalten. Dazu kommt noch, dass er super leicht ist. Mein Sena baue ich die Tage ein, muss erst noch 3M Klebeband besorgen.

  • Ihr meckert nur rum,aber ich wäre dankbar wenn mir jemand sagen würde wies

    geht. Und schnippisch bin ich schon gar nicht.Außer zu einem GS Fahrer mit

    Topcase ,wenn er nicht grüßt.

  • Ihr meckert nur rum,aber ich wäre dankbar wenn mir jemand sagen würde wies

    geht. Und schnippisch bin ich schon gar nicht.Außer zu einem GS Fahrer mit

    Topcase ,wenn er nicht grüßt.

    Na geht doch.

    Außerdem meckere ich nicht rum. Denn das würde bedeuten, dass ich mich aufrege oder ärgere. Und das wird mir in einem so anonymen Internetforum hoffentlich nie passieren.

    Gibt hier schon genug kleinkarierte Klugscheisser, die jedes Wort auf die Goldwaage legen und gegen Alles und Jeden sinnlos lamentieren.

    Duke 125 und Duke 390 und Duke5 690 :der Hammer: