Erste schöne Ausfahrt - erstes Problem...

  • :sehe sterne:Hallo Leute, ich muss gestehen, daß ich nach nun einem Jahr und 5000 km 1050 Adventure so langsam das Vertrauen in diese Mühle verliere.


    Nach ca. 60 km sanftem Rumgezuckel im Saarland ist mir aufgefallen, dass der Drehzahlmesser stark erhöhte Werte anzeigte. Also bei 100kmh im 6. Gang statt der üblichen 4500 ca 6-7000.

    Auch im Standgas ging er nur auf ca. 3500 runter. Der Motor drehte im ganz normalen Bereich - nur der Zeiger war viel zu hoch. Als ich dabei war, das zu beobachten erscheint plötzlich die rote Motorölanzeige im Cockpit und die Maschine stirbt einfach ab. War in einer Ortschaft und bin bei der Warnung direkt rechts rangefahren.Habe die Kiste dann ausgemacht, aufegbockt und erst mal nach dem Öl geschaut- alles normal. Dann nach einer Minute wieder gestartet, Drehzahlanzeige normal, Ölwarnlampe aus und gefahren als wäre nichts gewesen.


    Was kann das sein, irgendjemand schon einmal so etwas gehört? Ich hatte gegen Ende der letzten Saison einmal, daß das Gesamte Display ausging und keine Anzeige mehr funktionierte. Dazu kommen gelegentliche ABS Störungsmeldungen... Das geht mir alles auf den Sack. Und nein, Garantie oder so etwas gibt es nicht und in der Werkstatt war ich seitdem auch noch nicht. Ist 100 km entfernt, fahre da also auch nicht einfach so mal hin.


    Gruß und gute Fahrt.

  • Du kommst doch aus sls laut deinem Profil der Bodo ist doch quasi ums eck :sehe sterne:. Ich glaube da kommst du nicht drumherum.

    Du könntest prüfen ob die baterie Anschlüsse fest sitzen, solche Fehler klingen irgendwie nach spannungs Versorgung.

  • Auch eine gute Idee. Gibt es da eine Übersicht, wo die alle sind?


    Also Display aus etc. kann ich mir ja irgendwie mit der Stromversorgung / Masse erklären - aber das Ding von heute mit dem Drehzahlmesser und der Ölkontrolllampe scheint mir da nicht reinzupassen?


    Gruß

  • Hallo Paul,


    tut mir leid für dich , ich habe zwar keine Lösung für dein Problem, ich will nur mal erwähnen das ich in drei Jahren und 46.000 km mit der 1050 Adv. nicht das kleinste Zipperlein hatte.

    Ich weiß das hilft dir nicht weiter, ich wünsch Dir das Du erfolgreich wirst auf der Fehlersuche. Wenn die Kiste sonst funktioniert hilft auch weiterfahren und ignorieren, dann repariert sich so manches Elektronikproblem von selbst, gerade wenn sie länger gestanden hat.:tröst:


    Vg und bleib gesund.

    Hercules M5, Zündapp KS 50, CX 500, 600 Diversion, 650GS, TDM 850, 1150 GS, 1200 GS, Tiger 800, 1050 Adv

  • einige empfehlungen wurden schon erwähnt, zusätzlich würde ich mir den kombischlater mal genauer ansehen; wenns noch einer aus der ersten serie ist dann mal darauf das augenmerk legen; eventuell hast du deine 1050iger kurz zuvor gaaaaanz sauber mit viiiiiiiel wasser gewaschen und ......

    warum man aber dann gleich sein ganzes vertrauen in seinen liebling verliert versteh ich ehrlich gesagt nicht ganz;

    motoräder werden von fehlerhaften wesen geplant konstruiert gebaut und gefahren, wieso sollte dann so ein teil fehlerlos sein??????

    good luck

    ein gesundes vorurteil erspart einem das nachdenken!

    Frauen sind die einzige Beute die ihrem Jäger auflauert.

  • Den Fehler mit dem Drehzahlmesser kommt so 3 bis 4 mal im Jahr vor. Geht nach Test bei Zündung an nicht auf null

    und zeigt dann entsprechend mehr an. Passiert auch wenn man während der Testphase den Motor startet.

    Nach Zündung aus/an ist wieder alles Ok.

    Honda MB 8

    Yamaha DT 80 LC2

    KTM 590 LC4

    Yamaha GTS1000A

    APE 150 AB1T

    KTM 1290 Super Adventure T

    :winke:


  • Ist ja schon mal gut zu wissen, dass ich nicht der einzige mit dem Drehzahlmesser bin. Ist das mit der Öllampe auch schon jemandem passiert?