Beiträge von Drivalgo

    Bliebe noch die Frage wegen der Dichtung zu beantworten...--> V2 Lover: woaßt du do wos Genaueres? Und wos kost´ die schwarz durchgefärbte Abdeckung für die 1050er bei Eich drüben? I frag deshalb, weil i no an Rottweiler-Dekor Satz hab, den i ned auf die Originalabdeckungen draufbappen wui...

    Nicht Spotten Harry :grins:. Trial and error ist halt nicht jedermanns Sache. Gleichwohl sollte es schon die eine oder andere ´Erfahrungsaussage` hier geben... selber kann ich da nix beitragen, obwohl die 1190 R nicht soo weit weg erscheint bzgl. Gewicht, Fahrwerk und Leistung ... die Legalitätsproblematik (Reifenzulässigkeit) mal außen vor.

    Zumindest in Canada....



    Canada Moto Guide



    KTM-790-Adventure-R-Rally-e1560905435589.png?resize=720%2C450



    Bike News

    New KTM 790 Adventure R Rally debuts

    June 18, 2019 CMG Staff Leave a comment

    KTM has introduced a new motorcycle, the 790 Adventure R Rally, and also invented a new category of motorcycle, sort of.

    The 790 Adventure R Rally is an upgraded version of the 790 Adventure R, which is itself an upgraded 790 Adventure (It’s sort of like that sci-fi movie, Inception). Anyway, what you’re getting is a motorcycle that KTM says is “the most travel capable rally bike.”

    Waitaminnit. Does that mean KTM has invented a new category of motorcycling? Rally-touring? Like sport-touring, but with rally raid racing as the objective? You’d think it’d be tough to find many people in this riding genre, although a few come to mind (Lyndon Poskit, and Egle Gerulaityte are examples).

    Maybe that’s why KTM is only building 500 of these motorcycles.

    The Rally is different from the standard Adventure R in several ways, but most notably the suspension. KTM used WP’s XPLOR PRO 7548 fork and XPLOR PRO 6746 shock, which were both originally offered as upgrades to the Adventure R model.

    The forks use cone valves, which KTM says is a new design that provides much-improved damping, more resistance to bottoming out, less harshness, and more comfort. KTM also says the new forks are easier to adjust, with external adjustment possible instead of changing the internal shim stack. And finally, the new shock and forks offer 30 mm more travel. The seat height is raised to 910 mm.

    Seeing as the suspension from the 790 Adventure R and 790 Adventure will swap out, it’s interesting to speculate as to whether this even higher-spec equipment might also swap into the standard 790 Adventure model …

    There are several other differences between the Adventure R and the Rally model. The Rally has an Akrapovic exhaust, and the Quickshifter+ is standard. Rally-style footpegs are standard, along with a straight one-piece seat. Paint is also specific to the Rally, and there’s carbon-fibre bodywork as standard as well. KTM also included rims that are more narrow, for offroad performance. The rims require tubed tires, unlike the standard 790s which are tubeless.

    We haven’t seen Canadian availability or pricing yet for this model.

    Share this:

    Related

    First Ride: 2019 KTM 790 Adventure, Adventure R

    First Ride: 2019 KTM 790 Adventure, Adventure R

    June 2, 2019

    In "Features"

    Canadian pricing announced for KTM 790 Adventure, 790 Duke

    Canadian pricing announced for KTM 790 Adventure, 790 Duke

    February 1, 2019

    In "Bike News"

    KTM 790 Adventure, 790 Adventure R unveiled

    KTM 790 Adventure, 790 Adventure R unveiled

    November 6, 2018

    In "Bike News"

    790 Adventure R RallyKTMKTM 790 Adventure R Rally

    Nach den nächsten Starkregenereignissen wird der Wegeunterhalter sicherlich Freudensprünge machen, weil wunderbare Auswaschungen seinen imho nicht für öffentliche Befahrung zugelassenen Weg in den Bergwald(/vielleicht auch zu einer Alm) zieren ... :sehe sterne:

    bin mir NICHT sicher, ob er es so gemeint hat, wie du es aufgefasst hast ....

    den Gedanken hatte ich auch ... zwengs möglicherweise zuu:rolleyes:nehmender Verkehrsdichte auf den angepriesenen Pfaden. Beispiele für ehemalige "Geheim"tips in den Alpen und heutigen Fahrverboten ebd. bzw. übler Verkehrsfrequenz daselbst gibt es zu Hauf...

    ... Warum hat man das Teil nicht einfach gleich 2cm länger gemacht?

    Vermute mal dass, dass der Seitenständer auch an der Normalversion der 790 ADV verbaut und an dem Modell noch hinreichend lang ausgelegt ist. Btw: Schon die die erste 2003er ADV 950 hatte nur Seitenständer bis dann 200405 auch der HS in Serie verbaut wurde... Aber stimmt schon: für ne Fernreise-ADV wäre - zumindest als Option - ein HS mehr als nur wünschenswert - Rotstift und Gewicht hin oder her... hoffentlich sind werksseitig zumindest Anlenkpunkte vorgesehen...

    Wenn du wirklich was gaaanz Individuelles willst, lass´ dich mal unverbindlich von Matthias Böttcher beraten (siehe unter coolmoose-visions.com)...

    Habediere

    Servus Marie,

    Ich würde mich bei den Ausstattern für Skifahrer/Tourengeher/Mountainbikern umsehen. Da müsste sich was Passendes finden lassen. Salewa, Vaude, Fjällräven sind nur einige wenige von den bekannten Marken, die was Hochwertiges, Robustes und ergonomisch Passendes für deine Zwecke im Sortiment führen sollten. Auf jeden Fall wichtig sind stabile und vielfältig einstellbare Gurte, um die Lastabtragung gezielt steuern und variieren zu können. Was beim ganztägigen Skifahren und auf dem Mountainbike taugt, sollte auch beim Mopedfahren zielführend sein.


    Habediere

    :sehe sterne::sehe sterne::sehe sterne::sehe sterne:

    nix verstehn aber das dafür zu 100%:zwinker: und

    mittlerweile sehne ich mich wieder nach einem ausfühlichem oelfred:motzki::motzki::motzki::motzki:

    Don´t feed a Tresor...:kapituliere::lautlach:A Schweizer , der mit ner Fernreiseduro Autobahnschnitte von 200 + bequem haben will und zugleich jeden Table-top mit mindestens 2 m Flughöhe - natürlich mit Gepäck nehmen will ohne dass ihn der CB überholen kann; kosten darf dieses Wunderwuzziteil dann höchstens 9999 Euronen; ist so grausam, dass ich :lol:

    Sorry Tresor,

    Nur weil du lt. Avatar die 790 Duke fährst, einfach mit Verve mal rotzig Behauptungen raushauen, ohne selber nen Meter mit der neuen 790 ADV gefahren zu sein, ist m.E. Kaffeesatzleserei, die Madame Tessier ohne Mopedführerschein wohl besser gekonnt hätte.

    Es ist schon klar , dass ein Lanz im Standgas besseres Drehmoment entwickelt und auch die 12er ADVs von KTM und BMW (hört, hört). Ich frag mich, was dir die ganze Miesmacherei für dein Ego bringt. Wirst etwa von BMW oder Honda gesponsort? Könnte man fast den Eindruck bekommen.

    Fahr das Teil im Frühjahr erst mal und gib dann eine Kauf- oder Nicht-Kauf-Empfehlung ab.

    Nebenbei: Hab an der Tanke vor einigen Wochen nen Testfahrer mit der 790 R getroffen, der auch die V-Twins ab der 950 bis zur 1290 schon unterm Arsch hatte und dessen Aussagen im 1/4-stündigen Benzingespräch laufen zu deinen diametral konträr.

    Die 3 Monate bis wir selber damit Erfahrungen sammeln werden, wirst wohl noch Zurückhaltung üben können...

    :zwinker:: Servus Marcel, erinnerst du dich noch an die Rennfahrerzeit von Gustl Auinger --> dem waren seine Bikes eigentlich auch immer zu klein oder anders rum er zu groß...

    Natürlich ist es mit 1.95+ m Gardemaß schwierig, von den Proportionen ein passendes Moped zu finden, aber da den Herstellern einen Strick draus drehen, wenn 95 % der Pilot/innen zwischen knapp 1,70 und knapp über 1,90 m groß sind ist m.E. a Schmarrn. Laß´doch die üblichen Verdächtigen wie TT, Jungbluth etc. auch ihr Geschäft machen. Außerdem gibt es gute Sattler, die dir was Höhe und Härte anbelangt individuell untern Hintern greifen:lol:können. Zudem kannst ja mal z. B. bei MotoBau (Berliner Raum) anfragen, ob sie dir nicht die Fußrasten tiefer legen. So eine Kombi Fußrasten tief, Sitzbank aufgepolstert, vielleicht noch Lenker anders/erhöht, sollte dann doch 4 von den restlichen 5 % zufriedenstellen können...:alter schwede:

    Die Sitzbank der R erscheint mir etwas höher zu sein. Hatte mal irgendwo gelesen die einteilige oder zweiteilige Sitzbank sei jeweils auch mit dem anderen Modell kompatibel. Auch gut für kleinere die eine R wollen oder für grössere die die Standard bevorzugen

    Die Sitzbänke sollen in der Tat austauschbar sein zwischen R und Normalversion. Die R steht halt auch auf höheren Stelzen (<=Federweg) woraus ein Großteil der Sitzhöhenunterschiede resultieren dürfte...

    Stolzer Preis und dann mit nur 95ps

    Wofür brauchst du bei dem vorgesehenen Haupteinsatzspektrum noch mehr PS? Wichtig ist doch, dass das Drehmomentmaximum der ADV 790 ca. 1500 U7min früher anliegt als bei der Duke; außerdem: bei Grobstollern (auf der R) wird dir die MTC wahrscheinlich sowieso in die Parade fahren und mit Slicks bist auf der Duke 790 besser aufgehoben,

    Btw: Auf der meiner 950er ADV-selig haben mir die nominell 98 Pferdchen vollkommen ausgereicht... Selbst mit Gepäck und Sozia. Fürs Angasen hast ja noch deine 12er GT :grins:

    Wenn die Schrauben noch nicht verknaddelt sind durch die bisherigen Einwirkungen kann im Zusammenspiel von qualitativ hochwertigen Einsätzen mit einem Schlagschrauber ggf. eine Lösung erzielt werden. Kriechöl, punktueller Wärme- oder auch Kälteeintrag, kann je nach Materialkombination von Schraube und Bohrung auch was bringen - ist halt oft vom speziellen Einzelfall abhängig.