Beiträge von bike-didi

    Ich habs schon wieder zurückgebaut. Die Technik scheint mittlerweile so komplex zu sein, dass es unmöglich scheint, so einfach auf eine andere Radgrößen zu wechseln. Ich hatte ständig Fehler vom ABS im Display. Komischerweise erst am zweiten Tag. Nach Rückbau aber keine Fehlermeldungen mehr.
    Den Fehler wollte ich löschen - shit, der Diagnosestecker hat sich geändert.

    IMG_20210120_111001.jpg


    Ich habe dann mal nach einem Adapter gesucht - dieser sollte passen. Wohl wegen der Umstellung auf E5. Ist aber einfacher (einheitlich), bei der Duke wars schwieriger.

    https://www.ebay.de/itm/Euro5-Adapter-6-Pin-Motorrad-Bike-Diagnose-KTM-Moto-Guzzi-Piaggio-Vespa/153903284792?ssPageName=STRK%3AMEBIDX%3AIT&_trksid=p2057872.m2749.l2649


    Von Anfang an hatte ich das Gefühl, dass die Adv länger übersetzt ist und insb. im 5./6. Gang schlechter geht als die Duke. Theoretisch geht die bei über 180km/h in den Begrenzer, die Duke praktisch bei 176 km/h. Wo ist der Unterschied? Ich hatte schon die Ritzelabdeckung ab, Übersetzung ist identisch. Nach Handbuch im Getriebe ebenfalls. Passt iwie nicht. Kumpel hat das ebenfalls festgestellt.


    Gestern habe ich den Quickshifter freischalten lassen. Hochschalten ist ja ziemlich "knöchern" und braucht viel Kraft. Insb. zum 6. Gang habe ich das perfekte Schaltprozedere noch nicht so richtig gefunden - manchmal bauts schon lange Pausen ein... :denk:. Kenne ich so nicht.


    Getauscht wird auf jeden Fall bald die indische Monsun-Kette - war bei den Dukes schon der letzte Müll. Ersatz liegt schon bereit... :zwinker:.

    WP_20210121_15_07_40_Pro 1.jpg


    Aber Spaß macht sie - definitiv... :zwinker:


    WP_20210120_14_58_45_Pro.jpg

    Moin Nico,

    mit welchen Einstellungen tritt der Fehler denn auf?

    Die Fehlermeldung erlischt nach ein paarmal Starten, wenn der Fehler behoben ist. Ich würde daher den Trimmer 2 auf 0 stellen und so lange fahren, bis keine Fehlermeldung mehr auftritt. Dann den Trimmer 2 auf eine Stufe niedriger als vorher drehen.

    Hallo Klaus,

    an der Zündung habe ich bislang nichts geändert. Evt. würde da auch noch etwas mehr gehen, das mapping der Duke hat über den kompletten Drehzahlbereich mehr Frühzündung.
    Das map habe ich angehängt.

    Nochmals das mapping bissel umgeschrieben, mir fehlte etwas bei rund 5.000 rpm. Beim "Gasaufziehen" war immer noch ein (kleines) Loch. Passt jetzt.
    Das mapping funzt auch deutlich besser, wenn man eben nicht Vollgas gibt. So untenrum aus der Kurve, nur bissel Gas. Geht dann schon richtig gut, die Kleine... :grins:. Habe da eigentlich gar nichts großartig geändert, nur die Werte auf eine geringere Öffnung der Drosselklappe transferiert.


    Testmap2.jpg

    Lieb bleiben, ich lasse mich nicht anmachen, Andreas. Das ging ja an mich.
    Die Umgangsweise hier lässt oft wirklich zu wünschen übrig. Leider... .
    Mein psychologische Beurteilung besagt, dass man nur weiter kommt, wenn man auf solche Beiträge sachlich und nett antwortet und den Betreiber damit in eine Tonne laufen lässt. Ignorieren funktioniert ebenfalls, ist aber nicht so effektiv. 🤢

    Ich werde mal probieren, den Radsatz zu legalisieren, um beim Thema zu bleiben... :zwinker:.

    Für die Tachoangleichung war jeweils der geforderte Radumfang eingetragen. (Beleuchteter Fahrradtacho)

    Ich weiß nicht, wo bei der 390er das Tachosignal abgenommen wird, und ob es überhaupt korrigiert werden muss. Hinten wird sich nicht viel am Reifenumfang ändern. Sind die ABS Signalringe identisch? Hier musste bei den beliebten BMW GS Umbauten nachjustiert werden.

    Wäre ein Versuch mit dem Fahrradtacho bez. Eintragung. Das Tacho-Signal wird vorn abgenommen. Und jo, die ABS-Ringe sind identisch.
    Ich denke, ich fahre mal beim TÜV vorbei, weil mir das schon richtig gut gefällt.

    Hi Marc,

    ist zum einen die Geschwindigkeits-Anzeige, die sich nicht mehr mit speedohealer o. ä. anpassen lässt, als auch die Höhenverstellung vom Scheinwerfer. Habs noch nicht ausprobiert, aber ob die sich so hoch stellen lässt :denk:.
    Die Räder wollte ich eigentlich morgen wieder umbauen, bleiben aber erst einmal ein paar Tage drin. Das fährt sich einfach zu geil... :grins:.


    Übrigens coole neue Signatur :zwinker:

    Ich habe es nicht lassen können. Heute mal ausprobiert - fährt sich schon geil, die Adv als SuMo... :grins:. Wenn man die damit verbundenen "Probleme" lösen könnte, würde ich den Radsatz glatt eingebaut lassen. Fährt sich schöner als mit dem Radsatz der Adv. Eigentlich hatte ich damit gerechnet, dass die Handlichkeit durch den steileren Lenkwinkel zur Nervosität tendiert - aber nix, läuft super stabil.


    WP_20210102_13_16_02_Pro.jpg

    Ist die PP-Wave-Scheibe, mit der ich schon seit Jahren auf der Renne fahre. Bremst richtig geil. Mehr braucht man nicht.
    Die Beläge sollte man nicht wechseln. Sind original die TT2910HH-Racing-Beläge von Brembo. Erstmals bei der Cup montiert, mittlerweile Serie.
    Nebenbei erwähnt, haben die Beläge vor zwei Jahren noch fast 100 € gekostet.

    Ebenfalls ein frohes neues Jahr.


    Hi Andreas,

    ja, ist ein vierstufiger Schieberegler. Eine Kontrollleuchte gibt es nicht, daher habe ich an Zündungsplus angeschlossen. Die Teile sind echt gut, habe die schon seit einigen Jahren an den Dukes. Toll finde ich, dass ich keinen klobigen Schalter am Lenker und klobige Anschlüsse am Griff habe. Wegen des "ride-by-wire" muss man die Gasgriffhülse entfernen, ist etwas fummelig.

    Sind diese, kosten nix:
    https://de.aliexpress.com/item/33005988523.html?spm=a2g0o.productlist.0.0.12714af7sw77nf&algo_pvid=987fb089-8169-43e1-a1fc-debbb35d4b05&algo_expid=987fb089-8169-43e1-a1fc-debbb35d4b05-9&btsid=2100bdd716095108726778678ecfaa&ws_ab_test=searchweb0_0,searchweb201602_,searchweb201603_


    Mal so eine Idee, es passt alles 1:1. Die Radabdeckung der Duke passt ebenfalls. Wäre da nicht die Geschichte mit Tacho-Angleichung und Einstellung der Leuchtweite... :denk:.


    WP_20210101_15_18_45_Pro.jpg

    Jahres-Abschluss-Runde gedreht - im leichten Regen. Aber egal, ich habe ja jetzt eine 390er für "jedes Abenteuer" :grins:. Wird auch nicht gesäubert, muss einfach "abenteuerlich" ausschauen... 😂.
    Ich musste einfach eine Runde drehen nach den Umbauten. Heizgriffe angebaut, Bremsscheibe vorn gewechselt und am mapping war ich auch schon dran... :grins:. Letzteres bedarf aber noch bissel mehr Arbeit, bin noch nicht zufrieden.
    Für den Ausbau des Vorderrades muss man die Motorplatte nicht abbauen - mal so als Info.


    Ich wünsche all den lieben Menschen einen guten Rutsch nach 2021 und uns allen ein besseres Jahr als 2020 🍀.

    WP_20201231_14_38_45_Pro.jpg

    WP_20201231_13_09_43_Pro.jpg

    WP_20201231_13_09_35_Pro.jpg

    WP_20201231_13_09_10_Pro.jpg

    WP_20201231_12_59_33_Pro.jpg

    Moin Andreas,

    bislang habe ich nur den im Bild zu sehenden Leo ausprobiert. Bezüglich der Geräuschentwicklung ist der ok, funktioniert auch nicht schlechter als der originale (mit Powertronic).
    Ich hätte den auch mal bei der Adv ausprobiert, aber es scheint bei KTM ein beliebtes Spiel zu sein, bei einem Modellwechsel bzw. wie hier bei einem neuen, alles zu verändern. Und wenn es nur der Abstand von Schraubenlöchern ist. Sprich, die Endtöpfe der Duke passen bei der Adv nicht, da der Anschluss geändert worden ist.


    IMG_20180609_175810.jpg

    Wir leben doch hier von Menschen, die ihre Erfahrungen posten. Kann auch mal anders sein, wenn es nicht abdriftet. Hab kein Problem damit.
    Mit einem anderen Auspuff erreicht man aber bei der Adv gar nichts mehr. Ist ein Absorptions-Dämpfer, wie die Teile im Zubehör - nur viel besser. Die Abgasanlage ist schon richtig top, ein absolutes Meisterstück. Habe ich bei ich bei der Anlage der Duke auch schon so erfahren.
    Für eine Verbesserung der Abstimmung braucht man jedenfalls keine andere Anlage - bei der Duke alles ausprobiert.

    Das Kalibrieren der Drosselklappe war eines der ersten Dinge, die ich nach dem Einbau erledigt habe. Hat nichts gebracht.
    Das Problem ist aber erledigt, der Motor läuft jetzt auch kalt sauber.
    Ich habe die neueste Firmware auf der ECU installiert, anschließend neben der Drosselklappe auch noch die Einspritzdüse kalibriert. Da ich ich nicht zwischendurch getestet habe, kann ich nicht sagen, was letztendlich die Ursache war. Aber egal, Hauptsache läuft wieder.

    Was soll der Scheiß, Marc? Hier kannst meine Kommentare nicht löschen... . Nervt total. Wieso bist Du überhaupt hier? Die 390er ist nach Deinen Äußerungen immer noch nur ein Anfänger-Mopped. Wieso fährst eine?
    Beschäftige Dich damit, dann wirst feststellen, dass sowohl Hard- als auch Software der Powertronic absolut top sind. Erst danach kannst Du Dir ein Urteil bilden. Unsachliche Äußerungen ohne Kompetenz sind jedenfalls absoluter Müll.
    Hast einen Lösungsansatz für mein Problem?

    Ich stehe dann mal vor einem Rätsel :denk:.
    Nach dem Einbau habe ich das Möpp erst ein wenig mit dem Nullstecker laufen lassen, um sicher zu stellen, dass kein Fehler vorliegt. Danach auf die Powertronic gewechselt, alles perfekt.
    Ich bin heute noch eine Runde gefahren, beim Starten stirbt der kalte Motor nach 2, 3 Sekunden ab. Jedesmal, nimmt auch kein Gas an! An der ECU kann es nicht liegen. Ich habe die der Duke probiert, das gleiche Spiel.
    Ich bin dann mit dem Nullstecker gefahren, keine Fehler. Anschließend auf die Powertronic gewechselt, funktioniert top. Fehler scheint also iwo in der Kalibrierung der Drosselklappe bzw. Erhöhung der Drehzahl im Leerlauf zu liegen, wenn der Motor kalt ist. Die Kalibrierung habe ich durchgeführt.
    Ist der Fehler bekannt bzw. hat jemand einen Tipp?