Beiträge von derkleinehotte

    Sehr schön, werd ich im Winter auch mal angehen, wobei die CR2032 ca. 1/3 weniger Ah hat als die CR2050 denk ich.

    Hab eine @2013 mit 85k km. Aber hinten schon seit einem guten Jahr nur sporadische Anzeigen.

    Hi, ich hatte auch so eine elektromag. Hupe mit Schnecke angebaut. Schnecke war auch nach vorne ausgerichtet und bei einer Regenfahrt ist die vollgelaufen und dann war ende mit hupen, nur noch geröchel. Die trocken zu legen war echt ein act.

    Hab mittlerweile eine Stebel Nautilus compakt (Kompressorhupe), mit Relais angebaut.

    In südlichen Ländern ist nämlich das Moped kaputt wenn ohne Hupe :ja:.

    Was war da "eindeutig geschmeidiger"?

    Ich wage mal zu bezweifeln, dass man einen Unterschied merkt zwischen 16/42 und 17/45.

    Doch merkt man, weniger Konstantfahrruckeln in der Stadt wenn man bei 50 im 5. Gang schaltet, bei steilen Serpentinenkurven klappt es auch im 2. ohne murren.

    Also ich hab nach dem Originalsatz erst 16/42 gefahren und als dieser dann runter war jetzt 17/45 drauf. 16/42 war eindeutig geschmeidiger zu fahren. Mach ich nächstes mal wieder drauf. Die 3 TÜV Termine mit der anderen Übersetzung waren kein Problem, wurde nicht angesprochen. 1x TÜV-süd, 2x TÜV beim Händler.

    Äh und harald, ich kann sogar bis Unendlich zählen, schon 2 mal gemacht :grins:

    Also mein 6 Jahre alter Nav5 kann wie ich schon geschrieben habe den gespeicherten Track 1:1 in eine Route umwandeln, funktioniert bei mir mit Garmin und OSM Topo Karten ohne Probleme. Kann das XT das nicht mehr?

    Wie der Gerry schon schreibt, wenn man eine OSM karte mit den Wegen draufläd kann das das neue sicher auch, wenn man nur eine Karte als Rasterkarte (Bild) hat dann macht das Navi nicht (Topo 50 der Vermessungsämter). Die Karte muss eine sog. Vectorkarte sein, dann ist sie auch Routingfähig

    Bezüglich des Problems mit "wird nicht als Laufwerk erkannt", das hatte ich mit meinem Garmin auch, ich musste da in den Einstellungen des Gerätes die Einstellung im Menüpunkt "MTP Settings" auf "Mass Storage" setzen. Dann ging das, ich konnte vom Computer aus Ordner anlegen und Dateien verschieben/löschen. Meine Anleitung von damals

    klicker

    Wie man natürlich beim XT in den Diagnosemodus kommt???

    Den Michelin Anekee Adventure kann ich mir abschminken, passt auch nicht. :Tempo:


    Habt ihr Bock, Zeit und Lust die Reifen auf euren 690 Enduro zu posten? Ich würde sie dann im Post #1 in eine Tabelle schmeissen. Am besten gleich mit einer einfachen Bewertung von - bis --- und + bis +++

    Darf ich mit einer 640 Enduro auch bei eurer Bande mitmachen?:zwinker:

    Und Bild von Vorder und Hinterreifen?

    Also eine Radmutter Hinten die mit 90Nm (KTM Rc8R) angezogen ist bringst mit dem Ding nicht auf.

    Also bei der 1190 geht das schon, hat auch 90 Nm, im Urlaub mal die Kette nachspannen müssen, oder daheim die Nuss nicht mit in die Tiefgarage genommen. Teil mit der Verlängerung anlegen, Moped hinten am Bürzel halten und das Teil mit dem Fuß runter drücken :ja:.

    Also, wenn man hauptsächlich Strasse fährt und mal einen trockenen Schotterpass durch die Alpen oder Pyrenäen dann klappt das auch mit einem Strassenreifen CTA 3 (ist für mich ein Strassenreifen). Wo es haarig wird, Schlamm, nasse Wiese bergauf, kommt man mir einem Heidenau Scout auch nicht viel weiter.

    Trotzdem fahr ich auf der 1190 den Heidenau, sieht halt auch besser aus :grins:, hällt so um die 10k km und ist bis 190 zugelassen.

    Das Vorderrad hat wegen des Profils natürlcih schon eine bessere Spurführung als ein CTA 3.

    Auf der alten 640 LC4 hab ich den Pirelli MT21 drauf, der ist für alles gut bei der Leistung und Geschwindigkeit der LC4.