Beiträge von Alex80

    7100 ist jetzt ja nicht auf einmal schlecht, nur weil es sich nicht vollsynthetisches ist..

    Ich lasse jetzt mein Ravenol auch nicht ab und kaufe mir ein echtes „vollsynthetisches“. Ich bin immer noch von der Ölqualität überzeugt. Und ich würde auch ohne Gedanken zu machen Motul 7100 oder Castrol reinschütteln.


    Das ist für mich eher eine prinzipielle Sache.


    Wenn ich meinem Moped das Beste gönnen will und bereit bin die höchste Qualität zu zahlen, egal ob es Sinn macht oder nicht, dann will ich auch das bekommen, was ich erwarte.

    Was aber nicht sein muss. Also irgendwie alle Spekulation. Mal sehen, was Motul mir antworten wird.

    Aber sein kann, obwohl man vollsynthetik kauft.


    Wie gesagt, habe ich mir ein vollsynthetisches Öl 10W50 direkt vom Hersteller gekauft, steht auf Verpackung „vollsynthetisch“.

    Dann das Datenblatt gecheckt, unter Herstellungsart steht „synthetisch“, soweit so gut.

    Dann zufällig bei dem selben Hersteller das andere Öl 10W60 angeschaut, bei dem stand unter Herstellung aber „vollsynthetisch“

    Also habe ich den Hersteller angeschrieben und das haben sie mir zurückgeschrieben:

    Hallo Herr Xxxx,



    genau, das 10W-50 ist ein Hydrocrack Öl, daher auch als synthetisch gekennzeichnet. Es sind teilweise noch alte Etiketten bzw. Bilder von alten Etiketten. Vor ein paar Jahren gab es diese strenge Trennung zwischen HC und PAO bei vollsynthetisch nicht.

    Heute wurde bekannt gegeben, dass es 4 neue Motobike Öle kommen. Alle Vollsynthetisch auf PAO. Als Racing-Serie.

    Z.B. 10W-50: https://www.ravenol.de/produkt…-4-t-motobike-sae-10w-50/

    Preise und Verfügbarkeit kenne ich aber noch nicht.





    Mit freundlichen Grüßen,

    Ravenol-Shop"


    Ist toll oder?


    Die Situation ist sehr ähnlich zu der mit Motul-Etiketten...

    Vollsynthetik besteht aus synthetischen Basisöl der Gruppe IV oder V und Additiven, richtig?


    Zu Gruppe V zählt doch auch Ester oder nicht? Das ist doch die Basis für Motul oder? Dann wäre es doch vollsynthetisch oder bin ich nun vollends verwirrt?


    So denke ich im Grund auch.

    Oder man nimmt ein Hydrockrack Öl (Gruppe 3, ist günstiger als syntetische Öle)+Ester (Gruppe 5) +Additive und nennt man die Mischung "auf ESTER basiertes vollsynthetisches Öl", wo auch der Preis dementsprechend angepasst wird...

    Ist meine persönliche Erfahrung mit Ravenol Ester 10W50 "Vollsynthetik"

    kacke nur, dass ein deutscher Ölherstellter damit nicht einverstanden war und vor Gericht zog.

    Entweder is die Abschrift der Verhandlung falsch, oder die Behauptung vom Ölfabrikant


    Von Estern oder Gruppe 5 reden die bei Liqui Moly gar nicht, die haben gar keine Öle auf Esterbasis.

    Soviel ich weiß haben die Esteröle als Grundöl eine Mischung aus synthetischen bzw. mineralen Ölen und Estern, also Ester wird in der Regel nicht vollständig als Basisöl verwendet.


    Noch ein Beispiel-> das neue Ravenol Öl:

    Ravenol Racing.JPG


    Liqui Moly hat keine Ester Öle, weil nach ihrer Aussage eine KFZ-Herstellerfreigabe für Esteröl zu bekommen unmöglich sei... Habe ich irgendwo gelesen.

    Auf der deutschen Motul-Seite steht "100% Synthetik" auf den 7100 Flaschen nicht mehr... Ist halt Abverkauf oder die Gebinden stammen aus einem Nachbarland, wo das Öl immer noch vollsynthetisch ist.

    Demnach müsste das motul 7100 auch ein vollsynthetisches sein, da es aus Ester hergestellt wird, oder liege ich da falsch?

    Also nach aktueller Gesetzeslage dürfen die Öle in DE als "vollsynthetisch" bezeichnet werden, wenn sie auf den API Gruppen 4 und 5 (also keine Mineralöle oder HC-Öle) basieren.

    Sobald Mineralöle im Spiel sind (keine Vollsynthetik mehr), darf auch die Bezeichnung nicht mehr verwendet werden.

    Was wir die letzte Zeit auch erleben.

    Plötzlich verschwindet die Bezeichnung von den Flaschen und aus den technischen Infos von den Ölsorten, die die ganze Zeit für uns als "vollsynthetisch" bekannt waren.

    7100 gehört anscheinend auch zu den Ester-Hydrocrack-Additive Mischungen, was nicht bedeuten soll, dass das Öl schlechter Qualität ist...

    Die Liste kann ruhig erweitert werden, das sind halt die Öle, die ich gefunden habe.

    Die anderen mit bekannten sind nicht mehr "vollsynthetisch"


    Warum nimmst du als Beispiel motul.ch?


    In anderen Ländern sind die Öle immer noch vollsynthetisch.


    Vergleich mal mit motul.de

    https://www.motul.com/de/de/products/7100-10w50-4t-de

    Keine Rede von 100% Synthetik mehr...

    Ich will jetzt hier keinen "Motoröl"-Krieg anzetteln oder darüber diskutieren, ob ein vollsynthetisches Öl wirklich notwendig ist.

    ich möchte hier die Öle auflisten, die immer noch "vollsyntetisch" (also die, die auf den hochwertigen Grundölen der 4(PAO) und 5(Ester) Gruppe basieren) bezeichnet werden und bei denen die Infos auf Packungen mit den Infos in den technischen Datenblättern übereinstimmen.

    Liqui-Moly Motobike 4T Synth 10W50


    Motorex Power Synt 10W50


    Putoline Ester Tech 4+ 10W50


    Ravenol Racing Motobike 10W50 -> hier werden die deutsche Gesetzeslage sowie die Grundöle sogar direkt in der Beschreibung erwähnt, das Öl ist neu, im ravenol shop noch nicht erhältlich


    Achtung: das erhältliche Ravenol Motobike Ester 10W50 ist kein vollsynthetisches, sondern ein HC-Öl, obwohl auf den Packungen "vollsynthetisch" steht.

    Das technische Datenblatt hat mich gestern skeptisch gemacht und ich habe den Hersteller angeschrieben, also die Info ist direkt von Ravenol... Nach ihrer Aussage sind das noch die alten Etiketten.


    Nun zu Motul V300:

    Zum Vergleich sind die technischen Datenblätter aus Deutschland und Österreich

    Motul V300 15W50 Österreich

    Motul V300 15W50 Deutschland


    Im deutschen Datenblatt ist das Wort "vollsynthetisch" im Gegensatz zum österreichischen nicht mehr zu finden, was für mich bedeutet, dass selbst das sauteuere V300 auf der Mischung von Esteren und HC-Ölen basiert...

    Das bedeutet zwar nicht, dass die Qualität oder Funktionalität der Motul- oder anderen nicht mehr vollsynthetischen Ölen schlecht ist

    die Tatsache ist aber, dass wir jahrelang von einigen Herstellern verarscht wurden. So sehe ich das...

    Es mag sein, dass für dich Vollsynthetik und Hydrocrack-Mineralöl das Selbe ist.

    Ich möchte aber in meinem Motor das Öl haben, was der Hersteller für den Motor vorschreibt und was über den ganzen Zeitraum zwischen Ölwechsel seine Eigenschaften beibehält.

    Wir sind hier im 990-er Bereich, bei einem 1290-Motor wäre ich noch skeptischer, bei dem Hubraum auf zwei Zyllinder und Ölwechselintervall von 15000Km.

    Ach ja, und wenn ich schon Haufen Geld für die Vollsynthetik zahle, dann will ich auch die Vollsynthetik im Gebinde haben. Einfach so, weil ich es will...

    Was mich stutzig macht, genanntes Castrol wird jetzt bei Louis nur als HC-Synthese und nicht mehr als Vollsynthetisch verkauft?! Auf der Castrol HP wird es allerdings als Vollsynthetisch angegeben.


    https://www.louis.at/artikel/c…se-4t-motorenoel/10038396

    In Österreich ist das Öl noch vollsynthetisch, in Deutschland werden die Hersteller gezwungen die Sachen beim Namen zu nennen, daher ist Castrol Power 1 Racing in DE nur ein Hydrocracköl...

    Im 1290 Technikbereich (Motoröl) haben wir das Thema gerade...

    Castrol.at

    Castrol.de

    Liqui Moly hat wohl da etwas gerührt.
    Anscheinend dürfen sich Vollsynthetiköle in Deutschland nur Vollsynthetik nennen, wenn das Grundöl aus der API Gruppe 4 stammt, was Polyalphaolefine sind.

    Wenn jetzt ein Öl auf Esterbasis (API Gruppe 5) aufbaut, wie es Motul bei seinen vollsynthetischen macht, dann ist die Beschreibung in Deutschland wohl nicht mehr zulässig.


    Ich seh das als netten Marketingzug von Liqui Moly, wenn Motul sein auf Estern basiertes Öl in Deutschland nicht mehr Vollsynthetik nennen darf. So sät man Missverständnisse und versucht das eigentlich bessere Grundöl der Konkurrenz abzuwerten.

    Beim Castrol Power1 Racing wäre das jedoch richtig, wenn es auf einem Hydrocrack Öl aufbaut. Das ist nämlich nicht synthetisch.

    Alles richtig bis auf die Tatsache , dass auch die API Gruppe 5 als vollsynthetisch bezeichnet werden darf-> s. Revision 2018.

    Das Interessante dabei ist, dass es um das Hydrocrack Öl Motul Specific 5W30 ging, das nun nicht mehr als „vollsynthetisch“ genannt werden darf. Also „vollsynthetisch“ wurde durch den Begriff „Synthese Technologie“ ersetzt. Durch die gleiche Bezeichnung, die auf aktuellen Verpackungen und im technischen Datenblatt von Motul 7100 in Deutschland zu finden ist.


    Und ja, es ist Winter...

    Ich habe beide noch in der Garage stehen. Das V300 und das 7100. Wenn einem das Wort „Vollsynthetisch“ wichtig ist, muss man die Pakung einfach nur umdrehen. Da steht es.

    Sehr gut. Sagt mir aber nicht viel. Wie lange stehen die Flaschen bei dir in der Garage? Den Urteil gab es 2016.

    War das Öl für den deutschen Markt produziert? Die Unterschiede auf den Bildern oben zwischen Schweiz, Österreich und Deutschland kannst du aber nicht erklären oder?

    Ich fahre morgen zu Louis und schaue, was da aktuell verkauft wird.


    Jetzt noch Mal zum Verständnis: ich behaupte nicht, dass 7100 Motul schlecht ist, mir kommen nur die Bezeichnungen komisch vor...


    Bis vor Kurzem durften die Hersteller beliebige Bezeichnungen draufschreiben und keinen interessierte das.

    Noch ein Beispiel: Castrol Power 1 Racing 10W50 galt immer als vollsynthetisches Öl und siehe da-> nun ist das Öl auf Basis von HC-Synthese, laut Hersteller...

    Du hattest Zweifel weil auf der Paking „100% Synthetisch“ steht?
    Noch eindeutiger kann man das doch nicht schreiben. Und Ester ist kein Indiz für Vollsynthese sondern nur ein Zusatz.

    Nein, ich habe Zweifel, dass auf der Pakung "Synthese Technologie" steht.

    Jetzt zum Vergleich die Abbildungen auf den Internetseiten von der Schweiz, Österreich und Deutschland (habe 10W40 genommen, da 10W50 in Österreich anscheinend nicht angeboten wird):

    7100 Schweiz_LI.jpg7100 DE_LI.jpg7100 AT_LI.jpg


    Und ausgerechnet in dem Land, wo der Begriff "vollsyntethisch" bzw "100% synthetisch" mehr oder weniger geschützt ist, verschwindet das Wort von der Packung bzw. aus der Beschreibung...

    Wenn mir das einer erklären könnte...

    Anscheinend muss ich jetzt mit meinen Aussagen bezüglich Motul 7100 zurückrudern, habe endlich die eindeutige Beschreibung für die Ester Core (V300) und Synthese Technologie (7100) gefunden, es scheint vollsynthetisch zu sein:

    ESTER Core.JPG

    Synthese Technologie.JPG


    Obwohl der Unterschied zwischen "synthetischen" bei 7100 und "hochwertigen synthetischen" bei V300 mich doch etwas stutzig macht.

    Warum will sich Motul nicht an den klaren Begriff "vollsynthetisch" binden?