Beiträge von JML

    Jedes Motorrad hat dann nen Quickshifter fürs hoch schalten verbaut.


    Absoluter Quatsch, ganz ehrlich.


    Hochschalten kannste immer ohne Kupplung !!!

    Im Beschleunigen kurz vom Gas, wenn das Getriebe entlastet ist, Gang einlegen. Das konnte ich vor über 20 Jahren schon bei der CBR, der Kawa und alle anderen Mopeten.

    Da hat noch nicht mal einer gewusst wie man Quickshifter schreibt.


    Die Hardware vom Quickshifter ist an jeder 790 / 1290 usw. verbaut, genauso wie die Berganfahrhilfe oder die Motorschleppmomentregelung bei der 1290T.

    Funktionieren tuts aber erst wenn die Quickshifter-Software freigeschaltet ist in beide Richtungen ohne Probleme und ohne dein Dazutun.


    Da regelt das System den Lastzustand durch Wegnahme vom Gas, dass dieser exakt zum passenden Schaltpunkt am Getriebe synchron ist.



    Runterschalten geht übrigens auch ohne Kupplung. Beim Zurückschalten, wenn das Gas zu ist, ist das Getriebe nicht entlastet.

    Dann kannst nen kurzen Gasstoß geben und in dem Moment wo du mit dem Gas zurück gehst, kannste runter schalten. Das ist der Moment wo das Getriebe wieder entlastet ist.



    Freigeschaltet hat dein Händler auf Kulanz mal gleich gar nix, weil sonst hätte er dafür bezahlen müssen. Da lach ich doch drüber.

    Der hatte einfach eine von den paar tausend Maschinen wo in der Software der QS bei Auslieferung aktiviert war und sonst nichts.


    Der QS ist über die FIN bei KTM aufm Server hinterlegt. Bei jedem Update werden die Daten abgeglichen.

    Nach der Datenbereinigung war halt bei KTM der Haken raus, weil die Software zum damaligen Zeitpunkt feherhaft war und das nun behoben wurde.

    ... und warum ist auf der Conti Seite bei der Reifensuche für KTM kein Hinweis auf TKC 70 ?🤔

    das würde ich Conti fragen.


    Aber nachdem es keine Freigaben mehr gibt, ist das vollkommen egal.


    Du bist auch nicht mehr an Reifen eines Herstellers gebunden, da kannst vorne nen Mitas und hinten nen Heidenau haben oder jede andere Marke kombinieren.

    Geht nur um die Dimension, Gewichts-und Geschwindigkeitsindex.

    ich war grad auf der Website von VisionX. Die Dura 4 haben 5 Watt LEDs. Die D4 von Denali haben die neueren 10W LEDs. Mittlerweile machen die wohl ihr eigenes Zeug.

    Wenn du meinst, wirst ja sehen wenn se hast, dass da immer die Vision-X drin sind.

    Nach (zu) langer Recherche will ich die Squadron Pro von Baja Designs oder die D4 von Denali.
    Leider kommt man an die Dinger in Europa nur schwierig und für viel zu viel Geld ran.


    Ich werde mal das Gespräch mit den Herstellern suchen.

    Denali ist nicht der Hersteller, sondern Vision-X

    Die Denali D4 sind die Vision-X Dura 4


    Die Scheinwerfer selber haben keine E-Nummer, nur die Streuscheibe.

    Also die Extra Scheibe die du davor setzen kannst.


    Wenn die Vision-X kaufst und nur die Scheibe davor knallst, sparst richtig Kohle.


    Spare Parts


    Bei den D4 wären das diese Scheiben


    Die Vision-X bekommste z.B. bei Nakatanenga für 240 EUR im Kit, Scheiben aus USA dazu und du bist bei 280 komplett

    warum man das nicht braucht? no light - no ride!


    wer fährt schon gerne im Dunkeln? das sind entweder Spaßfahrten in der eigenen Gegend oder ungewollte Fahrten auf langen Trips weil etwas schiefläuft. Man fährt sonst tagsüber und nicht anders - um gesehen zu werden und um selbst zu sehen. Das Licht am Moped ist sichtbar (wenn es an ist), da helfen zusätzliche Lampen nichts, für mich alles ein Mythos. Wenn dir einer die Vorfahrt nimmt, hast du selbst als Mopedfahrer geschlafen und die Situation nicht vorhergesehen weil du gepennt hast - DU BIST SCHULD! man lernt das in der Fahrschule und erst recht wenn man den einen oder anderen Flieger hinter sich hat. Als Mopedfahrer vorausdenken! diese Produkte bringen definitiv etwas: weniger Geld in deinem Geldbeutel - und vielleeeeeeeeeeeeeicht sieht dich mal jemand eher, vielleicht!


    ach noch etwas: man sieht natürlich gefährlich nach "ADVENTURE" aus

    Kann anscheinend nur jemand beurteilen, der nur in der nahen Umgebung fährt.


    Also ich war von den Events wie HAT usw. abgesehen, oft genug froh, Zusatzscheinwerfer zu haben.


    Sei es in der Afrika, im Ostblock oder im Norden Europas gewesen.

    Fahr mal Ende Oktober ans Nordkaap, oder in Estland, Rumänien, Bulgarien von ner Offroadtour zurück am Abend.

    Da weißt wieso du Zusatzscheinwerfer verbaut hast, wenn es halt keine Straßenbeleuchtung bei schlechten Wetter "Irgendwo im Nirgendwo" gibt

    und die Teerdecke nur noch ein undefinierbarer Straßenbelag mit unzähligen Auswaschungen und Löchern ist.

    Ich finde die Altrider super, hab da auch schon mal nen Fred verfasst dazu.

    In 4 Wochen kann ich dir mehr sagen, da kommt der Härtetest im Piemont und auf der LGKS.

    und noch was: sie haben den Luftfiltereinsatz angeblich mit Silikon abgedichtet, da er wohl nicht ganz buendig mit dem Gehaeuse abschliesst und ungefilterte Luft durchlaesst.

    Wie dem auch sei, gutes Gefuehl mit einem neuinspiziertem Moped auf Reisen zu gehen! :)

    Hast schon mal nachgeschaut ob dem so ist?
    Aha, also wenn sich a Händler keinen neuen Luftfilter leisten kann, dann wird mit Silikon nachgearbeitet oder wie?


    Einmal nur mit Profis arbeiten.

    Man kann noch imprägnieren, auch bei einlaminierter Membran zieht sich sonst die dünne Oberschicht, auf die die Membran laminiert ist, bei Regen voll und braucht länger zum trocknen. Ausserdem nimmt bei imprägnierter Oberfläche Wasser besser den Dreck mit und läuft generell besser im Regen mit Fahrtwind von der Kombi runter.

    Notwendig ist es aber nicht, wenn mans macht sollte man beachten dass man eine geeignete Imprägnierung nimmt (sonst atmet die Membran evtl. nicht mehr so gut).

    Revivex.jpg Geht super, mach ich einmal im Jahr, Waschen, Einsprühen und ab in Trockner auf Vollgas

    Also bislang hatte ich keine Probleme.

    Die sind unten vom Material her nicht sooooo dick.

    Kann morgen nen Foto machen oder mal messen, denke so 6-8 mm.

    Erst ab dem Gelenk werden die massiv, das ist aber oberhalb der Stiefel.


    Die Alpinestars Tech 7 gingen auch gut in der Kombination, bei den Tech 10 hatte ich Probleme.

    Versteh ich das richtig, dass das die besseren "knee guards" sind?

    Besser ist relativ, kommt auf den Zweck an.


    Ist wie ne Orthese, damit hast nen Schutz gegen Überstrecken des Knies nach vorne und hinten, Torsionsschäden usw.

    Hätte auch gerne Customschienen, aber die sind preislich weit über meiner Schmerzgrenze.

    Die hier liegen so bei 500 EUR und das ist okay.

    Ersatzteile bekommst auch fast alles einzeln, nur bei der Bebänderung hab mich an Leatt wenden müssen, weil es die angeblich nicht einzeln gibt.

    Die haben mir dann nen Satz for free geschickt.


    Leatt C-Frame Erklärung


    Hab ne ganze Menge durch probiert von Mobius, Asterisk, EVS und POD und mich für die entschieden.

    Waren die einzigen mit einseitigem Gelenk, fand ich persönlich besser. Da hast mehr Kontakt zur Mopete.

    Ich fahr die Klim Adventure Rally normal mit Sidi Adventure seit gut 100'000 km. Bis auf zwei Reißverschlüsse nach 3 Jahren ist nie was kaputt gegangen.


    Fürs Grobe das Klim Dakar Set mit Leatt Protektorenjacke, C-Frames, Brace, der Klim Protektorenhose und Sidi Crossfire 2 SRS.


    Genau, die Artemis. Ich bin sehr zufrieden damit.

    Artemis fährt meine Freudin seit se am Markt ist und ist super zufrieden damit.

    Die Rukka Orbita hängt nach einer Fahrt nur noch im Schrank.