Beiträge von Christoph_Willich

    Ich habe Gabelöl eingefüllt. Billig und super. Wird hier öfters empfohlen. Blood war fast nirgend zu bekommen.


    Ich war Sa/SO/MO auf Tour. Den Tausch auf Sigutech habe ich nicht bereut. Das Ding ist tatsächlich super. Der Druckpunkt wander auch bei wärme nicht. Würde ich nach nun gut 1500 km nicht mehr missen wollen.


    Sigutech hat bei mir super schnell geliefert. Mittags bestellt und am nächsten Morgen in den Händen. Gut abends hätte auch gereicht.

    So - einmal Eifel um die 400km. Alles läuft mit dem neuen KNZ sehr gut. Druckpunkt der Kupplung wandert nicht mehr. Ich denke ich hatte das Problem mit dem originalen KNZ schon viel früher. Kann mich errinnern das das Getriebe anfing sich unsauber schalten zu lassen.

    Entscheidung neuer KNZ war somit in Ordnung und lohnenswert.

    Soap.

    Gestern Mittag bei Sigutech bestellt heute Mittag eingetroffen. Ganz schön schnell.

    Einbau wie gehabt. Befüllt von unten nach oben mit Öl und einer Spritze. Geht soweit gut.

    Einmal Motor angelassen. Scheint alles zu funktionieren. Probefahrt steht noch aus.


    Warum Sigutech ? Weil ich dort auch Ersatzteile bekomme. Bei KTM gesucht und gesucht keine Ersatzteile gefunden sondern immer den gesamten KNZ.

    Ich habe alles auseinander gebaut. Ist nicht sonderlich schwer. Die Kugel im Kolben war fest gerostet ? Somit dreht sie sich nicht mehr. Der Kolben sieht so aus wie "Schlusi" ihn photographiert hat. Alles zusammen gebaut dan siefte der KNZ Öl. Denke der breite Dichtring am Kolben ist nicht mehr dicht. Die O-Ringe haben nichts mit dem Druckpunkt zu tuen.


    Den Kolben des KNZ erhält man gar nicht einzeln. Habe zumindest nichts gefunden.


    Ich dan auch bei Sigutech gelandet.

    @olli4321

    Die O-Ringe habe ich schon gekauft bei KMX24 Stück 0,75 Euro.

    Genau da stehe ich jetzt. Meiner ist nicht Undicht oder wen dan nur geringfügig. Kommt noch denke ich.


    Also bleiben nur zwei Dinge:


    1. Tausch gegen eine Alternative Sigutech oder Oberon. Scheint dan eine eher einmalige Sache zu sein

    2. Tausch des O-Ring am original KNZ und das ca. alle 20000 - 30000 km.


    Muß noch in mich gehen und entweder fummeln oder Alternative kaufen. Fummeln ist ja sicherlich auch mal interessant. Wieder was zum fluchen :-)

    Muss hier nochmal nach hacken. Bin selber bei 33000 km. Seit diesem Jahr macht die Kupplung Schwierigkeiten. Als Problem wurde die Kupplungsbetätigung analysiert. Das alte Öl raus neues rein und entlüften. Dan läuft es eine Tankfüllung. Mittlerweile habe ich festgestellt das das System entlüftet werden muß und alles läuft wieder für eine oder zwei Tankfüllungen. Das kann doch nicht sein das das System immer Luft zieht. Welcher O-Ring gehört in den Nehmer, hat da jemand Angaben zu ? Die Erfahrung zum Sigutech würden mich auch interessieren.

    Ich habe auf meine Rechnung von letztem Jahr gesehen.

    Es war eine 30000 km Inspektion.

    Die Ventildeckeldichtung wurde nicht getauscht, die Ventile wurden kontrolliert. Die Dichtung geht eher nicht kaputt.

    8 Stunden für 8 Ventile einstellen ! Es muß der Tank runter, der Luftfilter, die Ventildeckel, die Nockenwelle zweimal raus. Dan alles zurück bauen. Gefühlt würde ich auf 4 Stunden tippen.

    An einer Triumph Sprint RS habe ich dies selber gemacht. Nockenwelle auch raus gebaut. Ist kein Hexenwerk. Ich habe die Ventildeckeldichtung weiterverwendet.



    Es ist aber einfach so das ich auf den Werkstattrechnungen immer wieder Ungereimtheiten finde.

    So wurden mir mal 1,5 Liter Bremsflüssigkeit eingefüllt. Den letzten wechsel habe ich vor einer Woche selber gemacht. Ich habe nicht mal 0,25 Liter trotz viel spülen und vorne sowie hinten wechseln rein bekommen.


    ------------------------------------------------------------------

    Aufgrund der Meldung von Sentenced7 habe ich editiert.

    Sorry, ist der falsche Gedanke gewesen. Danke für den Hinzeiger.

    Der folgende Satz wurde aus dem oben stehenden Beitrag rauskopiert und aus dem Beitrag gelöscht. Er ist so falsch:

    Das Ventilspiel wird in der Regel größer. Prinzipiel passiert damit auch nichts weiter. Die Motorleistung wird nicht vollständig vorhanden sein da die Ventile nicht vollständig geöffnet werden. Wir sprechen über hunderstel Millimeter.

    Ist das Ventilspiel zu klein kann die wärme der Ventile nicht über die Ventilsitze abgeleitet werden.


    Hoffe dem genüge getan zu haben.

    Ich kann von keiner Benachteiligung berichten die damit zusammenhängt, das ich das Motorrad nicht bei der Werkstatt gekauft habe, in der die Inspektion gemacht wurde.

    Im Gegenteil jede hätte die Inspektion ausgeführt. Von meinem Wohnort aus sind waren es mal vier KTM Händler.


    Ich kann auch nicht davon berichten das ich eine Garantieleistung nicht erhalten habe weil ich bei einem anderen Händler gekauft habe.

    Sehe ich das richtig 2,5 Motoren


    40100 km


    71000 km


    84400 km


    85000 km


    auf 137000 km.


    Was ist den an Hitzeschutz gemacht worden ? Taucht auf einmal auf bei 84400 km. Ich wollte als nächstes einen Ventilator einbauen.


    Ein Ölwechsel ist kein Hexenwerk. Das gleiche gilt für Bremsflüssigkeit und Kupplungsflüssigkeit. Es wird das Schwingenspiel sowie Lenkkopflager geprüft. Desweiteren wird die ECU auf Fehler ausgelesen. Wartungsplan gibt es in der Bedienungsanleitung. Wen man nicht gerade zwei linke Hände hat kann man sowas selber machen.


    Es gibt ein YouTube Video in dem eine Suzuki VStrom mit der 1050 verglichen wird. Dort schneidet die KTM etwas besser ab als die Suzuki. In Punkto Zuverlässigkeit gibt es einen Satz - hier weist man auf die Suzuki hin.

    Ich möchte die KTM nicht schlecht machen. Allerdings wen man über Jahre, und das scheinen gut 15 Jahre immer einen Kupplungsnehmerzylinder einbaut der Schwächen aufweist, dan habe ich meine Bedenken. Desweiteren wird das Fahrgestell seit Jahren immer gleich gebaut. Auf Hitzeprobleme durch den Motor am Oberschenkel reagiert man nicht bzw. führt ein Zubehör ein - las den Kunden zahlen.

    Die Fahrleistungen meiner 1050 mit 95 PS sind klasse, auch mit Beifahrer. Sie läßt sich auch dann, sehr gut in der Eifel scheuchen. Allerdings touristisches Bummeln wird durch die Hitzeentwicklung recht schnell abgebrochen.

    Grundsätzlich halte ich eine KTM zwischen 30-40% vom Listenpreis zu teuer. Heißt beim Kauf auf den Preis achten.

    Der Mobility Service von KTM ist nichts anderes wie der ADAC. Die schleppen nur und sonst nix.


    Der Händler kann in der Regel nichts zu deinem Problem. Die sind die geprügelten und KTM ist in weiter Ferne. Grundsätzlich würde ich alles Dokumentieren und auch nicht lange auf nette Diskussionen einlassen. Du hast ne menge Geld für das Motorrad bezahlt über das sich KTM freut. Um so weniger nach gearbeitet werden muß umso mehr. Es ist deine Garantie oder Gewährleistung und KTM, nicht der Händler, muß gerade stehen. Ich würde über einen neuen Motor nachdenken.


    Spülen würde ich immer wen Spähne vorhanden sind. Kann man den Kunden mit beruhigen und Geld sparen.