Beiträge von Madmax28

    Danke Muffin!


    Ich habe ja auch nicht ganz aussen gemessen, also nehme ich die 4 mm mal an.
    Sind dann 2,7 mm Verbauch an der Flanke, und er ist dann wohl am Ende.

    Ich bin mir sicher der Reifen wird auf heimischen Straßen seine Anhänger finden.

    Er wird definitiv mit MR5 und CRA3 mitmischen können.

    Je nach Anforderung und Fahrprofil ist halt der eine oder der andere besser geeignet.

    Wie versprochen noch die Profiltiefen


    IMG_20190527_111020.jpgIMG_20190527_111049.jpgIMG_20190527_111104.jpgIMG_20190527_111126.jpg


    An den äussersten Profilspitzen ist noch eine Profiltiefe von ~ 1,3 mm vorhanden.

    Jetzt wäre für meine Vermutung, dass der Reifen an den Flanken verbrsucht sind, natürlich interessant wie tief das Profil dort bei Neuzustand ist.


    Also bitte jemand nachmessen.

    Es ist bei Post 82 am letzten Bild ganz gut zu erkennen, dass die Profiltiefe auch dort draussen ordentlich tief ist.

    Und hier nochmal ein Detailbild von meinen Reifen.


    IMG_20190527_111257.jpg


    Da der PAGT 2 jetzt eine weichere Karkasse
    hat , dachte ich - man könne ihn ja mal
    ausprobieren - das hat sich ja denn wohl !
    Gruß Kurt

    Ich würde das noch nicht abhaken an deiner Stelle.

    Der PAGT2 kann schon einiges, nur den Gripp kann ich nicht beurteilen.

    Nicht wegen der Rutscher nach Sardinien, sondern weil Sardinien da einfach kein Kriterium ist.

    Wenn der an der Flanke wirklich Fratze ist, dann kann der Reifen auch nichts dafür das er rutscht, dann ist er einfach verbraucht.

    Wird sich mit der Zeit schon noch rausstellen ob das wirklich so ist, wenn mehr Leute den Verschleis an der Flanke so weit haben.

    Auf heimischen Straßen fällts nur vielleicht überhaupt nicht auf, weil der Verschleis über die gesamte Lauffläge gleichmäßiger ist.

    Dann macht der auch an die 6tkm auf der SDR, und das ist schon eine Menge.

    Servus Kurt,

    ich hab ihm aber schon über 400 km heimischen Asphalt zu spüren gegeben.

    Auch während der 400 km keine Spur von Besserung, also kommt er runter.

    Wenn du die 2100 km auf Sardinien doppelt rechnest, dann passt das schon mal für einen Tourensportreifen im groben.
    Geschont wurd er natürlich nicht, und wie du selber sagst, scheint noch genug drauf zu sein, also dort wo Profil ist.
    Wenn nur die Flanken, also da wo der Schriftzug ist, fertig ist, dann kann man da auch noch mal ein paar 100 km an Laufleistung unter normalen Verhältnissen drauf packen.

    Man ist halt nicht leicht so viel auf der Flanke unterwegs wie auf Sardinien.

    Aber das ist erst mal nur Spekulation von mir, wirklich wissen tu ich es ja nicht, ob der Flanke die Nutzschicht verbraucht ist wenn der Schriftzug weg ist.

    Da warte ich ja noch auf andere die mir meine Vermutung bestätigen können.

    Wenn ich von meiner Balkantour (knapp 4000 km) zurück bin, weiss ich bescheid und werde berichten.

    Lass uns doch zwischendurch auch mal ein paar Reifenbilder sehen bitte.


    Ich nehm mal an, ihr zieht dort auch ordentlich am Kabel, so hab ich das aus deinem Bosnien, Kroatien Fred entnommen.

    Ich bin letzte Woche aus Sardinien zurück gekommen, mit knapp 180 heimischen und 2100 sardischen Asphalt auf den PAGT2.

    Gestern dann 400 km mit einer flotten Gruppe flott unterwegs gewesen.

    Da waren einige ordentliche Rutscher dabei, manche waren sogar richtig Highsiderverdächtig.

    Hat sich alles sehr schön angekündigt, aber ich war doch einigermaßen überrascht.

    Am Sardinenentzugssyndrom kann es nicht liegen, die Gruppe war einigermaßen geschlossen schnell unterwegs, und keiner hatte so eine Rutschpartie.

    Einstellungen waren Track, Gasannahme Street, TC +6, WC off, Reifendruck vorne 2,5, hinten 2,9.

    Hab hinten dann auf 2,75 reduziert.

    Ich stell dann Fotos ein, man sieht ganz gut am Reifenbild rechts, dass da gut gerutscht wurde.


    Ich hab heute eigentlich nur eine schlüssige Erklärung.

    Der Reifen ist nach 2100km Sardinien und 700 km unter normalen Bedienungen an den Flanken vielleicht am Ende.

    Der Schriftzug ist jetzt gerade Weg, für alle die den Reifen in Zukunft auch so weit runter haben ein Indikator, und ich bin echt gespannt ob sich meine Annahme bestätigt.

    Das Restprofil werde ich nächste Woche mal messen und bekannt geben.

    aldebaran Bitte Berichten, ich nehme mal an du könntest den als nächster so weit runter gefahren haben.


    IMG_20190525_152206.jpgIMG_20190525_152114.jpgIMG_20190525_152109.jpg

    Soooo , Tour Ost-West-Ostküste beendet. (Arbatax - Alghero und zurück)

    Heute auf Sardinien hat er sich das erste mal ein wenig beindruckt gezeigt, und ist vom schuppen zu leichtem wutzeln übergegangen.

    Hat mich vewundert, weil er am frühen Nachmittag, auf einer Passage mit schnellen Kurven den Berg hoch geprügelt wurde, und noch nicht dieses Reifenbild gezeigt hat. (Alghero - Villanova Monteleone, SS292)

    IMG_20190508_145834.jpg

    IMG_20190508_143419.jpg



    Nach dem Hausberg runter nach Arbatax ein paar schnelle Fotos gemacht während der Wartezeit auf den Letzte.

    Die seitlichen Fotos sind deshalb leider nicht ganz so scharf.


    IMG_20190508_183208.jpgIMG_20190508_183213.jpgIMG_20190508_183230.jpgIMG_20190508_183233.jpg

    Heute die ersten 200 km von der Fähre bis nach Arbatax abgespult,

    die letzten 20 km im Regen.


    Handlichkeit nach wie vor traumhaft.

    Die Dicke fliegt von einer Kurve in die nächste.

    Grip nicht bewertbar hier, so lange man dem Schotter, Schafen, Ziegen, und deren Ausscheidungen ausweicht.

    Temperatur lag heute um die 18C, Reifenbild schon etwas anders als Zuhause, aber immer noch recht unbeeindruckt.

    War für mich auf jeden Fall die Richtige Entscheidung auf den PAGT2 zu setzen, wenn die Laufzeit auch noch meinen nach meinen Erwartungen kommt ein Volltreffer.

    Die Heißluftpistole, die im GIF zu sehen ist könnte wohl nicht etwa der Grund dafür sein??? :sehe sterne:



    Gruß vom Joker.:driften:

    :grins:

    Ich hab den natürlich auch schon vorher, als er geliefert wurde, begrapscht.

    Man ist ja neugierig ...

    Die Heißluftpistole macht ihn natürlich etwas geschmeidiger, deshalb macht man das ja.

    Das Video hab ich hald für die Kumpels gemacht als die Heißluftpistole schon am werken war, aber die Erkenntnis über die weiche Karkasse war schon vorher da.

    Ich würde zuerst mal trennen ob das technisch bedingt, oder das MSG programmiert ist das so zu machen.


    Technisch bedingt kennt das ein jeder z.B. im Stand, Leerlauf, Standgas.

    Zieht man dann die Kupplung und legt den ersten Gqang ein, dann fällt die Motordrehzahl, besonders bei noch kaltem Öl.


    MSG programmiert kennt das ein jeder im Auto im Leerlauf bei Standgas, und man schaltet die AC ein.

    Das MSG erhöht die Leerlaufdrehzahl.


    Ein technischer Lösungsansatz ist bei den Einzylindern vielleicht die hohe Schwungmasse oder die Ausgleichswellen, welche die Drehzahl beim Auskuppeln erhöhen wenn die Last wegfällt?

    :staun: MEHR als CRA3?!? Kann ich mir kaum vorstellen, ...

    Ich konnte mir auf Grund der weichen Karkasse auch nicht vorstellen, dass der PAGT2 mit seiner Stabilität/Spurtreue/Zielgenauigkeit derart begeistern kann.


    Manchmal muss man sich hald einfach positiv überraschen lassen.