Beiträge von MikeKTM2019

    Servus,

    also wir Österreicher stehen in der Verdienstliste sicher an 3.Stelle nach CH/D

    :winke:

    Ch.

    Sorry, dass ich Dich zum Schweizer gemacht habe. Habe nur das CH gesehen....


    Und ja, das mag sein. Wobei sich das aber bei euch als Rentner mit 65 Lenzen MASSIVST umdreht! :ja:

    Der ist bei mir seit Kauf zur Entlüftung auf.... :ja:


    Und ich geh mal davon aus, das es nicht lohnt diesen Pipifax selbst zu machen, nur um Geld zu sparen....


    Dann lieber alle Verkleidungen und ggfs. Tank ab und mit dem Anhänger zum Service.

    Da freuen sie sich eher drüber bei den aktuellen Kapazitätsengpässen!

    :grins: Das ist mir durchaus bewusst.

    Auch ein Grund, warum ich nicht auf das Pedal trete/treten muss. :zwinker:

    Aber weil hinten nur mitgebremst wird, bräuchte ich keine Floater, weil meine Scheibe hinten nie so warm wird wie die vorderen. :grins:

    Hi Werwolfi,

    laut Aussage von meinen KTMlern wird hinten nicht schon bei Betätigung der Handbremse "mit"gebremst sondern erst wenn das ABS regelt.

    Es ist keine integrale Bremse wie bei anderen Herstellern.


    Aber Du bringst mich ins Schleudern.

    Ich werde es auf der nächsten Fahrt mal ausprobieren indem ich nicht nur die Reifenkanten (also den Platz für Werbung!) sondern auch die Bremsscheibe anmale und den Fußbremshebel keinesfalls betätige.

    Sollte eigentlich funzen!

    Hi Frank,

    Da bin ich aber sowas von bei Dir.


    Aber macht auch Spaß, wenn sich so jemand wie KUH3 so zum Affen macht. Im Winter wäre es noch allerdings noch schöner.


    Bis dahin empfehle ich KUH3 "Frag Mutti" und Fragen hier erst zu stellen, wenn man die, ein gewisse Masse zwischen den Ohren vorausgesetzt, wirklich nicht selbst lösen oder erarbeiten kann.

    Hallo Kuh,

    deine Themen sind prima. Da nehme ich mir jederzeit Zeit für!


    Wenn Du auf der rechten Seite neben dem Mopped stehst, kannst Du hinten (nicht vorne!) rechts so einen Kanister hängen sehen.

    Da geht ein fettes Rohr von nach vorne ab, das in den Motor mündet.


    Das ist die Ölhauptversorgung. Hinten an dem Kanister sind ein oder zwei (je nach Hersteller) offene Löcher. In die füllst Du das Öl ein!

    Einen Verschluss brauchst Du nicht, weil der 1300er so stark ansaugt, dass nichts heraus laufen kann.


    Es ist wichtig diesen Kanister nach wirklich jeder Fahrt mit mindestens 1l Öl aufzufüllen!

    Auch wenn der Füllstand i.O. ist!


    Aus dem Kanister hinten kann das Öl dann permanent nachlaufen wenn es vorne sinkt. Deswegen wirst Du vorne immer genügend Öl haben.

    Ich mache es nach der Fahrt, wenn der Kanister noch heiß ist. Das Öl ist dann dünnflüssiger und verteilt sich besser.


    Ich biete übrigens auch Seminare über den Einfluß von schief geklebten Gewichten auf das Verhalten der Ventilkappen und der dadurch möglichen Reifendruckveränderungen an und würde mich freuen, wenn Du buchen würdest. Es gäbe auch noch hunderte andere Themen!

    Moin!

    Ok. haben wir das jetzt mit den Gewichten? Falls nicht, doch ein Fall fürs KBA? Was wäre wenn ein Gewicht doch wegfliegt und einen gestreiften Wiesenhüpferling KO schlägt?


    Was ich viel, viel bedenklicher finde, sind die Riefen bzw. Streifen auf den Bremsscheiben. Dazu noch Verfärbungen!
    Leider ist nicht zu sehen ob die Befestigungsbolzen sauber in Reih und Glied ausgerichtet sind. Vielleicht verursacht das eine Unwucht, so dass die Bremsscheiben, wie abgelichtet, beschädigt werden.


    Was meint ihr? Meine sind nicht gleich ausgerichtet. Muss ich da ran, damit meine Bremsscheiben nicht wie die von Kuh kaputt gehen?

    Meinst die Wuchtbleie kleben nochmal wenn ich die abmache und an selber Stelle wieder gerade hinklebe?


    Oder besser zum :) damit der neue draufkleben kann?


    PS: Auf Amazon gibt es neue Klebegewichte in Schwarz und mit unterschiedlichen Gewichten. Ich denke ich probier mal die umzukleben (selbes Gewicht an selber Stelle wieder drauf)

    Oh je,

    Du solltest auf jeden Fall welche mit höherem Gewicht nehmen! Man sagt ungefähr das Dreifache!

    Durch die Fliehkraft pressen sie sich an und der Kleber hält auf Dauer besser. Auf jeden Fall vorher die Felge schön entfetten.

    Einfahren ca. 30 Minuten bei 140km/h.

    Dann wird alles gut.

    Verstehe die Problematik bis auf den Vergleich der Kosten immer weniger.


    Es hat doch jeder selbst in der Hand.


    - will man billig, kann es schlechte Qualität geben, weil der Schrauber vielleicht vorher Handys oder Döner verkauft hat

    - will man gut und bequem, kann es teuer werden

    - will man gut und preiswert (nicht billig!) wirds eng, da muss man suchen


    Interessant sind die Stundsätze, die einfach verglichen werden können. Qualität ist subjektiv und von der Tagesform anhängig.


    Für meine Audis habe ich jetzt den Jackpot nachdem meine Werkstatt inzwischen einen Stundensatz von 210€ für nicht zufriedenstellende Arbeit aufgerufen hat und Parkgebühren bei Nichtabholung am selben Tag wollte.


    Der Russe auf einem Dorf um die Ecke mit eigener Werkstatt, Ahnung und Berufsehre für 65€/h!

    Also Hintern hoch........

    Leute, mal ernsthaft: Wer es jetzt noch nicht begriffen hat, wohin die Reise in diesem Land führt, wird spätestens an der Endstation aufwecken.

    Also Ralph,

    Du bist aber negativ!


    Du must einfach verstehen:

    - Corona. Das ist doch ganz normal das die Preise steigen.

    - Krieg in der Ukraine. Das ist doch ganz normal dass die Preise steigen.

    - Energiequellen frei nach Ideologie abschalten, bevor man neue 24/7 Quellen hat. Ist doch ganz normal, das die Preise steigen. Da kann man gar nichts gegen tun!

    - Und das "Tut mir leid, wir können Ihr Gehalt nicht erhöhen, weil die Preise für Material steigen" verstehst Du sicherlich auch!

    - Du solltest den Handel verstehen dass er die Preise exorbitant erhöhen muss, obwohl Weizen und Schweinefleich auf Vorkriegsniveau sind

    - Und Du musst verstehen, dass Sonneblumenöl in Deutschland jetzt min. 5€/l kostet weil es nur hier knapp sein soll.


    Da kann man wirklich nichts machen, also hab Doch bitte Verständnis dafür! :achtung ironie::achtung ironie::achtung ironie::achtung ironie:


    Übrigens gab es letztens Quartalsberichte der Ölindustrie. Die Konzerne haben mit Auftakt Corona bis zu 300% mehr Gewinn als sonst gemacht. Gleiches wird durch den Gas-Soli passieren.

    Und wir werden Ende des Jahres lesen, dass die Lebensmittelindustrie gerade die höchsten Gewinne seit 2. Weltkrieg eingefahren hat.


    Ich erkläre meinen Kunden auch immer das ich meine Stundensätze wegen des Krieges leider um 50% erhöhen muß!
    Der dumme Teil akzeptiert mit dem Kommentar "Ach ja, dann ist das wohl so!"

    Der 15.000 bzw. 30.000der kostet (nur mit Kontrolle des Ventilspiel) ab 760,- Tacken. ...wenn die Nockenwellen raus müssen, da Korrektur, dann kommen nochmal ca. 300,- Tacken oben drauf.


    Und NEIN ...diese Zahlen sind (für mich) nicht nachvollziehbar! :nein:

    Zurück in die Zukunft ...im Sinne von Do it Yourself

    Komische Zahlen.....

    Die 30.000er hat bei mir 570€ gekostet. Ventile mussten nicht eingestellt werden....


    Ölwechsel nimmt man nur den Filter und nicht das Kit, spart schon einmal 20 €. Diagnose nimmt meiner 15€.


    Aber der Preis für die 1000er ist schon heftig.

    Da ist nur ein Ölwechsel fällig und es wird überall mal an den Schrauben gezuppelt. 1h, etwas mehr wenn getrödelt wird.

    D.h. ca. 100€ Arbeitszeit und 120€ Material.


    Aber Spaß kostet. Und ich würde ihn jetzt auskosten bevor die Ampel in 3 Jahren das vollbracht hat, was Merkel nicht in 16 Jahren geschafft hat: Deutschland komplett wirtschaftlich zu vernichten!

    Nächste Dekade sind wir Entwicklungsland und die ganze Welt lacht noch lauter über uns. Wie auch die europäischen Rentner mit 90% Rente............ und das ab ca. 60J.