Dashboard von der Super Adventure

  • Servus Kollegen,


    hat eigentlich schon mal jemand darüber nachgedacht, das große Dashboard von der Super Adventure an ein Super Duke Modell zu adaptieren?
    Für die SD-R ist es ja wahrscheinlich zu wuchtig.
    Aber bei der GT könnte es durchaus ganz gut hinter die Verkleidung passen.
    Ich bin letzthin erst wieder mit einer Super Adventure gefahren und da hat mir die klare Gliederung und die saubere Anzeige mit allen wichtigen Informationen wirklich sehr gut gefallen.
    Und es zeigt immer noch einen runden Drehzahlmesser an, wie ich es am liebsten habe.


    Was meint Ihr, könnte so ein Umbau klappen?




    Einmal editiert, zuletzt von leonbandit ()

  • Wenn ich die Funktionalitäten anschaue, dann passt das Dashboard wirklich nur an die GT, weil sie auch das elektronische Fahrwerk hat.
    Aber zumindest bei der GT müsste es eigentlich das Gleiche sein, sie hat den gleichen Umfang wie die Super Adventure.

  • Yes Sir, Captain Sir!!! Aye, Sir!!! :ja:


    Werde mal den Preis des Dashboards herausfinden. Wenn es 1.200 € kostet, lasse ich es .... :denk:

  • Habe nach meiner Tour das Thema TFT erst mal wieder aus Preisgründen verworfen.
    Gute 1.300 € für den Umbau sind mir zu viel und auf ebay gibt es auch nix.


    Und ich habe festgestellt, dass das gute alte VDO Cockpit einen doch wirklich optimal mit Informationen versorgt und das schön klar gegliedert.
    Im Vergleich dazu finde ich das Display der SD-R 2.0 als echten Rückschritt, weil man weniger Informationen auf einmal angezeigt bekommt und keine Favoriten mehr hat.
    Und meinen Drehzahlmesser mag ich halt immer noch konservativ in einer klassisch runden Form zur optimalen Ablesbarkeit! :Daumen hoch:

  • 5 frei konfigurierbare Menüeinträge.
    Ich habe die auch noch nie geändert.

    Gruß
    Harald :wheelie:

  • Sorry, vielleicht lässt mich da mein Gedächtnis ein wenig im Stich.


    Aber ich hatte es so in Erinnerung, dass man beim Display der SD-R die Favoriten nicht gleichzeitig mit den anderen Daten anzeigen kann.
    Anders als beim VDO, wo man ein extra Fenster für die Favoriten hat und sie deshalb permantent zu allen anderen Daten angezeigt bekommt.


    Ich persönlich finde das toll, weil mich die Öltemperatur, der Benzinverbrauch, die Außentemperatur und die Tageskilometer wegen der Restreichweite immer interessieren.


    Für andere wie Dennis ist das vielleicht nicht so wichtig, die kommen auch so klar. :sensationell:

  • Dann drückst du halt einmal auf SET :ja:


    Aber klar. Wenn man die Öltemperatur und den Benzinverbrauch konstant im Auge behalten muss :kapituliere:


    KTM hat sich eben für dieses Design entschieden. Das hat mit dem Hersteller nicht viel zu tun.
    Wobei sie es auf anderen KTMs wiederum anders darstellen lassen.

    Gruß
    Harald :wheelie:

  • Hallo Harald,


    ich habe wegen der Versetzung eines Steuergerätes nur noch einen Lüfter am Kühler.
    Deshalb habe ich immer ein wenig das Auge auf die Öltemperatur, vor allem bei langsamen Ortsdurchfahrten.


    Ich mag halt gerne alles auf einen Blick.
    Und den Verbrauch brauch ich deswegen, weil man der Restreichweiten Anzeige nicht vertrauen kann. Ich bin mir nicht sicher, ob diese nicht immer noch mit 23,5 l rechnet, statt mit den vorhandenen 18 l im SD-R Tank.


    Das sind natürlich spezielle Bedingungen, die bei den SD-R Fahrer und normalen GTs gar nicht vorliegen.


    Ich bin trotzdem sehr zufrieden mit meinem Umbau. Ich habe sozusagen die einzige SD-R mit elektronischem Fahrwerk!!! :peace:

  • konrad ,
    mit der Öltemperatur ist das so eine Sache. Bei meiner ist jetzt der Temperatursensor zum zweiten Mal in die ewigen Jagdgründe eingegangen. Beim ersten Mal hatte ich 0 Grad Öltemperatur bei 20 Grad Außentemperatur, jetzt aktuell 95 Grad Öltemperatur bei 30 Grad Außentemperatur nachdem das Mopped eine Nacht gestanden hat und der Motor noch gar nicht gelaufen ist. Besonders fies beim zweiten Defekt: der Öltemperaturgeber hat schrittweise mehr angezeigt, sprich die ersten 50 km Temperatur um die 85 Grad, 50km später um die 100 Grad, wieder 50 km später um die 120 Grad. Gestern nach einer Stunde Pause direkt bei 149 Grad...dazu kommt noch seit 4000 km die Meldung 'Ölstand niedrig' obwohl im Schauglas alles ok ist. Sorgt nicht gerade für ein besonders entspanntes Fahren.


    Was ich damit sagen will: Klar sind solche Anzeigen hilfreich...allerdings nur, wenn sie die richtigen Werte anzeigen. Bei mir gab es in knapp 2 Jahren und 45000km schon zwei Ausfälle und ich hatte hier im Forum auch schon verschiedene andere Berichte über Mondwerte bezüglich Öltemperatur gelesen. Naja, morgen kommt meine in die 45000er Inspektion, dann wird der Kram auf Garantie gerichtet.

    nice greetinx
    hellsguenni


    Aprilia Dorsoduro 750
    Aprilia Dorsoduro 1200
    KTM SD-R 1290 2016

  • Wer viel misst, misst Mist :amen:



    Ganz ehrlich, mich interessieren weder Öl- noch Wassertemperatur.
    Ich möchte gewarnt werden wenn etwas aus dem Ruder läuft.
    Ansonsten ... go.

    Gruß
    Harald :wheelie:

  • Na ja, mag sein, dass solche Instrumente auch einmal versagen können.
    Trotzdem finde ich es hilfreich, die Temperatur sehen zu können.
    Das ist auch im kalten Zustand hilfreich. Bevor ich nicht mindestens 60° habe, mache ich das Gas nicht auf.


    Und ich möchte nicht erst gewarnt werden, wenn bereits etwas im Argen liegt. Deshalb verfolge ich die Temperatur mit.
    Als guter Anhaltepunkt taugt die Anzeige immer, selbst wenn die absoluten Temperaturen nicht ganz exakt sein sollten.
    Mir reicht das auf jeden Fall und ich finde es besser, als ohne.


    Aber da hat jeder seinen eigenen Geschmack. :knie nieder:

  • Ja , das Dashboard der S@S finde ich auch schön. Hab auch schonmal drüber nachgedacht. Aber wie ist das mit dem Anschließen? PnP is wohl nicht.... oder hat jemand andere Erkenntnisse?

  • Ja , das Dashboard der S@S finde ich auch schön. Hab auch schonmal drüber nachgedacht. Aber wie ist das mit dem Anschließen? PnP is wohl nicht.... oder hat jemand andere Erkenntnisse?

    Da die GT grundsätzlich die gleichen Funktionen wie die SA-S hat, sollte eine passende PIN-Belegung möglich sein. Der Stecker selbst wird wohl eher weniger passen, aber das habe ich noch nicht geprüft.
    Wenn man aber den Schaltplan des TFT kennt, dann kann man richtig umverdrahten und die Anzeigen sollten dann auch wieder stimmen. Einziges echtes Problem ist in meinen Augen der Drehzahlmesser. Da könnte ein anderes Signal als beim TFT anliegen.
    Aber wie gesagt, geprüft habe ich es nicht.