Beiträge von HaraldB

    Was war mit den Anlassern bei ADV?

    Ach, das war im ersten Jahr der 1190@.

    Wurde zwar anfangs hier versucht gesund zu beten, war aber ein nicht korrekt ausgelegter Anlasser. Betroffene wurden getauscht. Nach ca. 1 Jahr wurde ein verbessertes Produkt verbaut.

    Startschwierigkeiten bei niedrigen Temperaturen war das Symptom.

    Probleme mit der Bandscheibe sind so etwas von individuell (welche Bandscheibe, welcher „Defekt“, etc), dass man in Wahrheit doch gar keine Hilfestellung geben kann. Je nach „Problem“ helfen ganz unterschiedliche Massnahmen.

    Wie schon gesagt ... man muss so einiges ausprobieren um die für sich individuelle Lösung zu finden.

    Sagt ein von einem Gleitwirbel geplagter Motorradfahrer.

    Natürlich ist die Entwicklung ausgereift. Nur hat KTM eben diese recht defensive, entgegen dem Ready to Race Anspruch, Auslegung des Kurven ABS gewählt.

    Das wird u.a. auch durch Motorrad bestätigt.

    Bleibt abzuwarten ob man für die SDR 3.0 etwas ändert.

    Warum erscheint dir das so?


    Grundsätzlich sind die angegebenen Reifendrücke auf die maximale Beladtung ausgelegt. Also Soziusbetrieb mit „full speed“.


    Wenn dein Fahrprofil davon abweicht kannst du natürlich den Druck senken.

    Mit allen Vor- und Nachteilen.


    Schlussendlich hilft dir alles nichts ausser selbst reduzieren und ausprobieren.


    Keiner kennt dein Fahrprofil, dein Gewicht und dein Popmeter ... nur du.

    Ich habe das Thema letztes Jahr nach längerer Untersuchung und Befragung verschiedener Quellen für mich abgehakt und die Maschine verkauft.

    Stand der Technik und Ergebnis der defensiven Auslegung des Systems durch KTM.

    Es ist wie es ist und da kommt auch nichts anderes raus.

    Deshalb muss man es akzeptieren wie es ist oder die Konsequenzen ziehen und verkaufen.

    Leider hat KTM das nirgends klar und deutlich beschrieben um alle Unklarheiten auszuschliessen. BMW ist da wesentlich deutlicher.


    Eigentlich dürfte das System nicht C-ABS sondern Integralbremssystem mit ABS nennen. C-ABS heisst erst einmal, dass das ABS im Fall der Fälle die Bremsung auch für die Heckbremse übernimmt. Aber es heisst nicht zwangsläufig, dass es sich um eine Integralbremse im eigentlichen Sinne handelt.

    Weder die 1190 noch die SDR 2.0 hatten ein Integralbremssystem.

    Eventuell habe ich es überlesen aber KTM schreibt nirgends deutlich, dass es sich um ein Integralbremssystem mit ABS handelt.


    Für eine eindeutige Quelle wäre ich dankbar.

    Ich muss dir recht geben :kapituliere:

    Das mir mal die alte GT besser gefallen würde als ... traurig. Aber schlussendlich sieht sie für mich „von den Linien her“ stimmiger aus.

    Nachdem ich meine SDR 2.0 gegen eine H2 „getauscht hatte“ und kurz darauf eine renovierte GT angekündigt wurde, hatte ich mich erst etwas geärgert.

    Aber nachdem ich die GT 2.0 in Köln gesehen hatte, legte sich der Ärger.

    Das Frontdesign „geht für mich gar nicht“. Wobei das nicht am Scheinwerfer sondern ander total globigen und „schrägen“ Frontverkleidung liegt. Da wurde m.E. leider kein grosser Aufwand hinsichtlich der Integration investiert. Sieht irgendwie drangepappt aus. In der weissen Variante sieht das verglichen zur dunklen noch schlimmer aus. Vor allem von schräg vorne kommt das Gesicht voll zur Geltung :Daumen runter:

    Schade. Der Rest (Motor, etc.) ist nach meiner Erfahrung mit der SDR 2.0 schon gut (Wobei das spät und zurückhaltend regelnde Kurven ABS und die Lichtorgel im Display (Umschaltalgorythmus) müssten auch mal „gefixt werden“).

    Tja ... so wird das dann kurzfristig zwischen mir und KTM nichts mehr.

    Wenn Kiska mal weg ist, schauen wir nochmal.

    Die H2 bekommt bei ABM jetzt Multi-Clips verpasst und gut ist es.

    Ich bin mir aber sicher, dass es mich später wieder zu KTM hinzieht :amen:

    Brauchen, eher nein.
    Wobei es ja Leute gibt, die grundsätzlich an solchen Daten Interesse haben (ich kann nue bewerten was ich auch messen kann).


    Mein Punkt ist ... warum soll ich mich darüber ärgern wenn ein neueres Modell 141BM statt 144NM hat?
    Ausser für den Stmmtisch des „höher und weiter“ hat das doch keinen Belang.


    Der 1290iger hat in allen Lebenslagen weit mehr als ausreichend Kraft.
    Obwohl durch das zu lang übersetzte Getriebe etwas kastriert.

    KTM sollte mal Leistungs- und Drehmomentanzeigen im Dashboard verfügbar machen.


    Die Realwerte während der Fahrt würden den meisten Tränen in die Augen treiben weil sie bisher dachten sie würden die Leistung auf der Landstrasse voll ausnutzen :knie nieder: