Motorumbau 990er in 950er

  • Hallo zusammen,


    leider hat der Motor meiner treuen 950er nach 91tkm die Segel gestrichen und ist festgegangen, ich vermute die Kurbelwelle... Naja, neuer (gebrauchter) Motor, neues Glück, eine Revision wäre nicht wirtschaftlich. Nun die Frage, ich würde einen 990er Motor der letzten Generation bevorzugen, vermutlich aus einer SM-T.


    Nun die Frage, im Nachbarforum wurde sowas bei einer 950er Adventure mit SD 990er Spendermotor schon gut besprochen und dokumentiert (LC8 Forum, 950 -> 990er Thread), gibt es aus eurer Erfahrung noch weitere Fallstricke als Zündgeberrad und Einlassdurchmesser wenn man den Vergaser beibehält?


    Danke und viele Grüße,
    Nick

  • Habe ich bei mir in der SM, ausser Zündgeberrad gab es nichts zu ändern, mit den Originalen Vergasern läuft die Kiste ganz wunderbar!

    Ja nee schon klar! :rolleyes:

  • diesen Umbau habe ich auch gemacht, der Highscore hat mir die Vergaser auf den 990 Motor optimiert, ergab 123 ps a.H.
    ich habe aber späther doch auf einspritzung umgebaut 132 ohne leistungs Loch :grins:

    MoGG - Member of the GAGA Group

  • ich bin auch guter Dinge, es ist nun, aufgrund von Verfügbarkeit, ein SuperDuke 990er Motor geworden, soweit sieht alles ganz gut aus, nur die alten Kerzenstecker scheinen nicht zu passen. Weiß jemand von euch wo die Bezeichnung / Nr auf der Nockenwelle zu finden ist? Soweit ich weiß gibt es K600 (950 Standard), K601 (990er, schärfer) und K610 (Superduke R, am schärfsten)


    aber mal sehen, noch sind ein paar Dinge zu erledigen, obwohl unsere LC8 doch recht Wartungsfreundlich gebaut sind.


    Weißt du noch welche Düsen / Luftfilter Kombination du gefahren bist GEORG? Nur so als Orientierung :)


    was ich beim Umbau feststellen musste, der Kühlerdeckel mit Ventil war komplett zu... ich hoffe die ärmste ich nicht wegen Luft im Kühlsystem verstorben, den kurz vor ihrem Ableben ist kurz die Kühltemperatur auf 6/7 Striche gegangen was noch nie der Fall war.

  • der Umbau auf 990er Superduke R Motor war erfolgreich

    ich bin jetzt "Experte" auf dem Gebiet, falls jemand Fragen hat.

    als nächster Schritt ist geplant das "Stage II" Kit rauszuwerfen und auf einen ITG Filter mit entsprechender Platte umzubauen, scheint mir die sauberere Lösung.


    PS: Prüfstandsprotokoll folgt die nächsten Wochen

  • Und du hast auch jetzt von einspritzer auf vergaser umgebaut?

    genau, Zündgeberrad getauscht und Zündspulen umgelötet war eigentlich das einzige was man tun musste. Das ganze läuft schon recht ordentlich, aber da geht noch mehr denke ich, vorallem der Standardkrümmer von der 950er ist ein Flaschenhals. Ich will aber beim Vergaser bleiben, selbst mit der scharfen R Nockenwelle nimmt der Motor sanfter Gas an als eine 990er Duke standardmäßig, obenrum fehlt aber noch etwas Power (für eine 990er).