Wie viel "Vortrieb" ist normal? KNZ

  • Hallo, habe bei meiner frisch gekauften sm heute gemerkt, dass sie im 1. Gang mit eingelegter Kupplung kaum / nicht zu schieben ist. Das war, glaube ich, bevor ich die Kupplungsarmatur und den Handguard bisschen verdreht habe noch nicht so. Zurück drehen etc. Hat keine Besserung gebracht, wenn der Motor läuft allerdings kein Problem, wegen der geringeren Geleitreibung der Kupplung, nehme ich an.

    Hinterrad angehoben, 1. Gang Kupplung gezogen dreht sich das Rad, lässt sich mit dem Fuß einfach stoppen und auch in die andere Richtung drehen.

    Ist wohl schon der 2. KNZ, der verbaut ist... Wundert mich also.

    Habe den alten mitbekommen und konnte den überholen, wenn es da ein Kit o. Ä. gibt...

    Kraftschluss ist vollständig vorhanden beim Fahren.

    Gibt es noch etwas anderes, woran das liegen kann? Vlt zu wenig Hydraulikflüssigkeit? Hab noch magura Blood in der Garage, ist wohl auch bereits drin.. Füllstand vom Ausgleichsbehälter kann ich morgen erst nach schauen, bin aber jetzt schon etwas beunruhigt, weil ich morgen gut 2 Std unterwegs bin.

    Gibt's auf Reparaturen eine garantie?

  • Also dass der LC8 der kleinste bzw. kompakteste tausender V2 ist kann ich mir gut vorstellen...


    Ich würde sagen, wenn das ausgehängte Rad mit dem eingelegten Gang und gezogener Kupplung sich ohne Kraftaufwand stoppen lässt ist alles in Ordnung.


    Außerdem kann man schnell kontrollieren, ob es wirklich an der Kupplung liegt. Mit der gezogenen Kupplung sollte das Moped vorwärts und rückwärts unterschiedlich leicht/schwer geschoben werden können.

  • Kleinster V2 der Welt???

    Ja, das ist der Fall!

    Der "alte" LC8-Motor ist der kompakteste flüssigkeitsgekühlter 75°-V2-Viertaktmotor, mit vier Ventile pro Zylinder!


    ...ein (an)schieben ist durch die hohe Kompression so gut wie unmöglich!

    Bade :ja: