Inkontinenz - was tun? :-)

  • Hallo!
    Seit einiger Zeit schon bin ich als Gast in diesem wirklich informativen Forum unterwegs und ich muss gestehen, ihr seid nicht unschuldig daran, dass ich mich nach 10 Jahren des verirrten Japanertreibens sowie weiteren 10 Jahren des Herumschwuchtelns mit Tuttelbären als alter Sack doch noch entschlossen habe auf etwas ordentliches umzusteigen - seit Ende November 2006 ziert eine SM 950 meine Gartenhütte.
    Und wie andere auch, vertreibe ich mir die Zeit bis zum Erstanmelden im März damit, schöne aber unnütze Dinge (Sturzpads, Carbonteilchen, Akros..) an meine Kleine zu montieren.


    Zu meinem entsetzen musste ich im Rahmen dieses Zeitvertreibes nun feststellen, meine Kleine ist inkontinent!


    Unter dem Motorblock ein kleines Lackerl - und das bei einem nagelneuen Radl - das schockierte mich ein wenig, natürlich habe ich alles von euch betreffend auftretender Schäden brav gelesen und war mir des Risikos eines Umstiegs von BMW auf KTM bewusst.
    Aber so etwas ohne das Ding einen Meter bewegt zu haben übertrifft meinen depressivsten Erwartungen.
    Ich bin kein Schraubertyp - noch nicht :-( , aber es ist kein Öl, kein Benzin - das erkenne auch ich, von der Farbe her eher hellgrünblau, es tröpfelt irgendwo von oberhalb des 2 Zylinders über den Zündungsdeckel, nicht mörderisch viel, aber trotzdem.
    Woran kann es liegen?
    Was erwartet mich bei der ersten Ausfahrt - wird sie mich ins Kankenhaus oder in die Werkstadt führen?
    Wie dem Mangel begegnen - Windeln oder Tampons kaufen?


    Bin über Ratschläge dankbar, euer ratloser AbNormal;

  • :willkommen: im Forum


    Bei der Farbe kommt nur Kühlwasser oder Brems/Kupplungsflüssigkeit in Betracht.


    Ich tippe aus eigener schmerzhafter Erfahrung auf Undichtigkeit des Kupplungsgebers. :zorn:
    Schau mal genau an der Unterseite des Gebers nach, sicher hängt da noch ein Tropfen.
    Falls ja, ab damit zum Händler und auf Garantie richten lassen. :amen:

    [size=14][url='www.hs-shop.eu/motorradkfzzubehr-c-104.html']"Pretender" Kennzeichenhalter gibts hier

  • Pretender


    Danke für den Tip!
    werde morgen sofort nachsehen;
    Falls sich dein Verdacht sich als richtig erweisen sollte, kann ich mit dem Ding gefahrlos in die Werkstatt fahren (sind ca. 10 km durch die Stadt?
    Und wie lange hat bei dir die Schadensbehebung gedauert?

  • Naja, wenns nur ein kleiner Fleck ist sollte es keine Probleme beim Fahren geben. :prost:


    Kannst sicherheitshalber den Kupplungs Ausgleichsbehälter (am Lenker) aufschrauben und nachschauen ob noch genug Flüssigkeit drin ist.


    Normalerweise ist das Problem in 1/2 h eledigt.
    Kannst ja vorher in der Werkstatt nachfragen. :zwinker:

    [size=14][url='www.hs-shop.eu/motorradkfzzubehr-c-104.html']"Pretender" Kennzeichenhalter gibts hier

  • Ich tippe eher auf Kühlflüssigkeit.
    Grade bei neuen Motoren verstopfen Dichtungsmassereste gerne das Ventil am Kühlerverschluß und dann sabberts.

  • Kühlerverschlußdeckel ab und reinigen.Außerdem in den Kühler von oben reingucken ob da noch was rumschwimmt und säubern.
    Die kühlflüssigkeit ist von der Farbe eher giftgrün,gibt also grüne Flecken auf dem Boden.Ist aber halb so wild,bin mal nach Flüssigkeitsverlust noch ca.500km gefahren.
    Kupplung undicht merkt man eigentlich erst am Hebel bevor man Flüssigkeit sieht.War zumindest bei mir so.Plötzlich trennt die Kupplung erst ganz am Ende des Hebelweges.Außerdem tritt die Flüssigkeit eigentlich immer unten am Kupplungsnehmer aus,was anderes ist nicht bekannt.
    Ansonsten,du hast doch noch Garantie.Gewöhn dich daran,daß dein Mopped immer mal wieder irgenwo raussabbert+such dir einen kompetenten Händler der alle Probleme in der Garantiezeit erledigt.Ist eigentlich das wichtigste bei dem Krad. :amen:

  • Danke!
    hab's heute gefunden, es ist Kühlflüssigkeit, ein paar Tropferl hängen immer bei einer Rohr/Schlauchschelle/Klemme eines Kühlerschlauches, meine erste Ausfahrt wird im März also in die Werkstatt führen - wahrscheinlich KTM-typisch :lautlach:

  • Kann ich nur bestätigen. Macht aber einen riesen Spass :zwinker: damit zu fahren.
    Hatte auch Probs mit austretender Kühlflüssigkeit. Bei wir war der Deckel nicht richtig zugedreht und daher tröpfelte immer etwas Kühlflüssigkeit raus. Allerdings nur wenn der Motor warmgefahren wurde.

  • Hatte dieses Problem wie alle meine Kumpel (Insgesamt 4) auch, bei uns allen war der Hauptdichtungsverschluss oben am Kühler nicht fest. Habe dann mal bei meinem Händler vorbeigeschaut und er hat dann allein bei drie neuen SM den gleichen Fehler gefunden....se lebe die Qualitätskontrolle :achtung ironie:

    Dr.SM

  • Zitat

    Original von AbNormal
    Danke!
    hab's heute gefunden, es ist Kühlflüssigkeit, ein paar Tropferl hängen immer bei einer Rohr/Schlauchschelle/Klemme eines Kühlerschlauches, meine erste Ausfahrt wird im März also in die Werkstatt führen - wahrscheinlich KTM-typisch :lautlach:


    Eher nicht, ich habe so etwas nie gehabt :weinen:


    Aber wenn ich so daran Denke was bei den 1200GS oder K1200S alles so passiert ist, da frag ich mich natürlich ob die Weis Blauen das besser können :teuflisch:

  • Nun, ich bin zuvor Jahrelang BMW gefahren (R850R und R1100RS) und hatte keinerlei Probleme damit :nein:


    Allerdings auch keinerlei Spass damit :traurig:


    Jetzt tröpfelts, dafür ist es mörderlustig mit dem Möpi :grins:

  • AbNormal : Wenn es nur 10 km bis zu deinem Händler sind und die Kiste neu ist, dann gäbe es für mich überhaupt kein Nachdenken, sondern meine erste Fahrt würde mich zum Händler führen. Garantie!

  • @BB das erledig ich beim 1000der Service, noch braucht man ja keine Kühlflüssigkeit ;-) und die 1000 sind gleich beisammen;