Fragen/Probleme EXC 125 2010

  • Hallo liebe Gemeinde,


    mein Name ist Pierre, 28 Jahre aus dem Siegerland, und seit einer Woche stolzer Besitzer einer EXC 125 von 2010.


    Nach meiner heutigen (ersten längeren) Ausfahrt sind mir einige Merkwürdigkeiten aufgefallen, zu welchen ich hier einige Fragen an die Gemeinde hätte.


    1. Problem:

    Ich habe die Befürchtung das mein linker Gabelholm leicht öl verliert (Bilder hänge ich an) meine frage dazu: Ist das 'nur' der Simmering? Wenn ja, mit wie viel aufwand ist zu rechnen das Problem (vorzugsweise selbst) zu beheben?


    2. Problem:

    Das Motorrad drückt oben am Zylinderkopf an einer kleinen stelle Verbrennungsreste nach draußen (Bild wird angehangen).

    Frage hierzu: Ist das die Zylinderkopfdichtung? Wasser tritt keines aus.


    3. Problem:

    Als ich sie gekauft habe und die ersten Tage danach sprang sie mit dem ersten tritt an, seit heute seltsamerweise nicht mehr... Musste heute mit Sicherheit (und das ist nicht übertrieben) 16 mal treten um sie an zu bekommen. Selbst nach einer kurzen Pause (Motor war warm) brauchte es immer noch 6-7 tritte. Was kann die Ursache hierfür sein?


    Nun noch eine Frage. An meiner EXC ist ein Lectron Vergaser und ein V-Force 3 Membranblock verbaut, und ich habe das Gefühl das der Vergaser noch besser eingestellt sein könnte. Gibt es hier einen Crack der mir beim thema Vergaser einstellen behilflich sein könnte, oder gibt es genaue Anleitungen zu dem Thema (Vorzugsweise natürlich Lectron Vergaser)?


    Vielen Dank vorab, und auf eine gute gemeinsame Zeit! :Daumen hoch:


    Viele Grüße, Pierre

  • Hier die entsprechenden Bilder.


    Viele Grüße :winke:

  • Hey Pierre,

    1. Gabel: probiere mal, mit einem Fotofilm o.ä. zwischen Gabel und Simmerring zu gehen. Vielleicht ist nur etwas Dreck dazwischen.

    2. Das wird ziemlich sicher die Dichtung sein (auch ohne Foto im Anhang :-)

    Nimm mal den Zylinder weg, sowieso nicht falsch, mal den Kolben /Zylinder anzuschauen bei einer gebrauchten 125er

    3.könnte was mit 2.) Zu tun haben. Zur Kopfdichtung noch eine neue Kerze ordern.


    Zum Lectron kann ich leider nichts sagen.


    Allgemein rate ich Dir, den Töff mal richtig auseinander zu nehmen; Lenkkopflager, Schwingenlager checken + minimum neu schmieren, Räder weg , Kühlwasser, Ölwechsel etc. Kann Dir manche böse Überraschung ersparen.



    Gruess

    hitch

    Dirty deeds :wheelie: , done dirt cheap :peace::teuflisch:


    Verkaufe Porsche 930 Carrera Turbo

  • Lenkkopflager und PDS-Lager sind neu.


    Ja, habe mir auch schon gedacht das es wohl das beste wäre den Motor mal zu Pflücken :ja:.


    Sind die Zylinderkopfschrauben und Zylinderfußschrauben bei KTM auch Dehnschrauben die nur 1x Verwendet werden dürfen?


    Dankeeeee :Daumen hoch:

  • Hast Du kein Rep - Manual? Wenn nein, dieses auch ordern :-)


    Gruess

    hitch

    Dirty deeds :wheelie: , done dirt cheap :peace::teuflisch:


    Verkaufe Porsche 930 Carrera Turbo

  • Danke für deine Tipp's, hitch ! :Daumen hoch:.


    Habe heute mal Fotos vom inneren des Zylinders gemacht, Kreuzschliff ist noch zu sehen. Würde euch trotzdem gern um eure Meinung zu Zylinderlauffläche und Kolben bzw dessen Zustand fragen :ja:.


    Außerdem habe ich ein kurzes Video gedreht da ich ein nadelndes Geräusch vom Motor wahrgenommen habe, und euch zur Ursache dieses geräusch fragen möchte.


    Wieder einmal vielen Dank :Daumen hoch:

  • Hm

    Von weitem betrachtet sieht der Kolben /Zylinder nicht total tot aus, aber das Nageln ist nicht so gut. Könnte Kolbenspiel oder Pleuellager sein. Bin aber nicht sicher, so Ferndiagnosen sind heikel.


    Gruess

    hitch

    Dirty deeds :wheelie: , done dirt cheap :peace::teuflisch:


    Verkaufe Porsche 930 Carrera Turbo

  • Nicht total tot, das soll heißen das der deiner Meinung nach noch diese Saison mit macht?:denk:.


    Naja neu abdichten werde ich den Zylinder übernächste Woche sowieso, und bei der Gelegenheit checke ich dann auch gleich mal das Spiel von Pleuel und Kolbenbolzen. Kann mir da jemand ungefähre Referenzwerte geben wie viel spiel die Pleuelstange horizontal und vertikal haben darf? Spätestens richtung Winter wird dann wohl ein neuer Pleuelsatz kommen. Bei der Gelegenheit frag ich mal in die Runde: Kennt ihr da jemanden der Kurbelwellen auseinander drücken und wieder zusammen pressen kann und eine Honmaschine besitzt?


    Des weiteren würde mich interessieren ob die Zylinderkopfdichtung meiner EXC (Laut Spare Parts Manual) wirklich nur aus zwei O-Ringen besteht?! :staun:


    Viele Grüße

  • So würde ich auch vorgehen. Das Max. Spiel steht im manual.

    Bezüglich Kolben/Zylinderverschleiss und ob das noch eine Saison halten wird, kann man hier unmöglich beantworten..

    Und ja, ist durchaus normal, dass die Kopfdichtung eine oder mehrere O-Ringe sind.

    Kw-Revision: hör Dich mal in Deiner Umgebung um, es gibt immer Typen (meist ex-Sumo oder Motocrössler), die Dir so Sachen machen. In CH kenne ich solche Leute, aber das wird für Dich nicht die Lösung sein.


    Gruess

    hitch

    Dirty deeds :wheelie: , done dirt cheap :peace::teuflisch:


    Verkaufe Porsche 930 Carrera Turbo

  • Besten Dank mein lieber! :Daumen hoch:.


    Das mit den O-Ringen kam mir halt seltsam vor da ich mal eine 125er Yamaha gefahren hab bei welcher die Zylinderkopfdichtung eine Metallplättchen Dichtung war, daher auch das mit den Dehnschrauben. Naja, Japan ist eben nicht Österreich :zwinker:.


    Danke für deine Hilfen!

  • bau den zylinder runter und schau den kolben und den zylinder im ausgebauten zustand an.

    alles andere ist kaffeesudlesen... wenn der kolben schon eher glatt ist dann weg damit...

    du solltest aber unbedingt den zylinder vermessen lassen ob er nicht schon leicht oval geworden ist.

    kolbentausch ohne den zylinder vermessen zu lassen ist ein nicht unerhebliches risiko.

    bevor du jetzt fragst wer das machen kann mach es so wie ich:

    - zylinder & kolben ausbauen

    - fahr zum ktm händler

    - sag ihnen sie sollen dir den richtigen kolbensatz (kolben, kolbenringe, kopfdichtung, nadellager) zum zylinder bestellen und bitte sie dir den zylinder zu vermessen - dann hast du gewissheit!


    ein freundlicher und seriöser ktm händler wird dir für das vermessen des zylinders (wenn du den neuen kolbensatz bei ihm bestellst) nicht mal was verrechnen.


    das geräusch kann ich nicht deuten vom video... viell. vibriert irgendwo was beim krümmer ... am besten wenn du den motor offen hast das kurbelwellenspiel usw. lt. werkstatthandbuch prüfen.

  • Wo kommst denn her? mein Pleuel hab ich bei Metallmanufaktur Weber pressen lassen. War vom preis her auch super. Die richten dir auch den Zylinder und liefern den passenden Kolben dazu.


    Gruß Olli

    :wheelie:

  • Hey, guten Abend Jungs.


    Erstmal danke für eure Antworten die den letzen Anstoß gegeben haben meinen Motor zu revidieren. Ich wollte euch hiermit mal auf den neuesten Stand bringen. Der Motor wurde von mir komplett neu gelagert, außerdem ist die Kurbelwelle gerade beim Umpressen und der Zylinder beim Beschichten. Kolben und Zylinder haben leicht gefressen, und bei nem gebrauchten Motorrad mit diesen Indizien wollte ich dann doch keine halben Sachen machen :ja:.


    Bekomme am Wochenende die Kurbelwelle wieder und wollte dann wieder zusammen bauen. Zylinder braucht noch etwa 10 Tage. Habe die Baugruppen auch schon weitestgehend nach Reparaturhandbuch wieder vormontiert, habe hier allerdings noch einen, ich nenne ihn jetzt einfach mal 'Absatzring oder Absatzscheibe' die ich (Schande über mein Haupt) nicht mehr zuordnen kann. Im Reperaturhandbuch sowie im Spareparts manual kann ich sie auch nicht ausfindig machen, also seid ihr meine letzte Hoffnung. Der Ring/Scheibe hat einen Außendurchmesser von 42mm, Innendurchmesser von 25,5mm und 3mm stark durch den Absatz/Kröpfung.


    Ich hänge drei Bilder an die diesen Ring zeigen, und hoffe auf eure Hilfe.


    Vielen Dank vorab, und bitte steinigt mich nicht ;P :Daumen hoch: