Neue Duke 390 2020 mit Conti Reifen

  • Hallo liebe Duke Gemeinde,



    ich bin neu hier im Forum und möchte heute mein ersten Beitrag leisten.


    Nach gut 19 Jahren Abstinenz bin ich wieder auf Motorrad gekommen.


    Habe einigen Probefahrten mit diversen Mopeds gemacht und am Ende ist es dann eine neue Duke 390 2020 geworden.


    Bin auch sehr zufrieden mit dem Bike, läuft super. Nun Steht die 1000 Inspektion an und dann kann es richtig losgehen. Was nach fast 20 Jahren auf dem Trockenen natürlich nur langsam geht.


    Aber jetzt habe ich eine, oder zwei Fragen zu dem Bike……..


    Habe wie gesagt die Duke seit gut 4 Wochen und überall ist zu sehen und zu lesen das ein Metzler M5 ab Werk drauf sein soll. Bei meiner ist aber ein Continental ContiMotion Z drauf. :staun:

    Und was ich über den Reifen finden konnte ist nicht sehr überzeugend. Soll wohl eine Uralte Schwarte sein, von 2008 oder so. Laut dem Reifencode für die Herstellung des Reifens ist KW25/2019 drauf. Nur denke ich das die Reifenmischung trozdem so ist, wie der Reifen seiner Zeit Hergestell wurde.


    Weiß jemand was der Reifen kann?

    Hat noch jemad eine 2020 Duke 390 mit dem Conti drauf?


    Weil so richtig traue in dem Gummi nicht. Bin zwar noch nicht ins Rutschen gekommen, aber ich habe auch noch einen ca. 10mm breiten Angststreifen auf beiden Flanken, am Hinterrad.


    ….und noch was hat mich irritiert. Nach ca. 400 km habe ich mal den Reifendruck kontrolliert.


    Vorne 1,7 Bar und Hinten 1,8 Bar, die Reifen waren gut Warm. Ich halte das für ein bisschen zu wenig, oder?! Habe dann auf 2,0 / 2,2 Bar angehoben.

    Mein Eindruck nach ist Sie damit noch ein bisschen Handlicher geworden.


    ABER, ich Traue dem Reifen nicht, so richtig.:denk:


    Über Eure Meinung und Kommentare zu dem Thema würde ich gerne was lesen.


    Dankeschön......:knie nieder:

  • ich bin neu hier im Forum

    :willkommen:


    Weiß jemand was der Reifen kann?

    leider kenn ich den nicht...

    aber es stimmt, die Erstausstattung Reifen sind nicht umbedingt die besten...wenn ich da an die unglückseligen Indischen Gummis auf meiner 2012er 200er denk :rolleyes:

    KTM hat im laufe der Jahre, mehrmals die Gummis gewechselt

    die sogenannten Test's/Erfahrungen könnten nicht Unterschiedlicher sein...SIEHE HIER ZB.


    Vorne 1,7 Bar und Hinten 1,8 Bar

    is wirklich ein bissl wenig

    hast du schon mal vorher bzw. auch etwas nachher Kontrolliert ? (wegen Luftverlust mein ich)
    ich fahr mit 2,1-2,2 Vo + 2,4 Hi

  • Hi Walter,


    danke für deine schnelle Antwort.....:winke:

    der Link zu dem Reifen hatte ich noch nicht gesehen,hmm:denk: Danke dafür. Dann ist der Angststreifen wohl er bei mir:arsch:.......

    Wie gesagt, hatte bisher auch keinen Rutscher.


    Vorher und nacher habe ich noch nicht kontrolliert,nee. Kann ich morgen mal machen. Kalt und wenn er warm ist. Mal sehen ob es da einen Unterschied zu sehe gibt.


    Habe da eine Teorie, warum der Reifendruck so gering war. Kann mir vorstellen das damit das Handling Träger werden soll, damit man sich ein bisschen an das Moped gewöhnt, veileicht:denk:

    Oder der Reifenprüfer beim Händler ist defekt :lol:


    Was für Reifen fährst Du?

  • Hi. Bei meiner Duke 390 Mj 2019 waren auch die Motion drauf. Der Reifen geht zum einfahren zum Pendeln oder zum gemütlichen fahren ohne Ambitionen. Nach 1000km, wenn du dann höher drehen darfst und schneller fährst, kommt der Reifen doch sehr schnell an seine Grenzen. Das Gefühl für tiefe Schräglagen, das Handling, das Einlenkverhalten auf der Bremse und die Spurtreue lassen dann doch arg zu wünschen übrig. Das es besser geht, wuste ich von meiner damaligen 15er Duke. Die hatte den Rosso II drauf, und das funktionierte top.

    Ich habe die Motion nach 1700km verschenkt, und mir den S21 draufgemacht. Damit fährt die Duke insgesamt deutlich besser, was mir aber dann doch nicht soviel bringt, weil das Original Fahrwerk auf Landstraßen 2. und 3. Ordnung, mit Tempo, völlig überfordert ist.

    Ein Reifendruck von 1,7 ist echt bisschen wenig. Würde ich erhöhen. Ich fahre 2,1/2,3 und gut isses.

  • Oder der Reifenprüfer beim Händler ist defekt :lol:

    das war meine Vermutung...

    ob das einer mit Absicht macht, glaub ich eher weniger


    Was für Reifen fährst Du?

    Duke...Metzeler M7RR

    Husky...Pirelli Scorpion Rally STR


    allerdings bin ich bei Fahrwerk und Reifen nicht so der feinfühlige Profi bzw. mach ich da keine Religion draus :zwinker:

  • Wetten das der Reifen zur Zeit deinen Fähigkeiten x-fach überlegen ist?


    Denke nicht drüber nach, fahr den auf und montiere dann "The next Level-Tyre" was immer der auch sein mag.


    Investiere lieber in ein Sicherheitstraining das dich in die Lage versetzt deine Fähigkeiten zu verbessern.


    Da solltest du dein Geld investieren... :prost:


    PS.

    Es ist ein sehr typisches und natürliches Verhalten Unsicherheitsgefühle zu objektivieren.

    (Wenn der Bauer nicht schwimmen kann, ist die Badehose zu klein...:zwinker:)

    Kommen Sie mir nicht mit Tatsachen, ich habe meine Überzeugungen! :teuflisch:

  • Investiere lieber in ein Sicherheitstraining das dich in die Lage versetzt deine Fähigkeiten zu verbessern.

    sehr guter Ansatz :Daumen hoch:


    hab ich, nach 5 Jahren Pause, auch gemacht... (da bin ich zwar schon 2 Jahre wieder gefahren, gebracht hat's aber trotzdem einiges)

  • Zusammengefasst: Richtig „schlechte“ Reifen gibt es auf dem europäischen Markt (nicht USA, das ist etwas völlig Anderes) seit über 12 Jahren nicht mehr. Die Nuancen sind für geübte Fahrer zwar spürbar - was Agilität, Einlenkverhalten, Aufstellmoment beim Bremsen in Kurven etc. angeht, aber das betrifft meist schwerere Maschinen.

    Beim Nässegrip sind die Unterschiede noch am Ehesten auszumachen, aber auch hier auf eher höherem Niveau, als der geneigte 390 Fahrer in diesen (seltenen) Momenten auszumachen vermag.

  • Der Conti Motion ist ein braver Alltagsreifen, und, solange du ihn nicht forderst, ist alles chic. Der Unterschied vom Motion zu einem neuzeitlichen Reifen würde auch ein Anfänger merken. Mit dem S21 wird die Duke um einiges handlicher und läst sich preziser durch die Kurven fahren. Noch deutlicher sind die Unterschiede, wenn Tempo ins Spiel kommt.

    Ich bin mit dem Conti Motion einfach nicht warm geworden. Der Reifen hat mir kein Vertrauen vermittelt. Er lief irgendwie unharmonisch, hölzern, so wie die Generation vor 15 Jahren. Das geht heute besser. Deshalb habe ich nach der Einfahrphase umgerüstet.

  • Wetten das der Reifen zur Zeit deinen Fähigkeiten x-fach überlegen ist?

    Das steht außer Fragen, dass es so ist. Da mache ich mir nix vor.


    Denke nicht drüber nach, fahr den auf und montiere dann "The next Level-Tyre" was immer der auch sein mag.

    Genau so, wenn die Reifen platt sind kommt hinten ein M7RR drauf und Vorne S22.

    Bis dahin werde ich noch ein paar Kilometer Routine sammeln.

    Investiere lieber in ein Sicherheitstraining das dich in die Lage versetzt deine Fähigkeiten zu verbessern.

    :Daumen hoch: Das Sowiso.


    Bin zwar 15 Jahre Akiv MotoCross gefahren, aber das ist schon lange her(80-90 Jahre des letzten Jahrtausend). Auch Strassenmopeds, wie die Yamaha DR 350 YPVS. Aber eben ewig her.....


    Nächste Woche Mittwoch geht sie erst mal in die 1000der Inspection, solange kann ich leider nicht fahren weil ich schon 1199KM drauf habe und 1200 km darf man wohl maximal.

    Der einen Kilometer, der noch übrig ist, brauche ich um sie zum Händler zu bringen.


    Also Zwangspause:weinen: