Filterdeckel entfernen

  • Bin neu hier im Forum

    Herzlich :willkommen:



    Ist es schädlich für den Motor??

    darüber scheiden sich die Geister und wurde ohne Ergebnis, schon öfter drüber Diskutiert…
    ziemlich sicher bedeutet es einen Leistungsverlust (soviel ham ma schon rausgefunden)



    Verliert man die Garantie wenn man sowas bei seiner Duke macht

    definitiv, wenn's dich irgendwo mit einer Panne in der Gegend auflesen und du das nicht vorher in den original Zustand zurück versetzen kannst



    das klingt nur am Stand nach was…auf Dauer würd ich's nicht Empfehlen :nein:

  • Bringt viel, aber nur dann, wenn auch das Gemischkennfeld angepasst, sprich angefettet wurde.
    OHNE das wird man den kleinen Motor, der ohnehin recht mager läuft, recht schnell grillen.

    Mit fröhlichen Grüßen aus Wien


    DSP

  • Alles was ich bis jetzt gelesen habe an entfernen oder verändern von Originalteilen, hat keinen definitven Leistungszuwachs ergeben.


    Wie dsp schon geschrieben hat, müsste man zusätzlich noch irgendwas unternehmen um die Einspritzung anzupassen.


    Der Highscore entfernt zb beim einbau des Kastls auch gleich den Luftfilterdeckel und sein Kastl gleicht das Gemisch dann wieder an, damit sie richtig läuft.

  • Glaube ich nicht, dass er den Deckel entfernt. Wer hält dann den Filter in Position?
    Da kann man den Filter auch gleich ganz raus nehmen.......


    naja, der Luftfilter bleibt natürlich schon drinnen und es wird mit einem Rahmen sichergestellt, dass der Filter nicht "rausfällt".
    Stells dir vor wie wenn du die Mitte einfach rausdremelst aus dem Originalen.

  • Ich kann natürlich nur von der 690er Duke sprechen,
    aber ich gehe mal davon aus, dass das bei der 390er auch nicht anders sein wird:

    das klingt nur am Stand nach was…


    Völliger Unsinn:
    Das klingt im Stand ... absolut unauffällig!
    Warum?
    Weil da die Drosselklappe nahezu geschlossen ist - selbst wenn man "brumm, brumm" macht.
    AAAAABER unter Last ... da klingt´s sensationell: So wie ein Einzylinder klingen soll
    und das Tollste ist, dass man damit durch JEDE Kontrolle kommt!


    Tipp: Schraubt den Deckel runter, lasst den Luftfilter zu Hause und dreht eine KLEINE Proberunde.
    Ein paar hundert Meter mit gelegentlichem Vollgas schaden dem Motor auch mit zu magerem Gemisch nicht,
    aber man bekommt einen guten Eindruck vom Klang und ein bissl auch vom Drehmoment.
    Danach wieder UNBEDINGT rückbauen!

    Mit fröhlichen Grüßen aus Wien


    DSP