Original Auspuff umbauen

  • Hallo ich habe mich dazu entschieden keinen teuren Zubehörauspuff zu kaufen,sondern den Originalen zu behalten und umzubauen.


    Dazu habe ich bei Kleinanzeigen einen Auspuff für nen schmalen Taler gekauft und ihn bearbeitet.


    Jetzt muss ich nur noch auf die Teilelieferung von HILD Tuning warten bis ich mit dem Zusammenbau beginnen kann.

    Dateien

    • DF811357.JPG

      (504,68 kB, 1.502 Mal heruntergeladen, zuletzt: )
    • DF811358.JPG

      (342,09 kB, 1.263 Mal heruntergeladen, zuletzt: )
    • DF811359.JPG

      (407,72 kB, 1.154 Mal heruntergeladen, zuletzt: )

    Immer ne Handbreit Gelände unterm Vorderrad !


    :wheelie:

  • Und wie bist du zufrieden mit Gewicht und Klang ?


    Ich finde den originalen ja nicht hässlich deswegen wollte ich den behalten.


    Hat dich schon mal einer von der Rennleitung angehalten und fragen gestellt ?
    Ansonsten passt er sehr gut und in kurz steht das dem Bike . :respekt:

    Immer ne Handbreit Gelände unterm Vorderrad !


    :wheelie:

  • ich bin sehr zufrieden.bin schon 15000 km so unterwegs.keine probleme.
    min.1,5-2 kg leichter.Sound ist Top! Im stand etwas tiefer als orig.und beim fahren auch,nur wenn man richtig durchzieht dann :sabber::teuflisch:
    aber alles im rahmen,nicht zu aufdringlich.also keine brülltütte

  • Hört sich gut an , was hast du innen alles geändert ? Hast du vom umbau noch Bilder ?
    Video mit Sound vorher nachher vergleich :sabber: ?


    Ich möchte ihn ja auch nicht so laut aber etwas kerniger darf er schon sein.
    Muss mir nur noch Gedanken mach wie ich die Endkappe befestige , möchte doch gerne ab und an die Dämmwolle tauschen können.

    Immer ne Handbreit Gelände unterm Vorderrad !


    :wheelie:

  • videos hab ich sicher keine,weil keine gemacht.fotos muss ich mal auf meinem pc nachschauen.paar handy fotos hab ich damals gemacht.
    im auspuff sind so weit ich mich erinere 3 kammern.der auspuff wurde um eine kammer verkleinert und wieder alles zusammengeschweisst.war aber schon etwas aufwendig.

  • Ah okay , danke ich dir für die Info !


    Mal sehen , ich glaube ich werde es ähnlich dem Akrapovic meiner EXC tun. Einfach ein gerader Durchgang , mehr brauche ich glaube ich nicht und wenn es zu laut wird kommt ein DB Killer rein.

    Immer ne Handbreit Gelände unterm Vorderrad !


    :wheelie:

  • So,
    Also ich fand die ESD nicht so ganz hässlich, nur zu lang. In kurzeren form sieht er etwas besser aus.
    Dank tips von r.biker - Danke Alex ! habe mich gewagt und ein extra dafür gekaufte Topf abgeschinten.
    Ich wollte etwas tiefere Sound bekommen aber auch Holan Remus träger nutzen.
    Tonmässig konnte etwas noch tiefer sein, aber erstmal lasse ich so. Träger und Koffer passt mit unterlegscheiben auch. Dazu schreibe ich noch separaten Post in entschprechenden Thred.
    Hier mal hörprobe, aber bitte mit guten Lautschprecher oder noch besser mit Kopfhörer, Laptop gibt das leider nicht wieder.



    https://youtu.be/OtHGlKTsJiQ

    Kaschuben- meine Heimat

    Einmal editiert, zuletzt von jotes ()

  • ich bin sehr zufrieden.bin schon 15000 km so unterwegs.keine probleme.
    min.1,5-2 kg leichter.Sound ist Top! Im stand etwas tiefer als orig.und beim fahren auch,nur wenn man richtig durchzieht dann :sabber: :teuflisch:
    aber alles im rahmen,nicht zu aufdringlich.also keine brülltütte

    Dat Dingens wiegt ja meines Wissens im Originalzustand um die 4,5 Kg. Und Abschneiden eines 7 cm - Scheibchens dann "min. 1,5 - 2 Kg leichter"? Muss ja echt heavy steel sein... :denk:

  • Klar, jedem gefällt was anders und das ist gut so :)
    Ich wollte kurzen bulligen , jemand anderen mag lang und schlank. ESD meine ich ;)


    Bei mir ist alerdings das Innenrohr nicht so extrem abgeschniten, sonder passend zu Außenhülle, also endet da wo auch vorher.
    Die 7cm habe nicht gewogen was aber es war auch nicht leicht .


    Kaschuben- meine Heimat

  • Genau,jeder wie ers mag.Ich wollte den 900,- Akra nicht in der Mongolei dabei haben.Zu teuer und zu schade.
    Der orig.abgeschnittene war dafür genau richtig.Etwas leichter,bassiger und für die vielen umfaller in der Steppe nicht zu schade :grins:

  • Hallo zusammen!
    Kann das nicht ernsthafte Probleme mit dem Motor geben wenn man einfach ein Stück rausschneidet und damit den Weg der Abgase verkürzt bzw. den Staudruck drastisch reduziert? Oder reicht der Widerstand des Kat?
    Habe in einem anderen Forum gelesen, dass sich Fahrer bereits Sorgen machen mit einem Remus oder BOS - die ja eigentlich von Profis entwickelt wurden - von wegen anderes Mapping, da sonst zu mageres Gemisch und so.
    Habe das Video auf youtube auch schon vor einiger Zeit gesehen und zu grübeln begonnen. Hab mich bisher aber nicht getraut wegen dem ungewissen "Erfolg" - leider gibt es kein "Nachhersoundvideo".
    LG und danke für eure Anregungen!
    M.


    :wheelie:

  • Ich habe mir kürzlich einen zweiten Original-Schalldämpfer zugelegt, um diesen ein wenig zu modifizieren. Vom Optischen her gefällt er mir eigentlich ganz gut und er war im Gegensatz zu den Nachrüst-Schalldämpfern sehr günstig zu bersorgen.
    In dem Video auf Youtube (Link s.o.) wird am Auspuffende die alte Schweissnaht (und die 3 Schweisspunkte) aufgeschnitten. Danach schneidet der Typ das Rohr mit dem Dremmel innen ab, weil man das ganze (Endstück) sonst scheinbar nicht rausziehen kann (Ich habe den Kommentator vom Englischen her nicht ganz verstanden). An den Bildern von Danny-128 kann man sehen, dass das "Ausgangsrohr" aber nur gesteckt ist, also nicht gepunktet. Da ich nur dieses Augangsrohr mit ein paar Öffnungen im Mittelbereich versehen will (dann wieder reinstecken und Sound testen), möchte ich es ungern ganz abschneiden.


    Danny-128 (oder auch andere, die schon aufgeschnitten haben):
    Lässt sich das Endstück wirklich nicht mit dem ganzen Rohr rausziehen?